Zeitsprungtag am 29. März 2014 die Tourismusregion Zwickau springt in das Zeitsprungland

1970584_762692747075590_1265219996_n„Inspirieren, begeistern und faszinieren“ so heißt es am 29. März, dem Tag der Zeitumstellung auf die Sommerzeit, in Freizeiteinrichtungen und Hotels der Region Zwickau und die Miniwelt in Lichtenstein ist mit dabei.

 

Wir als einer der zwölf Premium-Zeitsprung-Partner beteiligen uns mit dem Minikosmos am Zeitsprungtag.

 

Am 29. März von 14 – 16 Uhr zeigen wir halbstündlich das Fulldomeprogramm „seven wonders“ und springen von der Antike in die Gegenwart und in das Universum.

In dem Film ziehen spektakuläre Bilder den Bogen von den Wundern der Antike zu den heutigen Kulturen der Welt. Die verschiedenen 7 antiken Wunder entstehen peu à peu in der Kuppel und die Wirkung der antiken Kultur auf die Neuzeit wird für Groß und Klein fassbar.

 

Springen wir in der Zeit zurück und betrachten die antiken Weltwunder, so wie sie seit Jahrtausenden nicht gesehen wurden.

 

Extra und nur für den Zeitsprungtag springen wir nach dem Film „seven wonders“ durch die Sternenhimmel des 29. März

 

Wir zeigen:

1. – den aktuellen Sternhimmel am 29. März 2014 in Lichtenstein (nördlicher Sternhimmel),

2. – den Sternhimmel der Vergangenheit – am 29. März 3000 vor unserer Zeitrechnung,



3. – den Sternhimmel der Zukunft – am 29. März 10000,

und zum Abschluss

4. – den Sternhimmel am 29. März 2014 in Neuseeland (südlicher Sternhimmel)

 

Die Miniwelt öffnet am 4. April wieder ihre Pforten und wir haben dann täglich von 9 – 18 Uhr für unsere Besucher geöffnet.

 

Anfahrt:                     A4  – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal

A72 – Abfahrt Hartenstein

Buslinien 251 und 152 Haltestelle Miniwelt

 

Quelle: weitere Informationen unter www.miniwelt.de | 037204 72255 | www.zeitsprungland.de

 






%d Bloggern gefällt das: