Polizei Direktion Leipzig: Informationen 24.03.2014 (2)

Polizei06Stadtgebiet Leipzig

Wer ist der Schläger?

Ort: Leipzig; OT Grünau-Mitte, Ratzelstraße
Zeit: 22.03.2014, 19:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Der Geschädigte (16) überquerte den Fußgängerüberweg in Höhe der Stuttgar-ter Allee. An der dortigen Haltestelle saßen drei Männer, die plötzlich auf den Jugendlichen zugingen. Während zwei Täter hinter ihm stehen blieben, schlug der dritte Täter unvermittelt mit dem linken Ellenbogen gegen den Brustkorb und anschließend mit der Faust gegen den Unterkiefer. Obwohl der 16-Jährige einen Kieferbruch erlitt und zu Boden stürzte, konnte er sich wieder erheben, den Schläger wegstoßen und in Richtung Lichtenfelser Straße davonrennen. Im Umdrehen sah er, wie die Angreifer in die entgegengesetzte Richtung (Super-markt) rannten. Sie hatten weder ein Wort gesagt noch irgendwelche Gegen-stände entwendet. Der Geschädigte konnte das Alter des Schlägers nicht ein-schätzen, ihn aber ansonsten gut beschreiben:
? etwa 1,80 m groß,
? kurze dunkelblonde Haare,
? dunkler südländischer Hauttyp (keine Solariumbräune),
? kräftige Gestalt mit kräftigen Oberarmen,
? rotes Basecap mit schwarzem Schirm („Chicago Bulls“ mit Vereinslogo
und Vereinsnamen),
? auffällig rote Sportschuhe mit weißem Firmenlogo („Nike Air Max“),
? blaue Jeanshose im Cargostil und
? schwarz-braune Lederjacke.
Die beiden weiteren Personen hatte er nur als dunkel bekleidet wahrgenom-men. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0. (Loe)

Räuber Nähe Märchenwiese

Ort: Leipzig (OT Marienbrunn), Zwickauer Straße/Triftweg
Zeit: 23.03.2014, gegen 21:50 Uhr

Nachdem er mit der Straßenbahn an der Zwickauer Straße angekommen war, lief der Geschädigte (48) in Richtung seiner Wohnanschrift. In Höhe des Triftweges begegneten ihm zwei Männer, die ihn derart anrempelten, dass er gegen einen geparkten Pkw fiel. Die beiden Täter verlangten nunmehr Geld und fragten, ob sie erst ein Messer herausholen sollten. Aus Angst übergab der 48-Jährige seine Geldbörse mit Bargeld und Ausweisdokument. Aufgrund des schockierenden Erlebnisses konnte er die Täter lediglich als 20 bis 25 Jahre alt beschreiben. Der ansprechende Täter war etwa 1,70 m groß und hatte kurze sowie dunkle Haare. Sein Begleiter war etwas größer. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 9664 6666, zu melden.
(Loe)

Zigarettenautomaten zerstört

Ort: 04319 Leipzig; OT Althen-Kleinpösna, Dorfstraße
Zeit: 23.03.2014, gegen 00:40 Uhr



Ein nächtlicher, lauter Knall ließ eine 27-Jährige aus ihren Träumen hochschrecken und nachsehen, woher dieser kam. Beim Blick aus dem Fenster entdeckte sie zwei
Männer, die Am alten Seebad einen kassettenähnlichen Gegenstand vom Boden aufsammelten und schließlich mit ihren Rädern in Richtung Baalsdorf davonfuhren. Als die Gesetzeshüter am Ort des Geschehens eintrafen, stellten sie fest, dass im Zigarettenausgabeschacht des Automaten pyrotechnische Erzeugnisse gezündet worden waren, wodurch der Automat aufgesprengte. Aus dem Automaten hatten schließlich die Täter eine unbekannte Anzahl von Zigaretten und den Münzgeldbehälter entwendet. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und sucht nach zwei Männern im Alter zwischen 15 und 20 Jahren, von schlanker Gestalt und ca. 170 cm Körpergröße. Beide trugen zum Tatzeitpunkt dunkle Kleidung und eine Mütze. Wer Hinweise gebe kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 9664 6666. (MB)

Kupferdiebstahl

Ort: 04129 Leipzig, OT Eutritzsch
Zeit: 23.03.2014; 20:45 Uhr – 24.03.2014; 02:15 Uhr

Erst beluden die unbekannten Täter einen in einer Lagerhalle abgestellten Lkw MAN (12 Tonner) mit verschiedensten Buntmetallen in großer Stückzahl und flüchteten anschließend mit dem Gefährt, nachdem sie das Hallentor von innen geöffnet hatten. Um von dem umzäunten Gelände der Firma zu gelangen, zerstörten die Unbekannten das Metalltor und fuhren über eine Grünfläche in unbekannte Richtung davon. Erste Schätzungen zum Schaden stehen noch aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun nach dem Lkw, mit dem amtlichen Kennzeichen DZ – UB 17. (MB)

Prius spurlos verschwunden

Ort: 04277 Leipzig, Triftweg
Zeit: 23.03.2014; 11:30 Uhr – 24.03.2014; 06:15 Uhr

Am Vortag stellte ein 51-Jähriger seinen silbergrauen Toyota Prius Plus, mit dem amtl. Kennzeichen L – HS 1984 am Straßenrand des Triftweges um die Mittagszeit ab und begab sich nach Hause. Nicht schlecht staunte am nächsten Morgen dessen Frau, die den Pkw (Wert ca. 43.000 Euro) nutzen wollte. Der Toyota vom Baujahr 2012 war spur-los verschwunden. Selbst eine Suche in der Nähe des Abstellortes blieb ergebnislos. Jetzt ermittelt die Polizei und hat das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben. (MB)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: