Gefährlicher Unfall auf der Autobahn mit glimpflichem Ausgang

Unfall PKW-LKW auf der BAB 4 nahe Glauchau mit zwei Verletzten

Autobahn A4, Görlitz–Dresden, Kilometer 19, nahe der Anschlussstelle Pulsnitz
26. März 2014, gg. 19:30 Uhr

Am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr fuhr ein 49-jähriger Mann seinen BMW mit Lafettenanhänger auf der A4 in Richtung Dresden. In Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz hatte er die Absicht, an einem vorausfahrenden Milchtransporter vorbeizufahren. Während des Überholens geriet das Fahrzeuggespann jedoch ins Schleudern und der Lafettenanhänger, auf dem ein weiterer BMW stand, stieß zuerst gegen die Leitplanke und dann gegen den Unterfahrschutz des Lkw. Das Gespann kippte um, das aufgeladene Fahrzeug stürzte samt Hänger und überschlug sich. Das verunfallte Gespann blockierte beide Fahrspuren der Straße. Im Zuge der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung machte sich eine Vollsperrung der Autobahn für etwa eineinhalb Stunden erforderlich. Bei dem Unfall wurde zum Glück niemand verletzt, es entstand aber ein materieller Schaden an den beteiligten Fahrzeugen im fünfstelligen
Bereich, der noch nicht näher beziffert werden konnte.

Quelle: PD Görlitz



 

 






%d Bloggern gefällt das: