Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.03.2014

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Chemnitz

OT Furth – Kühlauto gestohlen

(Ki) Ein zum Kühlfahrzeug umgebauter Fiat Ducato ist vom Gelände eines Kfz-Handels in der Chemnitztalstraße gestohlen worden. Die Tatzeit liegt zwischen dem 25. März 2014, 14.30 Uhr, und dem 26. März 2014,

15.30 Uhr. Die Fahndung nach dem vier Jahre alten, weißen Transporter im Wert von rund 15.000 Euro läuft.

OT Schloßchemnitz – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Auf der Kreuzung Beyerstraße/Paul-Jäkel-Straße kollidierte am Mittwoch, gegen 11.10 Uhr, die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Seat mit einem bevorrechtigten Pkw Peugeot, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro entstand. Die Peugeot-Fahrerin (44) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

OT Kaßberg – Kind beim Überqueren erfasst

(Kg) Offenbar bei „Rot“ rannte am Mittwoch ein 10-jähriger Junge in Höhe der Barbarossastraße über die Weststraße und wurde dabei von einem landwärts fahrenden Pkw Ford (Fahrerin: 46) erfasst. Dabei wurde der

10-Jährige leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von

ca. 500 Euro.

OT Furth – Kollision an Ausfahrt

(Kg) Von einer Grundstücksausfahrt geradeaus über die Chemnitztalstraße fuhr am Mittwoch, gegen 16.40 Uhr, der 54-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Dabei kam es zur Kollision mit einem die Chemnitztalstraße landwärts fahrenden Pkw Skoda. Die Skoda-Fahrerin (45) und ihre Mitfahrerin (24) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

OT Kaßberg – Geländewagen kollidierten

(Kg) Ein Mitsubishi Pajero und ein Nissan Navara kollidierten am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, auf der Kreuzung Weststraße/Barbarossastraße, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen (Mitsubishi: 48, Nissan: 47) blieben bei dem Unfall unverletzt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Schlägerei auf dem Wernerplatz/Polizei sucht weitere Zeugen

(Fi) Am frühen Mittwochabend hielten sich auf dem Wernerplatz zwei aus Frauen und Männern bestehende Gruppen auf. Zwischen einigen Personen der beiden Gruppen kam es aus noch unklarem Grund zu einem verbalen Schlagabtausch. Dieser eskalierte gegen 18.30 Uhr im Bereich des Toilettenhauses. Mehrere Personen schlugen aufeinander ein, wobei ein 26-Jähriger so verletzt wurde, dass sich eine stationäre Behandlung im Krankenhaus erforderlich macht. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand gab es zwei weitere leicht Verletzte.

Zum Tathergang, dem Grund der Auseinandersetzung und den beteiligten Personen hat die Kriminalpolizei in Freiberg noch am Mittwochabend die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten unbeteiligte Passanten oder Anwohner, die Hinweise zu dem Geschehen und/oder Beteiligten geben können, sich unter

Tel. 03731 70-0 zu melden.

Freiberg – Dieb hatte leichtes Spiel/Seien Sie schlauer als die Klauer!

(Ki) Leichtes Spiel hatte ein unbekannter Dieb am Mittwochnachmittag in der Spielecke eines Geschäfts. In dem Laden am Häuersteig ließ eine junge Mutti ihre beiden kleinen Kinder zusammen mit der Wickeltasche in der Spielecke, während sie mit einer Verkäuferin Schuhe für die Kleinen aussuchte. Als es ans Bezahlen ging, merkte die Frau, dass ihr Portmonee und eine Ausweishülle mit Dokumenten, die sie in der Wickeltasche hatte, weg sind. Damit eingebüßt hat die Bestohlene ca. 80 Euro Bargeld, mehrere Geld- sowie Krankenkassenkarten, den Personalausweis, einen Fahrzeugschein und verschiedene Kundenkarten. Das macht alles in allem einen geschätzten Schaden von knapp 200 Euro aus.
Seien Sie schlauer als die Klauer! Führen Sie an Bargeld, EC- oder Kreditkarten nur das Notwendigste mit sich und diese Sachen am besten in den Innentaschen der Kleidung. Wenn Sie eine Tasche dabei haben, lassen Sie diese nie unbeaufsichtigt! Halten Sie die Tasche stets verschlossen, mit dem Verschluss zum Körper! Weitere Tipps gibt die Polizei unter www.polizei-beratung.de

Oberschöna – VW nicht beachtet?

(Kg) Von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Frankensteiner Straße (S 203) in Richtung B 173 fuhr am Mittwoch, gegen 13.50 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Citroen. Dabei kollidierte der Citroen mit einem vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrer: 23), wodurch der VW von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben stehen blieb. Am Citroen entstand bei dem Unfall mit ca. 8 000 Euro Totalschaden, der Schaden am VW beziffert sich auf ca. 2 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bobritzsch-Hilbersdorf – Aufgefahren

(Kg) In Höhe der Bahnüberführung im Ortsteil Naundorf fuhr am Mittwoch, gegen

9.45 Uhr, die 37-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Bundesstraße 173 auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw BMW (Fahrer: 77) auf. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Bobritzsch-Hilbersdorf – Anstoß an Ausfahrt

(Kg) An einer Grundstücksausfahrt der Dorfstraße im Ortsteil Hilbersdorf kollidierte am Mittwoch, gegen 13 Uhr, ein Pkw Mercedes (Fahrerin: 55) mit einem Pkw BMW (Fahrer: 72), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Brand-Erbisdorf – Anstoß beim Wenden/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Zufahrtsweg vor dem Grundstück Kohlenstraße 3a wendete am



25. März 2014, zwischen 15 Uhr und 19 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug und beschädigte dabei zwei Riegel eines Zaunfeldes. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 50 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Mazda gestohlen

(Fi) Ein roter Mazda 6 wurde in der Zeit zwischen dem 20. und 26. März 2014 vom Gelände eines Autohauses in der Oswald-Greiner-Straße gestohlen. Der Diebstahl wurde am Mittwochabend bemerkt. Die Fahndung nach dem Pkw im Wert von

ca. 18.000 Euro ist ausgelöst. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Tasche im „Schau-Fenster“ – Einbruch!

(Ki) Eine wie im Schaufenster liegende Tasche weckte die Begehrlichkeit eines Diebes. Deshalb schlug er kurzerhand die Scheibe der Beifahrertür eines Peugeot ein, der am Mittwoch zwischen 18.15 Uhr und 22.35 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße stand, und griff sich die Tasche. Mit ihr büßte der Autofahrer ein paar Euro, Bekleidung und „Kleinkram“ ein. Den Schaden bezifferte der Bestohlene mit rund 50 Euro. Für die Scheibenreparatur wird er schätzungsweise weitere 100 Euro aufbringen müssen.

Autos sind keine Tresore! Lassen Sie nichts offensichtlich oder „versteckt“ in Ihrem Fahrzeug liegen, auch nicht nur für kurze Zeit! Weitere Tipps gibt die Polizei unter www.polizei-beratung.de

Hainichen – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Gegen 10.50 Uhr fuhr am Mittwoch die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf der Georgenstraße auf einen am Straßenrand parkenden Pkw Ford auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Hungrige Diebe?

(He) Offensichtlich hungrige Diebe waren am Mittwoch in einem Keller eines Mehrfamilienhauses im Barbara-Uthmann-Ring. Aus einem Schrank holten sie mehrere Konserven, dazu eine Flasche Whiskey. Einen Fußhocker und ein Regal nahmen die Täter außerdem mit. Der Schaden wird auf rund 150 Euro geschätzt.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Mooshaide – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken auf einem Parkplatz im Habichtweg stieß am Mittwoch, gegen 11.20 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 19) gegen einen parkenden Pkw Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Raschau-Markersbach – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Grünhainer Straße im Ortsteil Langenberg aus Richtung Grünhain befuhr am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, die 58-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan. Als sie nach links auf die Elterleiner Straße abbog, kollidierte der Nissan mit einem in Richtung Raschau fahrenden, bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 26). Dabei wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Aue – Kollision auf Parkplatz

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Wettinerstraße stieß beim rückwärts Ausparken am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrerin: 55) gegen einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrerin: 59). Verletzt wurde dabei niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Am 25. März 2014 überquerte gegen 14.15 Uhr ein 14-jähriger Junge in Höhe des Ärztehauses die Untere Hauptstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem bisher unbekannten Pkw, dessen Fahrerin (ca. 35-40 Jahre) die Untere Hauptstraße aus Richtung der S 256 befuhr. Der Junge stürzte, stand aber sofort wieder auf. Die unbekannte Pkw-Fahrerin fragte, ob ihm etwas passiert sei, was der 14-Jährige zu diesem Zeitpunkt verneinte. Dann übergab der Junge noch seine Personalien und Telefonnummer an die Frau, bevor sich beide vom Unfallort entfernten. Wie sich später herausstellte, erlitt der 14-Jährige bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrerin machen können. Auch die Pkw-Fahrerin selbst wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Zum Unfallzeitpunkt sollen mehrere Fahrzeuge auf der anderen Straßenseite verkehrsbedingt gehalten haben. Eventuell haben die Fahrzeugführer den Unfall gesehen und können Hinweise geben.

Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: