Polizei Direktion Zwickau: Informationen 30.03.2014 (2)

Polizei

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Unerlaubter Umgang mit Abfällen / Bodenverunreinigung

Pöhl OT Jocketa – (as) Samstagmittag wurden, auf der Bahnhofstraße neben dem Dorfteich, in einem Schrottcontainer mehrere Kübel mit Farbe, Verdünnung, Firnis, sonstige brennbare Flüssigkeiten und Teer festgestellt. Unbekannte hatten diesen Sondermüll entsorgt. Auslaufende Flüssigkeiten, welche bereits in das Erdreich eingedrungen war, musste durch die Feuerwehr und einer Ölbeseitigungsfirma, durch Abtragen von ca. 20 m² Erdreich, entsorgt werden. Durch den Leiter des Umweltamtes wird der entstandene Schaden auf mehrere tausend Euro geschätzt. Eine Verunreinigung der angrenzenden Gewässer konnte verhindert werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Alkoholfahrt

Treuen – (as) Samstagmorgen stellten Beamte des Autobahnpolizeirevier Reichenbach bei einer Verkehrskontrolle, in der Inneren Herlasgrüner Straße an der Total-Tankstelle, einen 41-jährigen Fahrer eines PKW Ford fest, welcher verdächtig nach Alkohol roch. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 1,24 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Einbruch in Gartenanlage

Reichenbach – (as) Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag bis Samstag auf dem Ruppelteweg in der Kleingartenanlage „Höhenblick e.V“ in  mehrere Gartenhäuser ein und verursachten erheblichen Sachschaden. Zum Entwendungsschaden ist gegenwärtig noch nichts bekannt.

Brand einer alten Telefonzelle



Lengenfeld – (as) Durch Bewohner des Lengenfelder Bahnhofsgebäudes wurde am Samstagnachmittag in der ehemaligen Bahnhofshalle eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Im Zuge der Löscharbeiten durch die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Lengenfeld wurde festgestellt, dass eine ehemalige hölzerne Telefonzelle, welche mit Müll gefüllt war, in Brand gesetzt wurde. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Um Personenschaden zu verhindern, wurde das Gebäude vorsorglich evakuiert. Nach Abschluss der Löscharbeiten, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück kehren.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Trunkenheit im Verkehr

Zwickau – (as) Am Sonntagmorgen gegen 3:00 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein PKW Fiat auf, der die Marienthaler Straße befuhr. Das Fahrzeug war mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und fuhr mittig der beiden stadteinwärts führenden Fahrstreifen. Der PKW wurde angehalten und der Fahrzeugführer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde auch der Grund der sonderbaren Fahrweise ersichtlich, denn das Atemalkoholtestgerät zeigte den Wert von 2,26 Promille an. Es folgten eine Blutentnahme, die Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und der Führerschein wurde sichergestellt.

Beleidigung

Zwickau – (as) Gleich zweimal wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag Zwickauer Polizeibeamte Opfer von Beleidigungen. Gegen 22 Uhr waren die Beamten zur Klärung eines Sachverhaltes in die Bürgerschachtstraße gerufen worden. Eine 25-jährige Zwickauerin, die mit der Maßnahme an sich nichts zu tun hatte, war der Meinung, die Polizisten mit Tiernamen belegen zu müssen. Gegen 0:30 Uhr war es ein Polizeibekannter 33-jähriger Zwickauer, der auf der Pestalozzistraße in Planitz eine Polizeistreife verbal beleidigte. In beiden Fällen wurden die Personalien erhoben und eine Anzeige gefertigt.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: