Tödlicher Verkehrsunfall

Polizei14

B 96, zwischen Neschwitz und Schwarzadler

27.03.2014, 14:53 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der B 96 zwischen Neschwitz und Schwarzadler ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein Pkw Citroen war im Gegenverkehr auf freier Strecke mit einem Skoda Octavia kollidiert. Die 26-jährige Citroen-Fahrerin verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war die Frau in Fahrtrichtung Bautzen unterwegs und verlor hinter einer leichten Kuppe und Linkskurve nach einem Überholvorgang die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Auf einer Strecke von mehr als 200 Metern schlingerte ihr Citroen mehrfach zwischen den Fahrspuren hin und her. Die Fahrerin eines entgegenkommenden Skoda (42) erkannte das und bremste ab, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Der Citroen prallte nahezu ungebremst und frontal in den Octavia.

Die 42-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum verbracht. Sie erlitt Verletzungen, die jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand nicht lebensbedrohlich sind. Für die Unfallverursacherin jedoch kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch in ihrem Pkw. Ein zwischenzeitlich gelandeter Rettungshubschrauber kehrte ohne Patientin zu seiner Basis zurück.



Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zum Unfallhergang und dessen Ursache übernommen. Die Ermittler prüfen auch, ob möglicherweise Alkohol- oder Drogenkonsum der Verstorbenen vorlag. Die B 96 wurde zwischen dem Kreisverkehr Cölln und Neschwitz für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Ab etwa 18:00 Uhr konnte der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Beide Autos wurden abgeschleppt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Radibor war mit drei Fahrzeugen und zwölf Kameraden im Einsatz, die Kameraden der Feuerwehr aus Milkel wurden ebenfalls alarmiert, konnten jedoch wieder zur Wache zurückkehren. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: