Chemnitz OT Schloßchemnitz – Zwei tatverdächtige Jugendliche nach Brandstiftung ermittelt

Brand in einer Batteriefirma in Zwickau

(Ki) Gegen zwei Jugendliche (m 15, 16) ermittelt seit Montagabend die Kriminalpolizei. Sie stehen im Verdacht, eine schwere Brandstiftung begangen zu haben. Betroffen ist ein Mehrfamilienhaus in der Matthesstraße. Dort ist jetzt eine Erdgeschosswohnung unbewohnbar, die Hausfassade wurde verrußt, Fensterscheiben zweier Wohnungen im           1. Stockwerk rissen durch die Hitze. Verletzt wurde niemand. Die Schadenssumme steht noch nicht fest.
Die beiden Tatverdächtigen sollen gegen 21.15 Uhr vor dem Haus gelagerten Sperrmüll angefackelt haben, was zu den Schäden am Haus führte. Die Mieter wurden evakuiert, konnten jedoch, bis auf den Bewohner (23) der Erdgeschosswohnung, nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück. Im Löscheinsatz waren 19 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr.

Quelle: PD Chemnitz



 

 






%d Bloggern gefällt das: