Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.03.2014

Polizei04Rechte Schmierereien in Klotzsche

Zeit:       29.03.2014, 18.00 Uhr bis 30.03.2014, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Ein Mitarbeiter der Christuskirche am Boltenhagener Platz musste am Sonntagmorgen feststellen, dass Unbekannte in der Nacht ein Hakenkreuz an die Kirchentür geschmiert hatten. Das Kreuz war mit roter Farbe in einem Ausmaß von 85 cm x 85 cm gezeichnet. Weiterer Schmierereien und Hakenkreuze stellten die Beamten in der Umgebung an einen Stromverteilerkasten, einen Kleidercontainer sowie einer Mauer fest. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ju)

Einbruch in Verkaufscontainer

Zeit:       29.03.2014, 19.00 Uhr bis 30.03.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

An der Cossebauder Straße hebelten Unbekannte die Tür zu einem Verkaufscontainer für Obst und Gemüse auf. Anschließend stahlen sie eine Kasse mit Bargeld, ein Fahrrad, ein Tablet-PC sowie Zigaretten im Gesamtwert von rund 2.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ju)

VWs und Skoda im Visier von Autodieben

Zeit:       28.03.2014, 20.15 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Trachau

Unbekannte stahlen von der Krantzstraße einen zehn Jahre alten VW T5. Der Zeitwert des grauen Kleintransporters wurde auf rund 20.000 Euro beziffert.

Zeit:       29.03.2014, 15.20 bis 30.03.2014, 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Von der Eschenstraße entwendeten Unbekannte einen schwarzen Skoda Octavia. Mit rund 6.000 Euro wurde der Zeitwert des zwölf Jahre alten Wagens angegeben.

Zeit:       29.03.2014, 22.00 Uhr bis 30.03.2014, 15.30 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Einen grauen VW Passat stahlen Unbekannte vom Bischofsweg. Der Zeitwert des zwölf Jahre alten Fahrzeuges beträgt rund 5.000 Euro. (ju)

Bargeld aus Pkw gestohlen

Zeit:       30.03.2014, 18.30 Uhr bis 18.55 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Sonntagabend öffneten Diebe auf noch unbekannte Art und Weise einen Citroen Kleintransporter, der im Messegelände abgestellt war. Anschließend stahlen die Unbekannten eine Kassette mit Bargeld sowie ein Portmonee mit Ausweisen. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 30. März 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 26 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Radfahrer nach Sturz verstorben

Zeit:       31.03.2014, 09.40 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Heute Morgen kam es an der Bergstraße zum folgenschweren Sturz eines Radfahrers. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 80-Jährige war mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Bergstraße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Mommsenstraße stürzte er mit dem Rad. Bisherigen Ermittlungen zu Folge war er alleinbeteiligt zu Fall gekommen.

Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen zur Ursache des Sturzes aufgenommen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten des Radfahrers machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ju)

Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       25.03.2014, 13.18 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Am vergangenen Dienstag ist ein Fahrradfahrer (19) bei einem Verkehrsunfall am Lennéplatz schwer verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge wollte der Radfahrer den Lennéplatz von der Lennéstraße aus in Richtung Tiergartenstraße überqueren. Dabei wurde er von einem Ford Fiesta erfasst, dessen Fahrerin (72) ebenfalls in Richtung Tiergartenstraße unterwegs war. Durch den Aufprall stürzte der Radfahrer und erlitt schwere Verletzungen. Er kam zur stationären Behandlung in ein Dresdner Krankenhaus.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der beiden Unfallbeteiligten machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Landkreis Meißen

Zeugen zu Sachbeschädigung gesucht

Zeit:       29.03.2014, 07.30 Uhr bis 29.03.2014, 14.15 Uhr
Ort:        Zeithain

Unbekannte besprühen an der Lange Straße eine Hauswand eines Getränkemarktes. Die Schmierer hinterließen auf einer Fläche von 2 x 4,70 m unter anderem den Schriftzug „AiROR“.

Der Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können. Hinweise nimmt vor Ort das Polizeirevier Riesa oder telefonisch die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Alkoholisierter 18-Jähriger beschädigte Leitpfosten

Zeit:       30.03.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Zeithain

Ein 18-Jähriger muss sich derzeit wegen des Verdachts der Sachbeschädigung verantworten.

Zunächst Unbekannte hatten auf der Riesaer Elbbrücke drei Leitpfosten umgebogen. Ein weiterer Vorfall ereignete sich entlang der B 169, vom Abzweig Röderau in Richtung Riesa. Dort sind zwei weitere Leitpfosten aus der Bodenhülse gerissen und weggeschleudert worden.

Polizeibeamte stellten am Abzweig Röderau einen offensichtlich alkoholisierten
18-Jährigen fest. Die Überprüfung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von reichlich 1,6 Promille. Der junge Mann räumte gegenüber den Beamten ein, die zwei Leitpfosten am Abzweig Röderau herausgerissen zu haben. Die Ermittlungen zu den anderen Fällen dauern an. (tg)

40-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt

Zeit:       30.03.2014, 14.50 Uhr
Ort:        Stauchitz, OT Hahnefeld

Eine 40-jährige Motorradfahrerin befuhr mit ihrer Kawasaki ZR 750 die Ortsverbindungsstraße von Bloßwitz in Richtung Hahnefeld. Beim Durchfahren einer Doppelkurve überholte sie einen Pkw. Dabei kam sie nach links von der Fahrbahn ab und verlor auf dem angrenzenden Grünstreifen die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Folge stürzte sie vom Krad, welches sich anschließend überschlug.

Die 40-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. An der Kawasaki entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. (tg)

87-Jährige im Einkaufsmarkt bestohlen



Zeit:       27.03.2014, 14.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Donnerstagnachmittag kaufte eine 87-Jährige in einem Einkaufsmarkt an der Weintraubenstraße ein. Ihre Handtasche hängte sie an den Einkaufswagen. Beim Einpacken von Waren ließ sie den Wagen nur kurze Zeit unbeobachtet, stellte aber gleich darauf das Fehlen ihrer Handtasche fest. Am späten Nachmittag wurde sie informiert, dass ihre Tasche in einem anderen Geschäft in Radebeul aufgefunden wurde. Allerdings ohne Geldbörse, die samt 400 Euro Bargeld, Kranken- und Geldkarten fehlte. (tg)

Keine Fahrerlaubnis, aber reichlich Alkohol

Zeit:       30.03.2014, 19.55 Uhr
Ort:        Nossen

Während einer Streifenfahrt wollten Beamte einen Opel Corsa anhalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Der 45-Fahrer reagierte auf die Anhaltesignale der Polizisten erst nach einiger Zeit. Der Grund wurde schließlich bei der Kontrolle auf der Fabrikstraße offenbar. 2,78 Promille betrug die Atemalkoholkonzentration des Fahrers. Einen Führerschein hatte der Mann schon lange nicht mehr. Dieser war ihm wegen mehrfacher Trunkenheitsfahrten bereits abgenommen worden. Die Polizei ermittelt. (tg)

MZ gestohlen

Zeit:       28.03.2014, 10.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort:        Coswig

Von einem unverschlossenen Grundstück an der Talstraße stahlen Unbekannte ein Motorrad MZ. Das Zweirad stand unter einem Carport. Der Diebstahlschaden wurde auf ca. 1.000 Euro beziffert. (tg)

Parkplatzrempler – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       29.03.2014, gegen 18.00 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Zabeltitz

Am Samstagabend hat ein unbekannter Autofahrer einen Ford S-Max auf der Hauptstraße beschädigt. Der Verursacher stieß offensichtlich bei einem Parkmanöver gegen den Ford und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am S-Max entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.

Scheunenbrand breitete sich aus

Zeit:       31.03.2014, gegen 11.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Seifersdorf

Heute Vormittag geriet eine Scheune an der Bergstraße in Brand. Das Feuer breitete sich anschließend auf ein angrenzendes Wohnhaus aus. Die Anwohner wurden in Sicherheit gebracht.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge ist bei dem Brand niemand verletzt worden. Im Zuge der Löscharbeiten musste die Ortsverbindungsstraße zwischen Seifersdorf und Borlas voll gesperrt werden.

Die Polizei wird die Ermittlungen zur Brandursache führen. (ml)

Streife stoppte alkoholisierten Suzukifahrer

Zeit:       29.03.2014, 14.10 Uhr
Ort:        Freital

Eine Streife hielt am Samstag auf der Rabenauer Straße, in Höhe der Kirchstraße, einen Suzuki Baleno an. Die Überprüfung des 33-jährigen Fahrers ergab eine Atemalkoholkonzentration von reichlich 1,7 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der 33-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (tg)

Vandalen in Klingenberg

Zeit:       29.03.2014, 03.40 Uhr festgestellt
Ort:        Klingenberg

Eine Spur der Zerstörung hinterließen Vandalen in Klingenberg.

Auf der Straße zum Weißeritztal, zwischen einem Jugendklub und der Neuklingenebrger Höhe, hatten Unbekannte mehrere Leitpfosten, Zaunsfelder, einen Briefkasten, Wanderschilder sowie eine Steinmauer beschädigt.

Die Höhe des Schadens konnte bisher nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (tg)

Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:       29.03.2014, 16.30 Uhr bis 30.03.2014, 10.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Oberhäslich

An der Dresdner Landstraße suchten Einbrecher eine Kleingartensparte heim. Die Unbekannten hatten insgesamt drei Lauben aufgebrochen und diverse Gartengeräte gestohlen. Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor. (tg)

Verkehrsunfall – Sechs Menschen verletzt

Zeit:       30.03.2014, 15.30 Uhr
Ort:        Hohnstein

Gestern Nachmittag sind bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Am Hockstein sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge erfasste ein Autofahrer mit seinem Wagen an der Kreuzung an der Hocksteinschänke einen Motorradfahrer. Durch den Aufprall stürzte der Zweiradfahrer und erlitt schwere Verletzungen. Das Motorrad rutschte in eine Fußgängergruppe und verletzte drei Personen leicht. Zwei Autoinsassen wurden ebenfalls leicht verletzt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 25.000 Euro. (ml)

Peugeot fuhr gegen Grundstücksmauer

Zeit:       30.03.2014, 18.30 Uhr
Ort:        Ehrenberg

Der Fahrer (77) eines Peugeot befuhr die Verbindungsstraße von Hohnstein kommend in Richtung Ehrenberg. Kurz nach dem Ortseingang kam das Fahrzeug auf den Randstreifen und stieß gegen eine Bordsteinkante. Durch den Anstoß wurde der Peugeot gegen eine Grundstückmauer geschleudert.

Die Beifahrerin (77) verletzte sich beim Zusammenstoß leicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. (tg)

24-Jähriger fuhr ohne Versicherungsschutz

Zeit:       30.03.2014, 11.25 Uhr
Ort:        Rathmannsdorf

Polizeibeamte kontrollierten auf der Altendorfer Straße einen Mopedfahrer. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass an dem Kleinkraftrad ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2007 angebracht war.

Der 24-Jährige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (tg)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: