Mission Klassenerhalt beginnt von neuem

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Westsachsen empfangen Oberligist Freiburg und reisen nach Kaufbeuren

Für die Eispiraten Crimmitschau beginnt die Mission Klassenerhalt von neuem. Nach der knappen Niederlage im 7. Spiel der Playdown-Runde gegen Bad Nauheim müssen die Westsachsen nun in der Relegationsrunde mit der Oberliga den Verbleib in der DEL 2 sicherstellen. In insgesamt 10 Punktspielen werden aus den 6 teilnehmenden Mannschaften (EHC Freiburg, Kassel Huskies, VER Selb, Löwen Frankfurt, ESV Kaufbeuren und Eispiraten Crimmitschau) 4 Teams ausgespielt, die in der nächsten Saison in der DEL2 antreten werden. Den Auftakt für die Westsachsen bildet dabei das Heimspiel gegen Oberligist EHC Freiburg, der am Freitag (28.03.2014 – 20:00 Uhr) im Sahnpark gastieren wird. Das erste Auswärtsspiel steht am Sonntag (30.03.2014 – 18:00 Uhr) in Kaufbeuren auf dem Spielplan.

Mit dem EHC Freiburg gastiert am Freitag (28.03.2014 – 20:00 Uhr) ein Team im Kunsteisstadion Crimmitschau, welches bislang in der Oberliga Süd um Punkte gekämpft hat. Die Wölfe zeigten in der durchaus hochkarätig besetzten Liga eine starke Leistung und setzten sich am Ende im direkten Duell gegen das Team aus Bad Tölz durch, womit sie sich die Teilnahme an der Relegationsrunde für die DEL 2 sicherten. Vor allem für die Eispiraten wird der erste Auftakt in die Einfachrunde von entscheidender Bedeutung sein, könnten die Westsachsen somit einen guten Grundstein für das Ziel Klassenerhalt legen. Allerdings gilt es, den Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen. Freiburg hat einen zum Teil hochkarätig besetzten Kader und kommt mit viel Euphorie und der Chance auf den sportlichen Aufstieg in den Sahnpark. Mit David Appel und Steven Billich haben die Preißgauer unter anderem 2 Spieler in ihren Reihen, die in der letzten Saison noch in der 2. Liga gespielt haben. Die Ausländer-Restriktionen könnten allerdings zu einem kleinen Vorteil zugunsten der Westsachsen werden. Denn Freiburg hat mit Milos Vavrusa und David Appel lediglich 2 ausländische Profis im Kader, was aber kein Garant für eine klare Überlegenheit der Crimmitschauer ist oder so gedeutet werden darf. Für die Eispiraten geht es einzig und allein darum, ihr zuletzt gezeigtes Körperspiel aufrecht zu halten und konsequent ihrem Ziel nachzugehen, den Klassenerhalt zu sichern. Hierfür wird jeder Spieler erneut an seine Leistungsgrenzen gehen müssen, um möglichst gleich das Auftaktspiel zusammen mit den eigenen Fans im Rücken gewinnen zu können.

Am Sonntag (30.03.2014 – 18:00 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen mit einem alten Bekannten. Im DEL 2 Duell müssen die Eispiraten zum ESV Kaufbeuren reisen. Die Joker mussten ebenfalls eine Niederlage im 7. Playdown-Spiel gegen Heilbronn hinnehmen und damit wie die Eispiraten den Weg in die Relegationsrunde antreten. Das Duell in Kaufbeuren ist für die Westsachsen dabei nichts Neues. Wie in den Spielen der Haupt- und Zwischenrunde erwartet die Crimmitschauer ein harter Fight gegen ein junges engagiertes Team. Die Joker sind zuletzt unter ihrem neuen Trainer Ulli Egen zum Überraschungsteam gereift und konnten sich sogar nochmals in das Rennen um die Playoff´s zurückmelden. Jetzt geht es für beide Teams aber um das Überleben in der DEL 2 und das Minimalziel den Klassenerhalt schnellstmöglich zu sichern. Am Ende wird das Team den Sieg für sich verbuchen können, was bereit ist, den Kampf anzunehmen und mehr „Körner“ zu investieren. Für die Eispiraten könnte dabei das zuletzt gewachsene Selbstvertrauen bei Auswärtsspielen sprechen. Mit allen Mitteln wollen die Crimmitschauer versuchen auch dieses Spiel für sich zu entscheiden und frühzeitig wichtige Punkte für die Tabelle zu sichern.

Ticketvorverkauf für Relegationsheimspiele

Eintrittskarten bereits online sowie in den Vorverkaufsstellen erhältlich

Der Ticketvorverkauf für die Heimspiele der Eispiraten Crimmitschau in der Relegationsrunde ist gestartet. Ab heute (Dienstag, 26.03.2014) sind die Eintrittskarten an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie auf dem Onlineportal Ticketmaster erhältlich. Vor allem die begehrten Sitzplatzkarten, die sich einer großen Nachfrage erfreuen, können schnell und bequem über das Internet gesichert werden. Auch für das mit Spannung erwartete Derby gegen die Selber Wölfe am Sonntag den 06.04.2014 – 17:00 Uhr sind auf Ticketmaster bereits Sitz- und Stehplatz-Karten verfügbar. Dabei gelten die regulären Kartenpreise für die unterschiedlichen Kategorien.

Spielplan für Relegationsrunde steht fest

Eispiraten starten mit Heimspiel gegen Oberligist in finale Runde um den Klassenerhalt

Die Eispiraten Crimmitschau müssen nach dem Ausscheiden in der Playdown-Runde gegen Bad Nauheim nun in der bevorstehenden Relegation mit der Oberliga um den Klassenerhalt spielen. Bereits am Freitag (28.03.2014 – 20:00 Uhr) empfangen die Crimmitschauer die Mannschaft des EHC Freiburg / EC Bad Tölz im Sahnpark. In insgesamt 10 Punktspielen werden aus den 6 teilnehmenden Mannschaften (EHC Freiburg, Kassel Huskies, VER Selb, Löwen Frankfurt, ESV Kaufbeuren und Eispiraten Crimmitschau) 4 Teams ausgespielt, die in der nächsten Saison in der DEL2 antreten werden.



In jeweils einem Hin- und Rückspiel kämpfen die Teams um Punkte, die in eine gemeinsame Tabelle einfließen. Wer sich nach Abschluss der Relegationsrunde auf den ersten 4 Tabellenplätzen behaupten kann, verbliebt in der DEL2 oder steigt in die zweithöchste Spielklasse auf. Gespielt wird dabei regulär über 60 Spielminuten, an denen sich bei Gleichstand eine 5-minnütige Verlängerung mit 4 gegen 4 Feldspielern anschließt. Fällt in der Extrazeit kein spielentscheidender Treffer, geht die Partie ins Penaltyschießen, in dem der Gewinner ermittelt wird.

Für die Eispiraten Crimmitschau, die den Verbleib in der DEL2 sichern müssen, ergibt sich dabei folgender Spielplan:

EISHOCKEY- & TENNISCLUB CRIMMITSCHAU 1927/1990

 

 

 

 

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

 






%d Bloggern gefällt das: