Polnische Grenzpolizei, Bundespolizei und Sächsische Polizei stellen gestohlenen Geländewagen und den Dieb nach filmreifer Verfolgungsfahrt

Rover Zgorcelec

BAB 4, zwischen Bautzen und Anschlussstelle Zgorzelec (PL)

Zgorzelec, Ulica Lubanska

14.03.2014, 09:28 Uhr – 09:45 Uhr

Freitagvormittag auf der BAB 4 bei Bautzen: der Wochenendreise- und Schwerlastverkehr in Richtung polnischer Republik rollt bereits, in der breiten Masse versucht ein in Lüdenscheid gestohlener Geländewagen mit niederländischem Kennzeichen unerkannt mitzuschwimmen. Doch Streifen der gemeinsamen Fahndungsgruppen Bautzen und Chemnitz haben ihn bereits im Visier. Nach einer filmreifen Verfolgungsfahrt klickten einige Minuten später bei Zgorzelec die Handschellen.

Den Beamten war das Auto im Rahmen eines von der Soko Kfz geführten Einsatzes aufgefallen, weil die Kennzeichen nicht an das Fahrzeug gehörten. Um zu klären, was sich dahinter verbirgt, wollten die Polizisten den Rover Discovery stoppen. Doch dessen Fahrer gab Gas – so viel er konnte. Es begann eine Verfolgungsfahrt. Der Rover raste mit Höchstgeschwindigkeit über die Autobahn, sein Fahrer fuhr ohne Rücksicht auf Verluste. Er überholte rechts und über den Standstreifen, quetschte sich zwischen anderen Autos im Verkehr durch. Die Streifen der Gemeinsamen Fahndungsgruppen hatte Mühe dranzubleiben, ohne andere zu gefährden.

Unverzüglich wurde über das Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz Verstärkung eingesetzt, die Bundespolizei in Ludwigsdorf informiert. Ein Hubschrauber startete, mit zwei Streifenwagen blockierten die Polizisten die Autobahn. Doch der massive Rover brach durch und flüchtete auf polnisches Hoheitsgebiet.



Dort hatte eine gemeinsame Streife der Bundespolizei und des polnischen Grenzschutzes eine zweite Sperrlinie errichtet, doch auch hier verschaffte sich der Geländewagen freie Bahn. Die Polizei verfolgte den Flüchtenden bis in das Stadtgebiet von Zgorzelec. Hier krachte der Fahrer an eine Hauswand, sprang aus dem Auto und versuchte, zu Fuß zu entkommen, doch er kam nicht weit. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz ergriff den Dieb nach kurzem Sprint und nahm ihn vorläufig fest. Es handelte sich dabei um einen 43-Jährigen, welcher bereits mehrfach wegen Autodiebstählen in Erscheinung getreten war. Der Rover wurde wenige Stunden zuvor im nordrheinwestfälischen Lüdenscheid gestohlen.

Die polnische Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen, die Soko Kfz ist in die Untersuchungen eingebunden. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: