Polizei Direktion Dresden: Informationen 25.03.2014

Polizei05Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Schule

Zeit:       21.03.2013, 19.00 Uhr bis 24.03.2014, 05.35 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Auf ein Schulgebäude an der Korolenkostraße hatten es Unbekannte am vergangenen Wochenende abgesehen. Auf bisher unbekannte Weise verschafften sich die Täter Zugang zu der Grundschule. Innerhalb des Gebäudes brachen sie zum Teil gewaltsam die Türen zu verschiedenen Fachräumen auf, durchsuchten diese und stahlen daraus drei Beamer, vier PCs, drei Bildschirme und zwei Musikboxen. Der Stehl- und Sachschaden kann bisher noch nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tg)

19-Jähriger mit in Dresden gestohlenem VW gestellt

Zeit:       25.03.2014, gegen 04.15 Uhr
Ort:        Dresden-Cossebaude

Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Zoll stellten auf der Bundesautobahn 4 aus Richtung Bautzen in Höhe des Rastplatzes „Löbauer Wasser“ einen mutmaßlichen Autodieb.

Die Beamten stoppten den VW Touran und nahmen den Fahrer, einen polnische Staatsbürger (19) vorläufig fest. (siehe Medieninformation der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf vom 25.03.2014).

Die Besitzerin des Touran hatte bis dato den Diebstahl ihres Wagens von der Hauptstraße noch nicht bemerkt. Erst von der Polizei erfuhr sie von dem Diebstahl. (tg)

Im Versuch gescheitert

Zeit:       23.03.2014, 19.30 Uhr bis 24.03.2014, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Eine unliebsame Entdeckung machte der Besitzer (61) eines Citroen Xantia am gestrigen Montag. Als er zu seinem auf der Georg-Palitzsch-Straße abgestellten Wagen kam, stellte er Schäden an dem Schloss der Fahrertür fest.

Allem Anschein nach hatten Unbekannte erfolglos versucht, das Schloss des Wagens mit einem Gegenstand aufzustechen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. (tg)

Versuchter Autodiebstahl

Zeit:       21.03.2014, 14.45 Uhr bis 24.03.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Auf einen an der Goethestraße abgestellten Mercedes Sprinter hatten es Unbekannte am vergangenen Wochenende abgesehen.

Die Täter brachen erst die Tür des Kleintransporters auf und knackten danach dessen Zündschloss. Ein nachträglich eingebauter Sicherungsschalter verhinderte jedoch, dass die Unbekannten den Sprinter stehlen konnten. Der Schaden an dem Mercedes kann bisher nicht beziffert werden. (tg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       24.03.2014, 01.00 Uhr bis 24.03.2014, 6.35 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Auf unbekannte Art und Weise gelangten Einbrecher vergangene Nacht in Gasträume an der Louisenstraße.

Von einem Tresen entwendeten die Täter einen Schlüsselbund. Mit diesem verschafften sie sich Zutritt zu den Kellerräumen. Dort stahlen die Unbekannten zwei Flaschen Schnaps und versuchten den Zigarettenautomaten aufzubrechen. Dies gelang ihnen jedoch genauso wenig, wie den gesicherten Tresor der Gaststätte zu öffnen. Der Sach- und Stehlschaden konnte bisher nicht beziffert werden. (tg)

Krad gestohlen

Zeit:       24.03.2014, 18.00 Uhr bis 25.03.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Heute Morgen wurde der Polizei der Diebstahl eines Motorrates gemeldet. Die Maschine war in der Nacht zum Dienstag von Unbekannte an der Marienberger Straße entwendet worden. Dazu hatten die Täter die Schutzplane des Krads von der Maschine abgehoben und das Bremsscheibenschloss der rot-weiße Suziki Bandit 600S aufgebrochen. Das Motorrad hat einen Zeitwert von 2.000 Euro. (tg)

Brand mit zwei Verletzten

Zeit:       25.03.2014, gegen 00.10 Uhr
Ort:        Dresden-Rähnitz

Kurz nach Mitternacht brannte es vergangene Nacht in einem Dreiseitenhof am Bauernhof. Ersten Erkenntnissen zu Folge war dort ein Warmwasserboiler in einem Badezimmer aus bisher unbekannten Gründen in Flammen aufgegangen. Die alarmierte Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen auf weitere Zimmer des Gebäudes verhindern.

Obwohl alle Bewohner das Haus selbstständig verlassen konnten, wurden eine Frau (59) und ein Mann (90) mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (tg)

Balkon brannte

Zeit:       25.03.2014, gegen 00.30 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Auf der Stendaler Straße waren heute Nacht verschieden Gegenstände auf einem Balkon in Brand geraten. Schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der Besitzer des Balkons die Flammen mit Wasser löschen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wie hoch der Sachschaden ist, konnte bisher noch nicht festgestellt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (tg)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 24.03.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Fußgänger von Pkw gestreift – Zeugenaufruf

Zeit:       24.03.2014, 20.00 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Montagabend auf der Peschelstraße ein Fußgänger (24) leicht verletzt wurde.

Der junge Mann überquerte den Fußgängerüberweg am Durchgang zur Fechnerstraße/Wächterstraße (Ausfahrt Parkhaus) die Peschelstraße. Dabei wurde er von einem roten Kleinwagen gestreift, der in Richtung Lommatzscher Straße fuhr. Der 24-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Die Verursacherin fuhr ohne anzuhalten davon. Nach Aussagen des Fußgängers hatte der Kleinwagen ein Pirnaer Kennzeichen und wurde mutmaßlich von einer Frau gesteuert.

Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie weitere Angaben zu dem roten Kleinwagen oder dessen Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Falscher Alarm

Zeit:       24.03.2014, 14.00 Uhr
Ort:        Meißen

Zu einem vermeintlichen Brand an der Niederfährer Straße wurde gestern die Meißner Feuerwehr sowie die Polizei gerufen. Auf einem Balkon sollte es laut Erstmeldung brennen. Wie die Einsatzkräfte vor Ort feststellten, brannte es jedoch nicht. Ein Mieter hatte lediglich einen elektrischen Räucherofen auf dem Balkon betrieben. (tg)

Baggerschaufeln gestohlen

Zeit:       21.03.2014, 14.30 Uhr bis 24.03.2014, 07.30 Uhr
Ort:        Radebeul-Lößnitzhochland

Am Wochenende haben es Unbekannte eine Baustelle an der Rodung als ihr Ziel auserkoren.

Die Täter stahlen zwei Baggerschaufeln. Diese gehörten zu einem Minibagger, der für Schachtarbeiten benötigt wurde. Eine dritte Baggerschaufel wurde zudem von dem Minibagger abmontiert, jedoch nicht von den Unbekannten entwendet. Der Diebstahlschaden wurde auf rund 800 Euro geschätzt. (tg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       23.03.2014, 22.30 Uhr bis 24.03.2014, 06.25 Uhr
Ort:        Radebeul

Gestern Nacht hebelten Unbekannte die Eingangstür einer Gaststätte an der Kötitzer Straße auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Die Täter stahlen aufgefundenes Bargeld in Höhe von rund 100 Euro. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. (ik)



Dieseldiebstahl

Zeit:       23.03.2014, 11.00 Uhr bis 24.03.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Rothschönberg

Unbekannte begaben sich auf das Gelände einer Deponie an der Elgersdorfer Straße. Sie zapften aus einem abgestellten Baufahrzeugen rund 300 Liter Dieselkraftstoff ab. Aus einem weiteren Fahrzeug stahlen sie insgesamt rund 1.500 Liter. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 2.340 Euro. Der Sachschaden wurde mit 150 Euro angegeben.

VW Golf und Ford Focus aufgebrochen

Zeit:       21.03.2014, 18.00 Uhr bis 24.03.2014, 07.50 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Am Wochenende drangen Unbekannte in die Tiefgarage eines Bürogebäudes an der Straße Zum Alten Dessauer ein und schlugen die Seitenscheibe eines VW Golf ein. Die Täter stahlen aus dem Inneren des Autos mehrere Elektronikbauteile im Wert von rund 10.000 Euro. Der Sachschaden wird mit ca. 200 Euro beziffert.

Zeit:       23.03.2014, 18.00 Uhr bis 24.03.2014, 08.50 Uhr
Ort:        Meißen

Sonntagnacht drangen Unbekannte durch Herausreißen der Türklinke in einen Ford Focus an der Kühnestraße ein und stahlen aus dem Fahrzeug ein Autokassettenradio sowie eine Angelausrüstung im Gesamtwert von etwa 500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf ca. 500 Euro. (ik)

Menschliche Skelettteile aufgefunden

Zeit:       24.03.2014, 14.00 Uhr
Ort:        Coswig, OT Sörnewitz

Sonntagnachmittag ist durch einen Fußgänger (57) am Fuße der „Boselspitze“ an der Dresdner Straße ein stark verwester Leichnam aufgefunden worden. Eine Identifizierung vor Ort war nicht möglich.

Der Leichnam wurde zur weiteren Untersuchung in die Gerichtsmedizin Dresden verbracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und überprüft derzeit offene Vermisstenfälle aus der Region. (ik)

Unfallverursacher flüchtig – Zeugenaufruf

Zeit:       24.03.2014, 13.00 Uhr
Ort:        Schönfeld

Montagmittag war ein schwarzer Audi A 4 auf der Bundesstraße 98 von Thiendorf nach Schönfeld unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Schönfeld kam er nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Warnbarke, welche auf einer Verkehrsinsel stand. Der Audi kam ca. 100 Meter weiter mit einem Motorschaden zum Stehen. Fahrer und Beifahrer flüchteten vom Unfallort.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die angebrachten Kennzeichen am Audi nicht zu diesem gehörten. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Der Audi wurde sichergestellt.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zu den beiden flüchtigen Insassen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Großenhain oder bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ik)

Unfall mit Radfahrer – Zeugen gesucht

Zeit:       21.03.2014, 06.55 Uhr
Ort:        Weinböhla

Freitagmorgen kam es auf der Hauptstraße in Höhe des Reformhauses zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Rad fahrenden Jungen und einem roten Opel Vectra (Fahrerin 59). Der Junge benutzte den Fußweg und kam von diesem auf die Straße ab. Dort stieß er dann mit dem Opel zusammen und stürzte. Die 59-Jährige hielt an und kümmerte sich um den Schüler. Dieser blieb unverletzt und setzte seine Fahrt mit dem Rad fort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kennt den Jungen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ik)

Teurer Unfall

Zeit:       24.03.2014, 16.50 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Röhrsdorf

Der Fahrer (74) eines VW Passat war am Montagnachmittag auf der S177 in Richtung Klipphausen unterwegs. Am Abzweig nach Röhrsdorf, bog der 74-Jährige nach links ab. Dabei übersah er anscheinend einen Mercedes im Gegenverkehr. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sich der Merdeces-Fahrer leicht verletzte. Durch den Unfall entstand an dem Passat ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Der Schaden an dem Mercedes wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schaufensterscheibe beschädigt

Zeit:       24.03.2014, 18.00 Uhr bis 19.15 Uhr
Ort:        Heidenau

Gestern Abend beschädigten Unbekannte eine Schaufensterscheibe an einer Apotheke an der Siegfried-Rädel-Straße. Auf noch nicht bekannte Art und Weise hatten sie die äußere Scheibe des Doppelglases durchschlagen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro.

Hinweise zur genauen Tatzeit oder zu den Tätern nehmen das Polizeirevier in Pirna sowie die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Opel stieß mit Gegenverkehr zusammen

Zeit:       24.03.2014, 07.20 Uhr
Ort:        Königstein

Gestern Morgen war eine 54-Jährige mit ihrem Opel auf der B 172 aus Richtung Königstein in Richtung Bad Schandau unterwegs. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Bad Schandau verlor sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Opel drehte sich auf der Fahrbahn und stieß mit dem Heck gegen einen entgegenkommenden Lkw VW. Die Opelfahrerin musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der VW-Fahrer (48) blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (ju)

Fußgängerin schwer verletzt

Zeit:       24.03.2014, 19.35 Uhr
Ort:        Bannewitz

Gestern Abend wurde einen Fußgängerin (21) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Windbergstraße/B 170 schwer verletzt.

Die Fahrerin (26) eines Citroen C1 befuhr die Windbergstraße in Richtung B 170. An der Ampelkruezung musste sie zunächst anhalten. Als sie anschließend bei Grün nach links auf die B 170 abbog, kam es zum Zusammenstoß mit der 21-Jährigen, welche gerade die Fahrbahn überquerte. Die junge Frau musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Citroen-Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. (ju)

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Zeit:       24.03.2014, 07.10 Uhr
Ort:        Freital, OT Döhlen

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten kam es gestern Morgen auf der Hüttenstraße. Der Fahrer (60) eines Lkw war zunächst auf den vor ihm verkehrsbedingt haltenden VW (Fahrer 51) aufgefahren und hatte diesen auf den davor fahrenden Smart (Fahrerin 57) geschoben. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (ju)

Einbrüche in Wochenendhäusern

Zeit:       24.03.2014, 09.20 Uhr festgestellt
Ort:        Altenberg, OT Fürstenau

Seit Mitte März hatten sich Unbekannte Zutritt zu zwei Wochenendhäusern an der Dorfstraße verschafft. In beiden Fällen hatten sie eine Fensterscheibe eingeschlagen und waren anschließend in die Räume eingedrungen. Aus einem der Häuser stahlen sie Wasserhähne, eine Wasseruhr, Rohre und Bekleidung. Ob aus dem zweiten betroffenen Haus auch etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Peugeot stieß gegen Brückengeländer

Zeit:       24.03.2014, 06.40 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Schellerhau

Gestern Morgen war eine 29-Jährige mit ihrem Peugeot auf der Ortsverbindungsstraße von Altenberg nach Schellerhau unterwegs. Vor dem Ortseingang Schellerhau kam sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Geländer einer Brücke. Die 29-Jährige blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens am Pkw sowie dem Geländer beträgt rund 4.000 Euro. (ju)

Randalierer schlägt um sich

Zeit:       25.03.2014, gegen 00.15 Uhr
Ort:        Neustadt/Sa.

In einem Casino an der Dr.-Wilhelm-Kaulisch-Straße sorgte kurz nach Mitternacht ein Mann (27) für Ärger.

Der angetrunkene und aggressive Mann belästigte die anwesenden Gäste und fing schließlich an, gegen das Inventar zu schlagen und zu treten. Statt der Aufforderung zu folgen, die Spielhalle zu verlassen, ging der gebürtige Tunesier jedoch auf einen Anwesenden (39) los und schlug ihm ins Gesicht. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

Der Randalierer wurde zur Ausnüchterung von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten. (tg)

Wildunfall

Zeit:       24.03.2014, gegen 19.00 Uhr
Ort:        Neustadt/Sa. OT Rückersdorf

In den Abendstunden des gestrigen Montags war ein Mann (41) mit seinem BWM auf der Verbindungsstraße von Langenwolmsdorf nach Rückersdorf unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Rückersdorf lief ein Reh vor den Wagen des 41-Jährigen. Infolge des Zusammenstoßes mit dem BMW verendete das Reh noch an der Unfallstelle. Der Schaden an dem Auto wurde auf etwa 800 Euro geschätzt. (tg)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: