Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 17.03.2014

Polizei23Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stellt unterschlagenen VW Phaeton sicher

 

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd

17.03.2014, 01:45 Uhr

Am frühen Montagmorgen hat eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen auf der BAB 4 unweit von Salzenforst einen unterschlagenen VW Phaeton sichergestellt. Der Oberklassewagen war offenbar vor längerem in Belgien entliehen worden und hat seitdem seinen Weg nicht wieder zurück zu seinem Eigentümer gefunden. In dem Fahrzeug saßen vier Männer im Alter von 35, 41, 42 und 53 Jahren, die mit dem Volkswagen auf dem Weg nach Polen waren. Sie legten den Beamten einen augenscheinlich gefälschten Mietvertrag vor. Die Reisenden durften nach einer Vernehmung ihren Weg ohne den sichergestellten Wagen fortsetzen. Dieser wartet nun bei der Polizei, bis ihn sein belgischer Eigentümer abholt. (tk)

Zittau, Sachsenstraße

17.03.2014, 11:41 Uhr

In Zittau wurden Rettungsdienst und Polizei gegen 11:40 Uhr in die Sachsenstraße gerufen. Auch hier waren kurz zuvor in der Asylbewerberunterkunft zwei Bewohner bei einer Auseinandersetzung aufeinander losgegangen. Nach derzeitigem Kenntnisstand griff dabei ein 24-jähriger marokkanischer Staatsbürger einen 28-jährigen Landsmann mit einem Messer an. Dieser wehrte die Attacke ab und erlitt dabei Schnittverletzungen an einem Finger. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest, das Opfer wurde medizinisch versorgt.

Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen. Die Hintergründe der Sachverhalte sind noch nicht abschließend geklärt. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

1. Ergänzung: Zeugen zu tödlichem Verkehrsunfall gesucht

B 97, Bernsdorf in Richtung Hoyerswerda, Abzweig alte Ziegelei

14.03.2014, 15:09 Uhr

Am Freitagnachmittag hat sich auf der B 97 zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein 54-jähriger Motorradfahrer verstarb nach einer Kollision mit einem Lkw noch am Unfallort. Der Mann hatte versucht, links an dem bereits abbiegenden Kipper vorbeizufahren. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen des Unfalls. Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zu seinen Umständen machen kann, wird gebeten, sich an das Autobahnpolizeirevier in Bautzen (Tel. 03591 367-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Reifenplatzer am Pkw

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Bautzen-West

16.03.2014, 16:45 Uhr

Glück im Unglück hatte ein Pkw-Fahrer, der am Sonntagnachmittag auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs war. Als plötzlich der rechte vordere Reifen seines Autos platzte, gelang es ihm noch, sein Fahrzeug sicher auf den Standstreifen zu lenken. Eine hinzukommende Streife der Autobahnpolizei sicherte die Pannenstelle ab, bis das defekte Rad gewechselt war und der Fahrer seine Fahrt fortsetzen konnte. (pk)

Verstoß gegen Sonntagsfahrverbot

BAB 4, zwischen AS Hermsdorf und der Landesgrenze zu Polen

16.03.2014, 00:50 Uhr – 19:30 Uhr

Beamte der Autobahnpolizei stoppten am Sonntag vier Fahrer von Lkw mit einem Gesamtgewicht über 7,5 t oder mit Anhänger, die versuchten, das Sonn- und Feiertagsfahrverbot zu umgehen. Die Laster wurden angehalten, die Kraftfahrer über ihr Fehlverhalten belehrt und die Daten für eine entsprechende Anzeige aufgenommen. Die Beamten untersagten den Berufskraftfahrern in allen Fällen die Weiterfahrt bis zum offiziellen Start um 22:00 Uhr. (pk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Diebe griffen beim Entladen zu

Steinigtwolmsdorf, OT Ringenhain, Dresdener Straße

14.03.2014, 19:30 Uhr – 19:45 Uhr

Nur wenige Minuten hatte ein Kraftfahrer seinen Ford Mondeo nicht im Blick, den er zum Entladen unverschlossen auf einem Grundstück an der Dresdener Straße in Ringenhain stehen hatte. Diebe sollen diese Gelegenheit genutzt haben und aus dem Fahrzeug eine Laptop-Tasche mit einem vierstelligen Bargeldbetrag, ein Prüfgerät, einen Entfernungsmesser sowie Firmenunterlagen samt einem Stempel gestohlen haben. Außerdem räumten sie noch den Kofferraum des Mondeo aus, indem zwei BOSCH-Werkzeugkoffer mit Werkzeugen im Wert von mehr als 1.600 Euro lagerten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (pk)

„Kennzeichen-Klau“ beobachtet

Bautzen, Am Carolagarten

16.03.14, 07:00 Uhr

Eine aufmerksame Anwohnerin des Carolagartens in Bautzen alarmierte am Sonntagmorgen die Polizei, weil sie Diebe beobachtet und sich das Kennzeichen des Tatfahrzeuges notiert hatte. Die Frau hatte gesehen, wie der Beifahrer aus einem silberfarbenen Pkw mit offenbar polnischer Zulassung ausstieg und von einem abgestellten Suzuki beide Kennzeichentafeln demontierte und stahl. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (pk)

Blauer Radfahrer

Bautzen, Gesundbrunnenring

16.03.2014, 22:35 Uhr

Polizeibeamte hielten am späten Sonntagabend einen 57-jährigen Radfahrer in Bautzen auf dem Gesundbrunnenring an, weil er ohne Beleuchtung am Fahrrad unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Radlers fest. Ein entsprechend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,0 Promille. Nach Rücksprache der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme angeordnet. (pk)

Gefährliche Ladung

Bischofswerda bis Demitz/Thumitz, OT Wölkau

16.03.2014, 19:50 Uhr

Der Mitarbeiter einer Tankstelle in Wölkau alarmierte Sonntagabend die Polizei, weil er beobachtet hatte, dass ein Passat-Fahrer mehr als 20 Benzinkanister betankt und diese in seinem Pkw verstaut hatte. Zwar bezahlte der Mann die insgesamt 397 getankten Liter Diesel, doch mit den knapp 330 Litern im Kofferraum stellte die Fahrt im rechtlichen Sinn einen unzulässigen Gefahrguttransport dar. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen stoppte das benannte Fahrzeug wenig später in der Ortslage Wölkau. Der 41-Jährige Passat-Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Gefahrgutverordnung in Verbindung mit der Straßen-verkehrsordnung rechnen. (pk)

Versuchter Lkw-Diebstahl

Bautzen, Dresdener Straße

17.03.2014, 06:17 Uhr Polizei bekannt

Unbekannte hatten in der Nacht zum Montag versucht, einen Lkw Iveco zu entwenden, der auf dem Gelände eines Großhandels an der Dresdener Straße in Bautzen stand. Das Fahrzeug wurde gewaltsam geöffnet. Dann beschädigten der oder die Täter die Innenbeleuchtung und manipulierten am Zündschloss. Den Lkw zu stehlen gelang nicht, jedoch entstand Sachschaden von mindestens 500 Euro. (pk)

Einbruch in Büroräume

Bischofswerda, Kamenzer Straße

17.03.2014, 07:56 Uhr polizeilich bekannt

Während der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Büro an der Kamenzer Straße in Bischofswerda ein. Mehrere Räume hatten die Einbrecher durchwühlt, eine Geldkassette aufgebrochen und eine Videokamera entwendet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (pk)

Diesel abgezapft

Neschwitz, OT Luga, B 96, Baustelle

14.03.2014, 16:00 Uhr – 17.03.2014, 07:30 Uhr

Während des Wochenendes machten sich Diebe an drei Arbeitsgeräten auf der Baustelle an der B 96 in Luga zu schaffen. Aus zwei Walzen und einem Bagger zapften sie rund 600 Liter Diesel ab. Der Schaden wurde mit rund 780 Euro beziffert. (pk)

Einbruch in Lebensmittelmarkt

Burkau, OT Uhyst am Taucher, Hauptstraße

16.03.2014, 12:00 Uhr – 17.03.2014, 07:00 Uhr

Gewaltsam sind Diebe in der Nacht zu Montag in einen Lebensmittelmarkt an der Hauptstraße in Burkau eingestiegen. Nach erstem Überblick wurden Zigaretten im Wert von mindestens 2.000 Euro gestohlen. Außerdem entstand Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (pk)

Musikanlage sichergestellt – rechtmäßiger Eigentümer gesucht

Bautzen, Parkanlagen an der Albert-Schweitzer-Straße

Januar 2014 bis 15.03.2014

Die Kriminalpolizei ermittelt in Bautzen zu einem Diebstahlsdelikt, bei dem die Ermittler den rechtmäßigen Eigentümer einer Musikanlage der Marke „MusicMan“ suchen. Zwei Männer im Alter von 21 und 35 Jahren sollen diese irgendwann seit Jahresbeginn einem Jugendlichen in den Parkanlagen an der Albert-Schweitzer-Straße gestohlen haben. Weitere Details sind derzeit nicht bekannt. Die Ermittler haben die Musikanlage sichergestellt und suchen nun nach dem rechtmäßigen Eigentümer. Dieser wird gebeten, sich an die Polizei in Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Trunkenheitsfahrt

Höckendorf, Pulsnitzer Straße

16.03.2014, 11:50 Uhr

Am Sonntagmittag unterzogen Polizeibeamte in Höckendorf auf der Pulsnitzer Straße einen 45-jährigen VW-Fahrer einer Kontrolle. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer fest. Ein Alcotest ergab 0,56 Promille. Den 45-Jährigen erwartet nun eine Bußgeldanzeige wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Regel. Damit verbunden ist bei einem Erstverstoß ein Bußgeld von 500 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. (pk)

Versuchter Einbruch in Toilette

Kamenz, Nebelschützer Straße

15.03.2014, 12:00 Uhr – 16.03.2014, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter hatten zwischen Samstag- und Sonntagmittag in Kamenz versucht, die Tür zur Männertoilette einer Tankstelle an der Nebelschützer Straße aufzubrechen. Das misslang, sie richteten jedoch einen Sachschaden von etwa 500 Euro an. (pk)

Scheibe beschmiert

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße

15.03.2014, 00:15 Uhr

Bei einer Streife entdeckten Polizeibeamte am frühen Samstagmorgen Schmierereien auf der Scheibe des Abgeordnetenbüros der „Linken“ in Hoyerswerda an der Bonhoefferstraße. Unbekannte hatten mit schwarzer Farbe einen etwa einen Meter langen Schriftzug geschmiert. Nach Dokumentation wurde die Schmiererei beseitigt. Die Ermittlungen übernahm das Dezernat Staatsschutz. (pk)

Fußgänger erfasst

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee

16.03.2014, 19:20 Uhr

Am Sonntagabend war ein 50-Jähriger mit seinem VW T5 auf der Spremberger Chaussee unterwegs. Vor der Ampelkreuzung Stauffenbergstraße/Grünwaldring fuhr er bei Lichtzeichen „gelb“ auf der Geradeausspur an einem Pkw rechts vorbei und bog dann verbotswidrig links ab. Dabei übersah der Kraftfahrer zwei Fußgänger, die an der Fußgängerampel die Straße überquerten. Es kam zum Zusammenstoß des Autos mit den 60 und 68 Jahre alten Spazierenden, wobei diese Verletzungen erlitten. Sie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. (pk)

Diebstahl aus einem Auto

Lauta, OT Laubusch, Hauptstraße

16.03.2014, 14:45 Uhr

Langfinger zerschlugen am Sonntag eine Scheibe eines in Laubusch an der Hauptstraße abgestellten Opels und stahlen aus dem Fahrzeug eine Geldbörse. Mit der Geldbörse erbeuteten sie auch Papiere und Dokumente des Eigentümers. Nach Führerschein und Personalausweis wird nun gefahndet. Schaden insgesamt: rund 450 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

Graffiti am Lausitz-Center

Hoyerswerda, Auffahrt zum Parkplatz Lausitz-Center

17.03.2014, 09:41 Uhr polizeilich bekannt

Die Polizei ist am Montagmorgen darüber informiert worden, dass Unbekannte im Zuge des Wochenendes an einer Auffahrt zum Lausitz-Center in Hoyerswerda mit schwarzer Farbe sowie an der Fassade eines Geschäftes mit silberner Farbe je ein Graffiti angebracht haben. Ebenso wurde ein Bettlaken mit schwarzer Aufschrift angebracht. Alle drei Kennzeichnungen hatten Bezug zur rechten Szene. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat daher die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Gegen Lichtmast geprallt

Görlitz, Zeppelinstraße

16.03.2014, 12:15 Uhr

Eine Frau befuhr am Sonntagmittag mit ihrem Renault Twingo die Christoph-Lüders-Straße. Bei grünem Ampelsignal bog sie so zügig in die Zeppelinstraße ein, dass sie dabei gegen den rechten Bordstein stieß. Dadurch wurde das Auto auf die Gegenseite geschleudert und prallte gegen einen Laternenpfahl. Die 48-Jährige überstand den Unfall unverletzt, ihr Pkw jedoch musste mit 5.000 Euro Schaden abgeschleppt werden. (pk)

Fahrstuhl saust ungebremst nach unten

Görlitz, Schulstraße



16.03.2014, 11:00 Uhr

In einem Wohnhaus an der Görlitzer Schulstraße bestieg ein Bewohner Sonntagvormittag den Fahrstuhl auf seiner Etage, um ins Erdgeschoss zu fahren. Allerdings bremste der Aufzug bei Erreichen des Erdgeschosses nicht ab, sondern bewegte sich mit unverminderter Geschwindigkeit weiter, bis er auf die unten im Fahrstuhlschacht befindlichen Puffer aufprallte. Es gab einen harten Stoß, bei dem sich der 39-Jährige verletzte. Mit Schmerzen in den Knien sowie in Rücken- und Halswirbelsäule begab er sich ins Klinikum und anschließend zur Polizei, um den Lift-Betreiber anzuzeigen. (pk)

Metalldiebe am Werk

Niesky, Muskauer Straße

14.03.2014, 19:00 Uhr – 16.03.2014, 08:20 Uhr

In Niesky haben zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen unbekannte Metalldiebe zugeschlagen. Sie demontierten an einem Bürogebäude an der Muskauer Straße insgesamt zwölf Meter Kupferfallrohr sowie acht Meter Blitzschutzleitung. Den Wert der Beute bezifferte der Eigentümer mit etwa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Niesky, Rothenburger Straße

15.03.2014 – 16.03.2014

Von der Kirche an der Rothenburger Straße in Niesky entwendeten Metalldiebe zudem eine Dachrinne und legten eine weitere zum Abtransport bereit. Der Kirchgemeinde entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Opelbesatzung übersteht Schleuderpartie unverletzt

Kodersdorf, Straße der Einheit

16.03.2014, 18:00 Uhr

Ein 30-Jähriger befuhr am Sonntagabend mit einem Opel Omega die Straße der Einheit in Kodersdorf in Richtung Niesky. In einer Rechtskurve brach das Heck des Fahrzeuges womöglich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit aus. Der Pkw kam ins Schleudern und landete auf einem Grundstück. Dabei fuhr er einen Lichtmast und einen Telekom-Verteilerkasten um. Am Grundstück wurde der Zaun zerstört, mehrere kleinere Bäume knickten weg. Alle vier Insassen des Opels blieben unverletzt. Das Auto selbst hatte nach dem Unfall Totalschaden. Der insgesamt entstandene Schaden wurde mit rund 13.500 Euro beziffert. (pk)

Hund beschossen – Zeugen gesucht

Görlitz/Rauschwalde

21.02.2014 bis 22.02.2014

Vermutlich am letzten Wochenende im Februar wurde im Görlitzer Ortsteil Rauschwalde ein kleiner hellbrauner Mischlingshund von einem unbekannten Täter während des Gassi-Gehens mit einer Luftdruckwaffe beschossen. Die Tat selbst hat sich vermutlich im Bereich der Königshainer Straße/Promenadenstraße/ Grundstraße oder auf dem Carolusweg (Verbindung für Fußgänger und Radfahrer zwischen Nelkenweg und dem Friedhof Rauschwalde) zugetragen. Die Besitzer des Tieres bemerkten die Schussverletzung erst später, da sie zuerst von einer harmlosen Zerrung an der Pfote des Hundes ausgingen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Zudem Fragen die Ermittler:

  • Gab es in letzter Zeit weitere Vorfälle, bei welchem Hunde oder Katzen in diesem Bereich mit Luftdruckwaffen beschossen wurden?

Die Polizei bittet darum, dass sich mögliche Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben könnten, beim Polizeirevier Görlitz (Telefon: 03581 650-0) melden. (pk)

Kontrolle über Focus verloren

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hauptstraße/Martin-Niemöller-Straße

16.03.2014, 09:25 Uhr

Am Sonntagvormittag war ein 62-Jähriger mit seinem Ford Focus auf der B 96 in Ebersbach in Richtung Zittau unterwegs. In einer Rechtskurve kurz vor der Einmündung zur Martin-Niemöller-Straße fuhr er über einen Wassereinlauf und verlor dabei die Kontrolle über den Pkw. In der Folge stieß das Fahrzeug an den Bordsteig, schleuderte und geriet dabei mit einer Fahrzeugseite auf den Gehsteig. Das Auto kam auf einem Grundstück zum Stillstand. Beschädigt wurden dabei nicht nur der Focus, sondern zudem die Grundstücksumfriedung, ein Kaugummiautomat sowie ein Hydranten-Schild. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (pk)

Einbrüche am Wochenende

In Hainewalde sind im Zuge des vergangenen Wochenendes unbekannte Einbrecher gleich zweimal am Werk gewesen.

Hainewalde, Bergstraße

14.03.2014, 17:00 Uhr – 16.03.2014, 17:00 Uhr

Sie verschafften sich Zugang zu einem Betriebsgelände an der Bergstraße. Die Täter brachen dort einen Transporter auf und in eine Scheune ein. Aus dieser nahmen sie eine Fräse und ein Lasergerät mit. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 1.000 Euro, zudem richteten die Diebe Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro an.

Hainewalde, Augusttal

15.03.2014, 17:00 Uhr – 16.03.2014, 11:00 Uhr

Auch im Augusttal waren Diebe in der Nacht zu Sonntag in einen Kleintransporter eingebrochen. Aus dem Citroen Jumper stahlen sie Werkzeuge und eine Kamera im Wert von etwa 1.300 Euro.

Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen. (tk)

Kleintransporter und Passat gestohlen

Löbau, Handwerkerstraße

14.03.2014, 13:00 Uhr – 15.03.2014, 00:00 Uhr

Zwischen Freitagmittag und Mitternacht haben Unbekannte in Löbau einen Kleintransporter gestohlen. Der weiße Peugeot Boxer stand in der Handwerkerstraße auf einem Parkplatz. Der Pritschenwagen trug an den Seiten die orangefarbene Aufschrift eines Signalbauunternehmens und war auf das Kennzeichen DD-SC 1052 zugelassen. Den Zeitwert des 18 Jahre alten Peugeots bezifferte ein Verantwortlicher mit wenigen hundert Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Transporter. (tk)

Räder entwendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Zittauer Straße

14.03.2014, 19:30 Uhr – 15.03.2014, 09:00 Uhr

Auf dem Gelände eines Autohändlers in Ebersbach an der Zittauer Straße machten sich Langfinger in der Nacht zu Samstag zu schaffen. Von einem noch nicht zugelassenen Neuwagen stahlen sie einen Satz Kompletträder. Schaden: rund 1.200 Euro, die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

Fahren unter Alkohol

Zittau, Dr.-Sommer-Straße

16.03.2014, 04:45 Uhr

Während der Streifentätigkeit hielten Polizeibeamte einen 31-Jährigen an, der mit seinem Ford Mondeo auf der Dr.-Sommer-Straße in Zittau unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Kraftfahrers fest. Ein entsprechend durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,5 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte im Klinikum. (pk)

Passat gestohlen

Löbau, Rosenstraße

16.03.2014, 20:30 Uhr – 17.03.2014, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Montag wurde in Löbau ein roter VW Passat Variant  gestohlen, der gesichert an der Rosenstraße abgestellt worden war. Das Fahrzeug ist Baujahr 1991 und war mit den amtlichen Kennzeichen ZI-GK 947 ausgestattet. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Auto sind eingeleitet. Die weitere Ermittlungen übernimmt die Soko Kfz. (pk)

Katze geklaut

Krauschwitz, OT Pechern, Siedlung

15.03.2014, 20:40 Uhr

Unbekannte Täter stahlen Samstagabend in Krauschwitz aus einem nicht verschlossenen Schuppen offenbar eine schwarz/weiße Mischlingskatze sowie ein älteres Kassettenradio. Die Eigentümerin schätzt den Schaden auf ca. 400 Euro. (pk)

Sattelauflieger abgerissen

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße

17.03.2014, gegen 06:40 Uhr

Eine Sattelzugmaschine hat Montagmorgen in Krauschwitz ihren Auflieger verloren. Nach einem Wendemanöver in der Geschwister-Scholl-Straße war der Königszapfen abgerissen. Dieser verbindet über die Sattelplatte Zugmaschine und Auflieger eigentlich fest miteinander. Als der 28-jährige Berufskraftfahrer das Malheur bemerkte, war es schon zu spät. Der mit tonnenweise Baumaterialien beladene Auflieger rollte führerlos über die Fahrbahn und kam knapp vor einem Wohnhaus zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an dem Fahrzeug und der Fahrbahndecke wurde noch nicht abschließend beziffert. Die Straße blieb zur Unfallaufnahme und Bergung des Aufliegers bis etwa 12:30 Uhr voll gesperrt. Ein Bergungsunternehmen fand schließlich eine Lösung, den havarierten Anhänger abschleppen zu können. (tk)

Mitgebrachten Alkohol konsumiert

Bad Muskau, Görlitzer Straße, Spielothek

16.03.2014, 16:55 Uhr

Am Sonntagnachmittag besuchten zwei Bulgaren eine Spielothek an der Görlitzer Straße in Bad Muskau und brachten dazu alkoholische Getränke mit, die sie im Casino konsumierten. Die beiden Gäste wurden daher der Einrichtung verwiesen. Einer der beiden, ein 35-Jähriger, hatte bereits in der Vergangenheit ein Hausverbot ausgesprochen bekommen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet. (pk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 17.03.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

1

Polizeirevier Görlitz

4

Polizeirevier Zittau-Oberland

2

Polizeirevier Kamenz

1

Polizeirevier Hoyerswerda

3

1

Polizeirevier Weißwasser

BAB 4

1

gesamt

12

1

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: