Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 31.03.2014 (2)

Polizei

Chemnitz

OT Lutherviertel – Einkaufsmarkt ausgeräumt/Zeugengesuch

(Ki) Einen Einkaufsmarkt in der Blücherstraße räumten Einbrecher im Verlaufe des zurückliegenden Wochenendes aus. Die Täter nahmen den gesamten Zigarettenbestand und darüber hinaus Alkohol, Kosmetik und Lebensmittel mit. Der Wert der Waren umfasst ca. 10.000 Euro. In den Markt gelangten die Unbekannten, indem sie die Eingangstür aufgehebelt haben. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 14.30 Uhr, und Montag,

6.45 Uhr.
Wer hat in dieser Zeit Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Einbruch zusammenhängen könnten? Wem sind Personen/Fahrzeuge im Bereich des Einkaufsmarktes aufgefallen, die mit der Tat zu tun haben könnten? Hinweise erbittet die PD Chemnitz unter Tel. 0371 387-2279.

OT Schloßchemnitz – Tätlicher Streit vor Gaststätte/Wer hat etwas gesehen?

(Ki) Am Samstagabend, kurz nach 18.30 Uhr, sind zwei Männer vor der Gaststätte „Entenhaus“ in der Leipziger Straße/Gottfried-Keller-Straße tätlich aneinandergeraten. Auslöser dafür war offenbar das Einparken eines der beiden Beteiligten, einem Audi-Fahrer (67). Er erstattete Anzeige, weil er von einem vor dem Lokal in einer Vierergruppe stehenden Mann (53) geschlagen wurde, nach derzeitigem Stand jedoch unverletzt blieb. Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann etwas zum Hergang sagen? Unter Tel. 0371 387-2279 können sich Zeugen bei der Chemnitzer Polizei melden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Nicht nur „radlos“

(SP) Am Sonntag musste ein 22-Jähriger feststellen, dass unbekannte Täter im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Gartenstraße zugange waren. Sie entwendeten seinen schwarzen Flachbildfernseher der Marke „LG“, 47 Zoll, und sein schwarzes Dirtbike XF 902 der Marke „Univega“ im Wert von insgesamt rund 1 600 Euro. Die Dinge hatte der Mann dort seit dem 1. März 2014 abgestellt.

Döbeln – Versuch

(SP) Am Montag, gegen 6.45 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter offenbar versucht hatten, in einen Supermarkt in der Badischen Straße einzudringen. Sie setzten den Hebel an einer Eingangstür an. Es gelang ihnen aber nicht, in den Markt einzudringen. Allerdings hinterließen die „verhinderten Einbrecher“ Sachschaden in Höhe von rund 2 500 Euro.

Mochau – Baustelle heimgesucht

(SP) Die Bauruhe übers Wochenende von Freitag, 14 Uhr, bis Montag, 6.50 Uhr, haben unbekannte Täter genutzt, um auf einer Baustelle in der Straße Am Fuchsloch drei Baucontainer aufzubrechen und mehrere Baugeräte wie Bohrmaschinen, Kettensägen sowie Baumaterial zu entwenden. Eine komplette Aufstellung der gestohlenen Dinge und deren Wert liegen der Polizei noch nicht vor. Der hinterlassene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Dieselklau

(SP) Unbekannte Täter nutzten die Zeit übers Wochenende und waren auf dem Gelände einer Firma in der Falkenauer Straße unterwegs. Sie entwendeten aus den Tanks eines Lkw und eines Minibaggers ca. 160 Liter Diesel im Wert von gut 200 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Von der Chemnitzer Straße nach links in die Goethestraße bog am Montag, gegen 10.40 Uhr, der 93-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai ab. Dabei kollidierte der Hyundai mit einem entgegenkommenden Pkw Ford (Fahrerin: 24). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue



Schneeberg – Diebesgut mit Transporter weggefahren/Polizei bittet um Hinweise

(He) Unbekannte Täter waren am vergangenen Wochenende in einer Firma in der Wildbacher Straße. Um an das Diebesgut zu kommen, schnitten sie den Drahtzaun des Grundstücks auf und schlugen ein Hallenfenster ein. Dort luden sie mehrere Rollen Kupferdraht in einen hellen Transporter, mit dem sie vermutlich in die Halle fuhren. Kupferdraht im Wert von mehreren zehntausend Euro haben die Diebe abtransportiert. Der Sachschaden beträgt rund 4 000 Euro. Das Polizeirevier Aue sucht unter

Tel. 03771 12-0 Zeugen. Wer hat am Wochenende im Bereich der Wildbacher Straße verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten?

Eibenstock – Beim Losfahren kollidiert

(Kg) Beim Losfahren vom Fahrbahnrand des Rathausplatzes kollidierte am Montag, gegen 10.30 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrerin: 61) mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrer: 56). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Ungebetene „Kunden“

(He) Ungebetene „Kunden“ suchten am vergangenen Wochenende ein Geschäft in der Großen Kirchgasse heim. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und dann Schränke und Schubkästen durchsucht. Neben einem Computer und einem Radio nahmen die Einbrecher Pflegeprodukte und Friseurzubehör mit. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Elterlein – Wildunfall

(Kg) Ein Wildschwein stieß am Montagmorgen, gegen 6.50 Uhr, beim Wechseln über die Geyersche Straße (S 222) mit einem VW Fox (Fahrer: 75) zusammen, wobei Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand. Das Schwein überlebte den Zusammenstoß nicht.

Annaberg-Buchholz – Citroen geschrammt/Polizei bittet um Hinweise

(He) Am Samstag schrammte zwischen 8 Uhr und 16 Uhr ein bisher unbekannter Pkw auf dem Parkplatz des RHG-Marktes einen blauen Citroen Saxo. Die Reparatur des Citroen wird voraussichtlich rund 1 300 Euro kosten. Das Polizeirevier Annaberg bittet unter Tel. 03733 88-0 um Hinweise zum unbekannten Verursacher.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Krimineller Radwechsel

(He) Ein unbekannter Dieb besorgte sich Sommerräder auf strafbare Art. Er montierte in der Nacht zum Montag die Räder eines Fiat Croma auf dem Gelände eines Händlers in der Gerbergasse ab und verschwand damit unerkannt. Der Schaden wird auf rund

1 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Stollberg

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Mit Überholendem kollidiert

(Kg) Die A 72 in Richtung Leipzig befuhren am Montag, gegen 7.05 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters und der 30-jährige Fahrer eines VW Golf. Etwa 700 Meter nach der Anschlussstelle Stollberg-Nord kam der 42-Jährige vermutlich wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit dem Transporter nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem überholenden Golf. Durch den Anstoß wurde der Pkw gegen die Mittelschutzplanke gedrückt. Der Transporter kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 13.000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: