Polizei Direktion Leipzig: Informationen 31.03.2014

Polizei07

Mit dem Fahrrad gekommen…

Ort: Leipzig-Gohlis, Lützowstraße, Tiefgarage
Zeit: Im Zeitraum vom 30.03.2014 zwischen 06:45 Uhr und 10:00 Uhr

… und mit einem Motocross-Bike verschwunden. Der dreiste Dieb vom Sonntag in den Gohlis-Arkaden war wohl unterwegs auf der Suche nach geeignetem Diebesgut. Dass er dabei ein Motorrad finden würde, hatte er sich sicher selbst nicht gedacht. Ansonsten wäre er wohl kaum mit dem Fahrrad gekommen, welches er dann am Tatort zurücklies. Auf seiner Tour hatte er einen Peugeot Kasten in der Garage entdeckt, in dem sich zwei Motorräder befanden. Die KTM 250 EXC-F wollte er haben. Hierfür schlug er eine Scheibe  der Kofferraumklappe ein und öffnete somit das Heck. Den Peugeot hatte er dafür allerdings noch nach vorn schieben müssen, da der rückwärts eingeparkt, direkt an der Wand stand. Sein mitgebrachtes Fahrrad geriet hierbei unter den vorderen Schweller des Peugeots und wurde eingeklemmt. Die Polizisten, welche zum Ort gerufen wurden, stellten später fest, dass eben jenes Rad – ein Mountainbike der Marke „Ghost“ – zur Fahndung stand. Jedoch nicht in Leipzig, sondern in Bayern (München) wurde das Mountainbike bereits im Oktober 2012 als gestohlen gemeldet. Das Fahrrad wurde sichergestellt und das Motorrad zur Fahndung ausgeschrieben. Die KTM selbst trägt als Merkmal einen Aufkleber „46“ an der Seiten-, als auch an der Frontverkleidung. Weiterhin ist am Heck ein selbst geprägtes Kennzeichenschild: „L-FF 0“ angebracht und sie wird ansonsten nicht im öffentlichen Straßenverkehr genutzt. Der Ermittlungsdienst hat den Fall übernommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341)

5935-0 zu melden. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Sprayer unterwegs

Ort: Wiedemar, BAB 9, Parkplatz Kapellenberg
Zeit: 30.03.2014, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter besprühten auf dem Parkplatz Kapellenberg in Richtung München das Toilettenhaus an drei Seiten mit blauer Sprayfarbe. Es wurden verschiedene Motive angebracht, unter anderem auch der Schriftzug „FCV“. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (Vo)

Politisch motivierte Straftat aufgeklärt

Ort: Beilrode, Bahnhofsstraße
Zeit: 08.03.2014 – 09.03.2014

In der Zeit vom 08.03.2014, 12:00 Uhr bis 09.03.2014, 17:30 Uhr besprühten unbekannte Täter mittels grüner und silberfarbener Sprayfarbe die Außenwand der Gemeindeverwaltung Beilrode. Desweiteren bemalten sie mittels schwarzem und rotfarbenem Eddingstift Schilder am Gebäude und die Eingangstür u.a. mit den Buchstaben „B“, „C“ und: „LOK 1966“. Auf einer Treppenstufe des Eingangsbereiches wurde ein 15 x 15 cm großes Hakenkreuz geschmiert. Desweiteren entwenden die Täter einen Briefkasten von der Außenwand der Gemeindeverwaltung. Der Schaden wurde auf 1.200 € geschätzt. (siehe PM der PD Leipzig vom 11.März 2014) Durch Zeugenaussagen und weitere Ermittlungen konnten sechs Täter aus Beilrode zwischen 13 und 23 Jahren ermittelt werden (2x strafunmündige Kinder, 3 x Jugendliche, ein Erwachsener), die sich aus dem Freizeitbereich an Trefforten in Beilrode kannten und handelten. Sie handelten arbeitsteilig. Ein jugendlicher Täter sprayte „LOK 1966“, ein weiterer Jugendlicher und ein Erwachsener rissen den Briefkasten aus der Verankerung und beschädigten diesen. Der Briefkasten wurde später im Parkgelände aufgefunden. Ein zweiter Jugendlicher und ein strafunmündiges Kind besprühten allgemein das Gebäude. Ein strafunmündiges Kind schmierte das Hakenkreuz. Die ermittelten Beschuldigten und strafunmündigen Kinder sind geständig. Zur Motivlage äußerten sie sich aber nicht. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Getrübter Gleichgewichtssinn

Ort: 04205 Leipzig; OT Miltitz, Geschwister-Scholl-Straße
Zeit: 30.03.2014; 13:20 Uhr

Im „feuchtfröhlichen“ Zustand radelte ein 39-Jähriger Sonntagmittag auf der Geschwister-Scholl-Straße in Richtung Lindennaundorf. Plötzlich machte er einen Schlenker nach links, ohne die Änderung seiner Fahrtrichtung zuvor anzuzeigen. Ein hinter ihm Herfahrender (69) konnte mit seinem VW Fox nicht mehr rechtzeitig anhalten oder ihm ausweichen, so dass beide miteinander kollidierten. Durch den Zusammenprall stieg der 39-Jährige unbeabsichtigt von seinem Drahtesel ab und verletzte sich am Knie. Am Fahrzeug wurden der Lack und die Motorhaube beschädigt, so dass ein Schaden von ca. 300 Euro entstand. Da die herbeigerufenen Gesetzeshüter einen Alkoholgeruch beim 39-Jährigen feststellen, führten sie einen Test durch, der einen Wert von 2,5 Promille ergab. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (MB)

Das Sandmännchen war schon lange gegangen,…

Ort: 04357 Leipzig; Ziolkowskistraße
Zeit: 30.03.2014; 20:03 Uhr



… da hörte offenbar ein kleiner Mann vor Müdigkeit das Bettchen rufen. Er war noch mit seinem „Radel“ auf dem Heimweg und verlor in einer Linkskurve der Ziolkowskistraße das Gleichgewicht. Sein Rad rutschte und er stürzte unter ein am Fahrbahnrand geparkten Kia, den er dadurch an der hinteren Stoßstange beschädigte. Glücklicherweise blieb der kleine „Bruchpilot“ unverletzt und konnte – zwar mit winzigem Schrecken doch gesund – ins Bettchen gehen. (MB)

Kradfahrer verletzt

Ort: Leipzig, OT Wahren, Linkelstraße
Zeit: 30.03.2014, 16:00 Uhr

Eine 50-jährige VW Golffahrerin befuhr die Travniker Straße stadtauswärts und nahm einen Fahrstreifenwechsel vor, weil sie die Absicht hatte, links in die Linkelstraße abzubiegen. Auf Grund des Fahrstreifenwechsels musste eine 24-jährige Ford-Fahrerin ihr Fahrzeug stark abbremsen, um nicht mit dem Golf zu kollidieren. Hinter dem Ford befand sich ein 23-jähriger Kradfahrer einer Yamaha 650. Dieser musste ebenfalls eine Notbremsung vornehmen. Dabei kam er zu Fall und rutschte auf den Ford zu und beschädigte diesen leicht. Auch am Krad entstand Sachschaden. Der Kradfahrer wurde

nicht verletzt, sucht aber vorsichtshalber einen Arzt auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro an den Fahrzeugen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Betrunkener Autofahrer

Ort: Wermsdorf, Clara-Zetkin-Straße
Zeit: 30.03.2014, gegen 19:30 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit fiel den Beamten ein Pkw Peugeot auf. Die Beamten entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle. Als der 48-jährige Fahrer und Halter des Fahrzeuges ausstieg, stellten sie einen leicht unsicheren Stand und Gang bei ihm fest. Außerdem wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Der Führerschein wurde sofort eingezogen und der 48-Jährige musste sein Fahrzeug abstellen. (Vo)

Motorrad vs. Fahrrad

Ort: Trebsen/Mulde, B107
Zeit: 30.03.2014, gegen 13:30 Uhr

Wenn ein Pkw mit einem Fahrrad zusammenstößt, kann dies schon fatale Folgen für alle Beteiligten haben. Aber auch bei einer Kollision eines Motorrades mit einem Fahrradfahrer ergeben sich hieraus unter Umständen schwerste Verletzungen. So wie auch gestern auf der Grimmaer Straße (B107) geschehen. Hier befand sich ein Motorradfahrer (23) auf der B107 in Richtung Trebsen, aus Wurzen kommend. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad Suzuki. Aufgrund des Schwunges und der Geschwindigkeit rutscht das Motorrad samt Fahrer auf die Gegenspur, wo es mit dem Rennrad eines 53-Jährigen zusammenstößt. Beide Fahrer bleiben nach der Kollision verletzt im Straßengraben liegen. Der Motorradfahrer wird mit einem Rettungshubschrauber nach Leipzig in eine Klinik geflogen, während der Radfahrer mit einem Rettungswagen ins nächst gelegene Krankenhaus gebracht wird. Beide werden wegen ihrer Verletzungen stationär aufgenommen. Das Motorrad, als auch das Rennrad, sind beide durch den Unfall stark beschädigt worden. Der Sachschaden wird zusammengerechnet mit ca. 3.000 € angegeben. (KG)

Quelle: PD Leipzig

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: