Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 24.03.2014

Polizei11

Chemnitz

OT Harthau – Peugeot gestohlen

(As) In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte vom Gelände eines Autohauses in der Annaberger Straße zwei neuwertige, nicht zugelassene Peugeot 508 Kombi in den Farben weiß und schwarz gestohlen. Um einen der beiden Pkw wegfahren zu können, wurde ein Fenster eines im Weg stehenden Peugeot 207 eingeschlagen, die Handbremse gelöst und der Wagen weggerollt. Von diesem Peugeot wurden noch beide Kennzeichen mitgenommen. Von einem Peugeot 208 Cabrio fehlen ebenfalls beide Kennzeichen. Wahrscheinlich wurden die Kennzeichen an die gestohlenen und nicht zugelassenen Peugeot 508 angebracht. Der Wert der entwendeten Sachen beziffert sich auf rund 50.000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit rund 150 Euro angegeben. Die Fahndung nach den Pkw läuft. Die Sonderkommission „Kfz“ vom Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

OT Lutherviertel – Einbruch in Supermarkt

(As) Zwischen dem 22. März 2014, 15.15 Uhr, und dem 23. März 2014, 15.45 Uhr, hebelten Eindringlinge die Wareneingangstür eines Supermarktes in der Blücherstraße auf und verschafften sich so Zutritt zum Markt. Daraus nahmen sie unter anderem Tabakwaren, verschiedene Spirituosen, Energygetränke, Drogerieartikel sowie Haushaltsgeräte im Gesamtwert von mehreren tausend Euro mit. Eine genaue Aufstellung der entwendeten Sachen liegt derzeit noch nicht vor. Die Reparaturkosten für die entstandenen Schäden fallen mit ca. 100 Euro vergleichsweise gering aus.

OT Kapellenberg – Alkohol fuhr mit

(As) Polizisten kontrollierten am 23. März 2014, gegen 19.25 Uhr, einen Renault Twingo in einem Tankstellengelände in der Annaberger Straße/Ecke Treffurthstraße. Sie führten bei der 25-jährigen Fahrerin einen Alkoholtest durch, der 2,54 Promille ergab. Ihren Führerschein ist die junge Frau erst mal los. Eine Zeugin hatte zuvor die Polizei informiert, da ihr die Fahrweise des Twingo (Schlängellinien) komisch vorkam.

OT Ebersdorf – Diesel gezapft

(As) Diebe öffneten zwischen dem 22. März 2014, 18 Uhr, und dem

23. März 2014, 16 Uhr, die Tanks eines Multicar, eines Unimog sowie eines Lkw und zapften daraus insgesamt ca. 60 Liter Diesel. Die Unbekannten machten sich auch am Tank eines Baggers zu schaffen. Es gelang ihnen aber nicht, ihn zu öffnen. Die Fahrzeuge waren auf einem Firmengelände in der Frankenberger Straße abgestellt. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffs beziffert sich insgesamt auf ca. 150 Euro. Der Sachschaden wird mit rund 50 Euro angegeben.

OT Helbersdorf – Kupferrohre gestohlen

(As) Von einem Wohn- und Geschäftshaus in der Schumannstraße wurde zwischen dem 23. März 2014, 18 Uhr, und dem 24. März 2014, 4.45 Uhr, ein etwa 1,20 Meter langes Stück Kupferfallrohr abmontiert und gestohlen. Von einem Nebengebäude verschwand ein etwa 2,80 Meter langes Kupferfallrohr. Der Wert des Metalls beträgt ca. 150 Euro. Sachschaden entstand nach erstem Überblick nicht.

OT Grüna – Nach Anstoß umgekippt

(Kg) An der Autobahnanschlussstelle Wüstenbrand fuhr am Sonntag, gegen 14.50 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Opel von der A 4 ab. Beim Auffahren nach links auf die Staatsstraße 242 in Richtung Pleißa kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Pleißa kommenden Pkw Hyundai. Durch den Anstoß kippte der Hyundai um und blieb auf dem Dach liegen. Die Hyundai-Fahrerin (42) und eine 86-jährige Mitfahrerin erlitten dabei leichte Verletzungen. Ein ebenfalls im Hyundai mitfahrendes 13-jähriges Mädchen wurde schwer verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

OT Rabenstein – Kollision an Ausfahrt

(Kg) An einer Grundstücksausfahrt des Georgenkirchwegs kam es am Sonntag, gegen 11.45 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem ausfahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 58) und einem vorbeifahrenden Pkw Ford (Fahrer: 35). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Einbrecher am Werk

(He) Vermutlich in der Nacht zum Sonntag waren unbekannte Täter in zwei Firmen in der Leipziger Straße. In der einen Firma schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und holten dann Kupfer-und Zinnanoden. Insgesamt erbeuteten die Diebe um die

800 kg Kupfer und Zinn im Wert von geschätzten 25.000 Euro. Der Einbruch wurde am Sonntagnachmittag der Polizei gemeldet.
Einbrecher waren auch in einer benachbarten Firma. Hier wurden sie jedoch offensichtlich gestört. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts.

Lichtenau/OT Auerswalde – Mopeds und Werkzeug gestohlen

(He) Unbekannte Täter brachen vermutlich in der Nacht zum Sonntag einen Stall in der Hauptstraße auf. Dort standen zwei nicht zugelassene Mopeds, ein „Sperber“ und ein

„S 50“. Mit den Zweirädern und diversem Werkzeug sowie einem Schweißgerät verschwanden die Diebe unerkannt. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich auf rund

1 800 Euro.

Hainichen – Lkw streifte Hauswand/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter Lkw Mercedes, vermutlich Atego, Baujahr 11/2010, bog am 21. März 2014, gegen 23.10 Uhr, von der Bahnhofstraße nach rechts in die Straße Oberer Stadtgraben ab. Dabei streifte der Lkw eine Hauswand und verursachte Sachschaden an der Fassade inklusive Sockel und Dachrinne, der sich auf

ca. 3 000 Euro beziffert. Der Lkw dürfte auf der rechten Fahrzeugseite ebenfalls Beschädigungen aufweisen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.



Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – 5er BMW verschwunden

(He) Unbekannte Diebe entwendeten zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag von der Abraham-von-Schönberg-Straße einen grauen 5er BMW im Wert von rund 33.000 Euro. Mit verschwunden sind auch ein Laptop, eine Jacke und eine Brille, alles im Wert von rund 900 Euro. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Auto eingeleitet. Die Soko „Kfz“ beim Landeskriminalamt Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

Leubsdorf – Unfall beim Ausweichen/Zeugen gesucht

(Kg) Am 22. März 2014 befuhr gegen 17.25 Uhr der 23-jährige Fahrer eines VW Golf die Staatsstraße 236 aus Richtung Leubsdorf in Richtung Eppendorf. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Eppendorf kam ihm vor den Serpentinen ein bisher unbekannter, roter Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 23-Jährige leicht nach rechts aus und bremste. Dabei geriet der Golf auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen, rutschte in einer Linkskurve geradeaus und fuhr einen Leitpfosten, eine Warntafel (Kurve) sowie einen Streugutkasten um, bevor er im Straßengraben zum Stillstand kam. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Eine Berührung mit dem unbekannten, roten Pkw, der in Richtung Leubsdorf weiterfuhr, gab es nicht. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, roten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Geldbörse aus Auto gestohlen

(He) In der Nacht zum Montag schlug ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines Pkw auf der Grünthaler Straße ein. Gefunden hat er die im Auto leichtsinnig zurückgelassene Geldbörse des Fahrzeugbesitzers. Ausweise und rund 200 Euro sind verschwunden. Die Reparatur des Autos wird rund 300 Euro kosten.

Großrückerswalde/OT Mauersberg – In Kurve geradeaus gefahren

(Kg) In der Nacht zum Montag war gegen 3.05 Uhr der 42-jährige Fahrer eines Pkw Citroen auf der Staatsstraße 221 aus Richtung Ortsteil Boden in Richtung Ortsteil Mauersberg unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve fuhr der Citroen geradeaus, kam von der Fahrbahn ab und auf der angrenzenden Böschung zum Stillstand. Dabei zog sich der 42-jährige Fahrer leichte Verletzungen zu. Zudem stand er zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss, wie ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von

1,22 Promille ergab. Es folgten die Anordnung der Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins des Mannes. Am Citroen entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Einbrecher nahm Kasse mit

(He) Ein unbekannter Dieb schlug in der Nacht zum Sonntag ein Fenster zu einem Lokal in der Eibenstocker Straße ein. In den Räumen suchte er nach Barem. Mit einer Registrierkasse in der über 100 Euro waren, ist der Täter in Richtung Wald verschwunden. Ein Fährtenhund konnte eine Spur in diese Richtung verfolgen. Die Suche blieb jedoch erfolglos. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Gegen Leitplanke gerutscht

(Kg) Beim Befahren der Zschopautalkreuzung kam am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, ein Pkw (Typ derzeit nicht bekannt) von der Fahrbahn der Chemnitzer Straße ab und rutschte gegen die Leitplanke. Verletzt wurde der Fahrer (Alter derzeit nicht bekannt) bei dem Unfall nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Aufgefahren und abgehauen/Zeugen gesucht

(Kg) Auf der Hohensteiner Straße in Höhe des Hausgrundstücks 1 fuhr am

21. März 2014, gegen 17 Uhr, ein bisher unbekannter Pkw auf einen verkehrsbedingt haltenden, schwarzen 3er BMW (Fahrer: 66) auf. Dabei entstand am BMW Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Bei dem unbekannten Pkw soll es sich um ein Van-ähnliches Fahrzeug handeln, wie z.B. ein Dacia Logan, den ein etwa

40-jähriger Mann fuhr. Nach dem Anstoß soll der unbekannte Pkw, der im Frontbereich beschädigt sein dürfte, in Richtung Flockenstraße davongefahren sein. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer machen können. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: