Den Slip als Versteck missbraucht

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Ort: Leipzig, Biedermannstraße
Zeit: 30.03.2014, gegen 18:00 Uhr

Die diebische Elster war wieder unterwegs. Diesmal jedoch nicht in einem Krankenhaus im Leipziger Norden, sondern in einer Klinik in Connewitz. Mittlerweile hinreichend bekannt ist die 40-jährige Leipzigerin in verschiedenen Krankenhäusern wegen ihrer Affinität zum Tablettendiebstahl. Gestern wurde sie in der Notaufnahme eines Connewitzer Klinikums erwischt, als sie sich als Krankenschwester der Klinik ausgab und Tabletten vom Personal einforderte. Getarnt hatte sie sich mit einem Polo-Shirt und den passenden Hosen, welche sie direkt aus der Krankenhaus-Wäscherei gestohlen hatte. Damit wirkte sie optisch so, als gehöre sie dazu. Nun zog sie los, um – angeblich – für andere Patienten Schlaf- und Schmerztabletten zu besorgen. Für die Kolleginnen und Kollegen in der Notaufnahme war das jedoch alles andere als eine übliche Vorgehensweise einer Schwester jenes Krankenhauses! Kurzerhand hatte man die Polizei informiert, die jetzt eine weitere Anzeige wegen Diebstahls und Betruges gegen die 40-Jährige schreibt. Bei einer Durchsuchung der Frau konnte eine Polizistin sogar feststellen, dass diese bereits eine Packung Tabletten im Slip versteckt hatte! (KG)

Quelle: PD Leipzig



 

 






%d Bloggern gefällt das: