Zwei Männer bei tätlichen Auseinandersetzungen in Asylbewerberheimen verletzt

Drei Verletzte bei Unfall in Zwickau

In den Asylbewerberunterkünften Kamenz und Zittau wurden am Montagmorgen und -vormittag nach Streitigkeiten zwischen Heimbewohnern zwei Männer mit Messern angegriffen und dabei lebensbedrohlich sowie leicht verletzt.

Kamenz, Macherstraße

17.03.2014, 05:08 Uhr polizeilich bekannt

Kurz nach 05:00 Uhr informierte ein Mitarbeiter des Kamenzer Heimes die Polizei, dass sich eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern ereignet hatte. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll ein 28-jähriger lybischer Staatsangehöriger einen 34-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen mit einem Messer angegriffen und lebensbedrohlich verletzt haben. Vorangegangen waren offenbar eskalierende Streitigkeiten zwischen den Männern. Das Opfer kam in ein Klinikum. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Dieser war alkoholisiert und stand offenbar auch unter Drogeneinfluss. Ein Arzt ordnete die Einweisung in ein Fachkrankenhaus an.

Quelle: PD Görlitz



 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: