Eispiraten vor finalem Showdown in den Playdowns

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Spiel 7 der Playdown-Serie entscheidet über vorzeitigen Klassenerhalt

Die Eispiraten Crimmitschau stehen vor dem finalen Showdown in Bad Nauheim. Nach dem überzeugenden Comeback in der Serie, in der die Westsachsen bereits mit 1:3 zurücklagen und damit schon mit dem Rücken zur Wand standen, wird nun im letzten Spiel am Dienstag (25.03.2014 – 19:30 Uhr) der Sieger ermittelt. Die Crimmitschauer, die von vielen bereits abgeschrieben waren, zeigten ihre Leidenschaft und den Kampfgeist, der auch im Endspiel für den entscheidenden Unterschied sorgen soll.

Es scheint so etwas wie das ewig junge Duell in der Saison 2013/2014 zu sein. Insgesamt zum 14. Mal stehen sich am Dienstag (25.03.2014 – 19:30 Uhr) die Eispiraten Crimmitschau und die Roten Teufel Bad Nauheim gegenüber. Nur einer der zumeist knappen Vergleiche zwischen beiden Teams wurde dabei außerhalb der Wertung geführt. Dies war das Testspiel am 30.08.2013 in Crimmitschau, welches mit 2:3 nach Overtime an die Hessen ging. Der ohne Zweifel wichtigste und zugleich härteste Kampf steht den Eispiraten aber nun bevor. In einem Endspiel der Playdown-Serie, fahren die Westsachsen in die Wetterau, um mit einem positiven Ergebnis den vorzeitigen Klassenerhalt für sich zu erkämpfen. Rein mental liegt der Vorteil nach den letzten Ergebnissen wohl bei den Crimmitschauer, die die letzten beiden Partien sowohl auswärts als auch vor eigenen Fans für sich entscheiden konnten.



„Crimmitschau ist wie ein angeknockter Boxer, der kurz vor dem K.O. steht“, hatte Bad Nauheims Coach Daniel Heinrizi nach der 1:3 Führung in der best-of-seven Serie verlauten lassen. Nun musste sein Team, nach den zwei Niederlagen gegen die Eispiraten, in den Playdown-Spielen 5 und 6, zwei harte Schläge wegstecken. Die Ausgangslage ist also pari für beide Teams, die im alles entscheidenden letzten Aufeinandertreffen den Sieger ermitteln werden. Die Eispiraten müssen dabei an die zuletzt auf dem Eis gezeigten Leistungen anknüpfen, um erfolgreich zu sein. Eine körperbetonte Spielweise sowie aufopferungsvoller Kampf werden weiterhin die Schlüsselfaktoren sein, welche über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Eispiraten Trainer Fabian Dahlem darf zugleich über seine weise Aussage schmunzeln. „Die Serie ist erst vorbei, wenn das letzte Spiel gespielt wurde. Wir wären nicht die Ersten die einen 1:3 Rückstand aufholen und werden sicher auch nicht die Letzten sein.“ So der Übungsleiter der Westsachsen vor gut einer Woche.
Am Dienstag 25.03.2014 – 19:30 Uhr kommt es in Bad Nauheim nun zum erhofften Endspiel aus Crimmitschauer Sicht, das die Westsachsen, sicherlich auch dank der tollen Unterstützung zahlreicher mitreisender Fans, für sich entscheiden wollen. Nüchtern betrachtet stehen die Chancen für beide Teams in dem letzten Duell fifty-fifty!

Quelle: Eispiraten Crimmitschau






%d Bloggern gefällt das: