Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 30.03.2014

Polizei24

Chemnitz

OT Zentrum – Nichts gestohlen, aber Sachschaden hinterlassen

(SP) Am Sonnabend, gegen 9 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass unbekannte Täter in der Kirche am Theaterplatz zugange waren. Sie drangen durch ein Fenster und einen Lichtschacht in das Gotteshaus ein. Offenbar fanden die Eindringlinge nichts Brauchbares. Sie hinterließen allerdings Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro.

OT Schloßchemnitz – „Radlos“

(SP) Am Sonnabend, gegen 17 Uhr, teilte ein 24-Jähriger den Diebstahl seines Dirtbikes aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses am Luisenplatz mit. Das Rad der Marke „NS-Bike“ mit der Bezeichnung „Metropolis 2“ hatte einen chromfarbenden Rahmen, orangefarbene Griffe, Naben sowie Bremsleitungen und einen schwarzen Sattel mit einem weißen Schriftzug „Octane One“. Der Wert des Bikes wird auf rund 800 Euro geschätzt.

OT Kappel – Radfahrer kam zu Sturz

(RT) Am Samstagmittag, gegen 11.45 Uhr, kam ein Radfahrer auf der Carl-Hamel-Straße vermutlich aufgrund eines technischen Defektes am Rad zu Sturz. Der 47-jährige Radfahrer verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Schaden am Rad wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

OT Stelzendorf – Betrunken im Baumarkt

(Ar) Am Samstagmorgen, gegen 09.30 Uhr, wollte ein 55-Jähriger mit seinem Pkw Ford auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Stollberger Straße ausparken. Hierbei kollidierte er mit einem Skoda Octavia eines    67-Jährigen. Durch die hinzu gerufenen Polizeibeamten wurde beim         55- Jährigen Ford Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Dies hatte zur Folge, dass der Führerschein des Mannes sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ebenso wurde eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Mieser Trick

(SP) Am Sonnabend, gegen 10.45 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass ein Unbekannter eine 90-jährige Seniorin in der Georg-Friedrich-Hähnel Straße um ein paar hundert Euro gebracht hat. Er stand plötzlich am 26. März 2014, gegen 11.45 Uhr, im Haus der Frau, und gab sich als Mitfahrer des Essenlieferanten aus. Die Frau glaubte ihm, da es schon vorgekommen war, dass neue Fahrer angelernt wurden. Der ca. 40-Jährige setzte sich mit in die Küche und wartete dort angeblich auf den Anruf des Essenausfahrers. Plötzlich fragte er, ob er mal die Toilette benutzen dürfte. Die Seniorin gewährte ihm das und verlor den Mann dadurch aus den Augen. Diese Gelegenheit hat der Mann offensichtlich genutzt, um aus einem Schrank in der Wohnstube das Geld zu entwenden. Anschließend verließ der Unbekannte das Haus in unbekannte Richtung. Die 90-Jährige erzählte ihrer Schwiegertochter davon und diese wandte sich sofort an die Polizei. Die Seniorin konnte zu dem angeblichen Mitfahrer keine genauere Beschreibung abgeben.

Revierbereich Freiberg

Sayda – Pkw entwendet



(SP) Am Sonntag, gegen 8.30 Uhr, stellte der Fahrer (73) eines Skoda Octavia fest, dass dieser nicht mehr an seinem Abstellort in der Straße Am Wasserturm stand. Das Fahrzeug hatte der 73-Jährige am Sonnabend, gegen 22 Uhr, vor dem Hausgrundstück Nr. 19 abgestellt. Nach dem schwarzen Auto mit Holzdekor und hellen Sitzen im Wert von rund 4 000 Euro wird nun gefahndet.

Revierbereich Mittweida

Claussnitz OT Markersdorf – mit PKW gegen Baum

(RT) Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr. Ein PKW Audi (Fahrer: 19) befuhr die B 107 aus Markersdorf in Richtung Garnsdorf. In einer Rechtskurve kam er nach rechts ab und streifte eine Schutzplanke. Anschließend schleuderte er auf die linke Fahrbahnseite und stieß gegen zwei Bäume. Bei dem Unfall wurden der Fahrer und drei männliche Insassen (19,18 und 22) leicht Verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Am PKW entstand Totalschaden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter – Technischer Defekt

(SP) Am Sonnabend, gegen 15 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Autohaus in der Bockauer Straße gerufen. Hier brannte eine Ausstellungshalle. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Allerdings konnte sie nicht verhindert, dass die Halle und die darin ausgestellten Fahrzeuge nicht mehr zu gebrauchen sind. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Chemnitz haben noch am Sonnabend den Brandort untersucht. Als Brandausbruchsstelle konnte ein Stromverteilerkasten in der Ausstellungshalle lokalisiert werden. Ursache des Brandausbruchs war nach ersten Untersuchungen ein technischer Defekt. Über die Höhe des Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Portmonee entwendet

(SP) Am Sonnabend, gegen 10 Uhr, stellte eine 46-Jährige ihren Pkw Seat auf einem Parkplatz von einem Einkaufsmarkt in der Auer Straße ab und erledigte ihre Einkäufe. Nach ca. zehn Minuten verstaute sie ihre eingekauften Dinge im Kofferraum und legte dazu ihr Portmonee, ein Handy und Schlüssel ins Auto. Diese Gelegenheit haben unbekannte Täter offenbar genutzt und die Geldbörse mit ein paar Euro Bargeld, Geldkarten, Ausweisen und Krankenkassenkarte zu entwenden. Der Frau entstand ein Schaden in Höhe von rund 50 Euro. Außerdem kommt die Lauferei nach neuen Papieren hinzu. 

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: