Polizei Direktion Leipzig: Informationen 25.03.2014 (2)

Polizei11

Tischlein hilft hinauf

Ort: 04158 Leipzig; OT Lindenthal
Zeit: 24.03.2014; 17:15 Uhr – 19:15 Uhr

…zum Vordach eines Einfamilienhauses und schließlich bis hin zu einem angekippten Schlafzimmerfenster, durch das der dreiste Langfinger in das Haus gelangte. Der Unbekannte hatte zuvor das hölzerne Tischlein auf der Terrasse an die Hauswand gestellt und war darüber hinauf auf das Vordach geklettert. Im Haus durchsuchte er die Räume vom Keller bis unters Dach und verstaute seine Beute – mehrere Schmuckstücke, deren Wert derzeit noch nicht beziffert ist, einen vierstelligen Bargeldbetrag und kleine Barren aus Edelmetall. Die elektronischen Geräte ließ er unbeachtet stehen und verschwand schließlich samt der Beute unerkannt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Diebstahl von der Baustelle

Ort: 04318 Leipzig, Zweinaundorfer Straße
Zeit: 24.03.2014; 16:00 Uhr – 18:08 Uhr

Der Wachdienstmitarbeiter stellte während seines Rundgangs auf einer Baustelle in dem zu sanierenden Haus die zu den Kellerräumen geöffneten Fenster und eine aufgebrochene Baustellentür fest. Der durch die Baustellentür gesicherte Raum diente einer Heizungs- und Sanitärfirma als Lager für verschiedenste Kleinmaschinen, von denen lediglich nach dem unerwünschten Besuch die Koffer übrig geblieben waren. Der Stehlschaden konnte durch den verantwortlichen Bauleiter noch nicht abschließend beziffert werden, lediglich bezüglich der zu ersetzenden Baustellentür konnte er einen Schätzwert von 180 Euro benennen. (MB)

Ein „dufter“ Ladendieb

Ort: Leipzig-Zentrum, Petersstraße
Zeit: 24.03.2014, gegen 20:00 Uhr

Gestern stellte der Ladendetektiv eines Geschäftes in der Innenstadt fest, wie ein 17-Jähriger mehrere Flaschen Parfüm in eine präparierte Tasche packte. Der Detektiv beobachtete den Ladendieb dabei, wie er mit seiner „Diebestasche“ die Drogerie verlassen wollte. Hierbei hatte dieser die Rechnung jedoch ohne den Ladenhüter gemacht. Der Jugendliche wurde angesprochen und folgte ertappt in ein Büro, wo man gemeinsam auf die Polizei wartete. Diese stellte dann fest, dass der 17-Jährige eigentlich aus Berlin stammte. Nach Rücksprache mit der Leiterin des Jugendhauses, in dem er wohnte, wurde er in den Kinder- und Jugendnotdienst in Leipzig-Grünau gebracht. Der Wert des Parfüms, den der Jugendliche stehlen wollte, beläuft sich im Übrigen auf 680 Euro! (KG)

Landkreis Leipzig

Tatort „Kinderspielplatz“

Ort: 04552 Borna, An der Wyhra
Zeit: 24.03.2014; 18:55 Uhr

In den Abendstunden entzündeten Unbekannte auf dem Spielplatz des Wohngebietes „An der Whyra“ eine Schaukel. Ein Anwohner, der das Feuer bemerkte, beobachtete, wie mehrere Personen schleunigen Schrittes den Ort des Geschehens verließen und wenig später mit einem Auto in Richtung Altenburger Straße „davonbrausten“. Er informierte die Polizei, die nun die Ermittlungen aufgenommen hat. Die Schaukel wurde so stark beschädigt, dass sie derzeit nicht genutzt werden kann. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 400 Euro. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Im Polizeiwagen nach Hause gebracht

Ort: Torgau, Außenring
Zeit: 24.03.2014, gegen 16:20 Uhr

Ein wachsamer Ladendetektiv beobachtete gestern in Torgau zwei Jugendliche (14 und 15) dabei, wie sie im Geschäft zwei Kopfhörer, als auch ein Fahrradschloss, stehlen wollten. Gegenüber dem Detektiv weigerten sie sich, ihre Namen preis zu geben, woraufhin – natürlich – die Polizei gerufen wurde. Bei den Ordnungshütern konnten sich die Jungs nicht mehr verwehren und so erwartet sie nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. Im Anschluss wurden die jungen Diebe noch mit dem Einsatzwagen nach Hause gebracht und an ihre Eltern übergeben. (KG)



Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Schwerer Unfall auf der B186

Ort: Markranstädt OT Frankenheim, Markranstädter Straße
Zeit: 24.03.2014, gegen 18:10 Uhr

Gestern, in der Zeit zwischen 18:10 Uhr und 21:15 Uhr, war die Markranstädter Straße zwischen Markranstädt und Dölzig zeitweise gesperrt. Der Grund dafür war ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin (50) eines Citroens in einer Linkskurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Ihr Pkw schlingerte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem VW zusammen, der ihr entgegen kam. Der Citroen wurde dabei in den angrenzenden Straßengraben geschleudert, während der VW eine Leitplanke rammte. Der Fahrer (57) des VWs und die 50-Jährige wurden schwer verletzt in die Notaufnahme eines nächst gelegenen Krankenhauses gebracht. Der Schaden an beiden Fahrzeugen ist derzeit noch nicht bekannt. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Dringend Zeugen gesucht!

Ort: B 182 zwischen Dommitzsch und Vogelgesang
Zeit: 22.03.2014; 18:44 Uhr

Wie bereits in der gestrigen Medieninformation mitgeteilt (siehe Pressemitteilung „Wer kennt den/die geflüchtete(n) Unfallverursacher(in)?“) sucht die Verkehrspolizei den Fahrer eines dunklen BMW der 3er oder 5er Baureihe mit dem Kennzeichenfragment TDO-KO. Er verursachte auf der B 182, zwischen den Ortslagen Dommitzsch und Vogelgesang einen schweren Verkehrsunfall bei dem drei Personen erheblich verletzt wurden. Der Fahrer des dunklen BMW flüchtete nach dem Unfall.
Gesucht werden Zeugen, welche Angaben zu dem dunklen BMW und seinem Fahrer machen können und diesen vor der Unfallzeit in der Ortslage Dommitzsch wahrgenommen haben. Zeugen melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst Leipzig unter Telefonnummer 0341/255-2851 oder 0341-255-2847 oder auf jeder anderen Dienststelle. (MB)

Sonstiges

Stadtgebiet Leipzig

Neuerlicher Zeugenaufruf nach Brand in der Pittlerstraße

Ort: Leipzig, Pittlerstraße
Zeit: 23.03.2014, 00:45 Uhr

Wie bereits am Sonntag mitgeteilt, sucht die Polizei dringend nach einem Taxifahrer, der eine männliche Person aus dem Bereich Grünau nach Wahren gefahren hat. Der Fahrgast stieg an der Lützner Straße (am Lidl) in das Taxi ein und gab an, zur Tankstelle auf der Georg-Schumann-Straße, Höhe Pittlerstraße, gefahren zu werden. Unterwegs habe sich ein Gespräch entwickelt, wobei der Gast sagte, der Fahrer solle sich nicht wundern, er fährt zu einem Kindergeburtstag. Diesen Hinweis äußerte er aufgrund der mitgeführten Gegenstände, die er bei sich hatte. Der Taxifahrer soll hierauf mit Desinteresse reagiert haben. Nachdem der Gast abgesetzt wurde, wurde er kurze Zeit später wieder aufgenommen und in die Innenstadt zum Markt gefahren. In dieser Nacht kam es zu einem verheerenden Brand eines Holzlagers und einer Selbsthilfewerkstatt in der Pittlerstraße. Die Ermittlungen hierzu dauern weiterhin an. Die Polizei geht definitiv von einer Brandlegung aus, jedoch ist bisher noch nicht bekannt, auf welche Art und Weise das Feuer gelegt worden ist. Der Taxifahrer wird dringend gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: