Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.03.2014

Polizei

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Dieb flüchtete mit Geldbörse/Polizei bittet um Hinweise

(He) Schnell zugegriffen hat am Donnerstagmittag ein Dieb auf der Puschkinstraße. Eine 69-jährige Seniorin hatte kurz nach 11.30 Uhr ihre Handtasche und einen Rucksack neben dem Auto abgestellt, um das Enkelkind aus dem Auto zu holen. Diesen Moment nutzte der Unbekannte, griff sich die Tasche, nahm im Wegrennen die Geldbörse heraus und warf die Tasche weg. In Richtung Hofmannstraße/Weststraße flüchtete er. Im Portmonee waren neben Ausweisen und Geldkarte über 100 Euro. Der Täter ist 1,70 m bis 1,80 m groß und ca. 18 Jahre alt. Er trug schwarze Jogginghosen, ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift vorn, Turnschuhe und eine schwarze Strickmütze.

Die Polizeidirektion Chemnitz bittet unter Telefon 0371 387-2279 um Zeugenhinweise. Wer hat am Donnerstagmittag im Bereich der Puschkinstraße/Hofmannstraße/Weststraße Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wer kann nähere Hinweise zum beschriebenen Dieb geben?

OT Chemnitz – Hochprozentig ohne Fahrerlaubnis unterwegs

(He) Polizisten stoppten am Donnerstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, auf der Augustusburger Straße einen Pkw Toyota zu einer Verkehrskontrolle. Dabei wehte den Beamten von der 28-jährigen Fahrerin eine Alkoholfahne entgegen, die sich mit 3 Promille nach dem Atemalkoholtest bestätigt fand.

Die Frau ist auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. So bekam sie eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr in Tateinheit mit Fahren ohne Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Autoschlüssel sichergestellt.

OT Altendorf – Radfahrerin beim Linksabbiegen erfasst

(Kg) Die Waldenburger Straße stadtwärts befuhr am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, der 66-jährige Fahrer eines Pkw Renault. An der Kreuzung Waldenburger Straße/Zinzendorfstraße bog er nach links in die Zinzendorfstraße ab und stieß dabei mit einer die Waldenburger Straße landwärts fahrenden Radfahrerin (16) zusammen. Bei dem Unfall wurde die 16-Jährige schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keinerlei Beleuchtungseinrichtungen am Fahrrad.

OT Kappel – Aufgefahren

(Kg) Auf der Zwickauer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes auf einen bei „Rot“ an der Ampel Kappler Drehe verkehrsbedingt haltenden Seat Ibiza (Fahrerin: 49) auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Übergriff auf Informationsstand/Zeugen gesucht

(Fi) Am Donnerstagmittag betrieb die Partei AfD vor dem Rathaus auf dem Brühl einen Informationsstand. Gegen 13.20 Uhr näherten sich drei junge Männer dem Stand. Einer beschimpfte die 48-jährige Frau, die den Stand zu dem Zeitpunkt allein betreute. Ein anderer warf Werbematerial und einen Kaffeebehälter herunter und stieß dann den ganzen Stand um. Dabei wurde auch die Kleidung der unverletzt gebliebenen 48-Jährigen beschmutzt. Unmittelbar danach verschwanden die drei Personen wieder. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

Die drei Angreifer waren schwarz gekleidet, zwei trugen ein Basecap. Einer hatte ein rundliches, kindlich wirkendes Gesicht und trug eine Brille, ähnlich einer Nickelbrille.

Die Polizei in Rochlitz bittet unter Tel. 03737 789-0 um Zeugenhinweise. Wer hat die Tat beobachtet, kann die Angreifer beschreiben oder Hinweise zu deren Identität geben?

Burgstädt – Hilfsbereitschaft ausgenutzt/Polizei warnt

(Fi) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Mittweidaer Straße wurde am Donnerstag, gegen 10.30 Uhr, ein 88-jähriger Mann durch einen Unbekannten angesprochen. Dieser bat, einen Euro in zwei 50 Cent-Münzen gewechselt zu bekommen. Der Senior suchte in seiner Geldbörse nach dem Wechselgeld, wobei ihm der Unbekannte „half“ und selbst in das Portmonee griff. Nachdem das Geld gewechselt war, ging jeder seiner Wege. Erst gut eine Stunde später bemerkte der
88-Jährige, dass aus seiner Geldbörse drei Zwanzig Euro-Scheine fehlten. Offenbar war es dem Unbekannten gelungen, diese unbemerkt an sich zu nehmen. Er war ca. 45 Jahre alt, ca. 1,65 m groß, von kräftiger Figur und hatte kurze, graue Haare. Bekleidet war der Täter mit braun gesprenkelten Stoffhosen und einer beigen Strickjacke. Er sprach deutsch.

Bei allem Verständnis für Hilfsbereitschaft warnt die Polizei davor, Unbekannte beim Geld wechseln, zu nah an sich heran zu lassen. Verwahren Sie sich dagegen, wenn diese Personen in Ihre Geldbörse greifen wollen! Schicken Sie diese dann zur nächsten Kasse, um wechseln zu lassen!

Penig/OT Wernsdorf – Einbrecher gingen leer aus

(He) Einbrecher waren in der Nacht zum Freitag in einem Markt in der Wernsdorfer Straße. Sie hebelten kurz vor Mitternacht an der Eingangstür, hatten jedoch dort keinen Erfolg. Sie hebelten dann ein Fenster auf, was sie jedoch auch nicht in den Markt führte. Über eine weitere Tür kamen sie dann in die Verkaufsräume, wurden dort jedoch vermutlich gestört. Ohne Beute suchten sie das Weite. Die Täter hinterließen einen Schaden von rund 300 Euro.

Wechselburg/OT Mutzscheroda – Zwei Zweiradfahrer bei Unfall verletzt

(Kg) Die Straße Mutzscheroda in Richtung B 175 befuhr am Donnerstag, gegen
17.40 Uhr, der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Yamaha. In Höhe einer Eisenbahnbrücke fuhr der 16-Jährige auf ein bremsendes Leichtkraftrad Honda (Fahrer: 18) auf. Durch die Kollision wurde die Honda nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort gegen einen entgegenkommenden VW Golf (Fahrer: 70). Bei dem Unfall wurden die beiden Zweiradfahrer verletzt, der 16-Jährige schwer und der 18-Jährige leicht. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

Hartmansdorf – Unfall am alten Kreuz

(Kg) Auf der Burgstädter Straße passierte am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr,
der 61-jährige Fahrer eines Pkw BMW das sogenannte alte Hartmannsdorfer Kreuz geradlinig. Dabei kollidierte der BMW mit einem auf der Leipziger Straße in Richtung Mühlau fahrenden VW Golf (Fahrer: 62). Durch den Anstoß drehte sich der BMW und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Beide Fahrer sowie eine Mitfahrerin (41) des Golf wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 33.000 Euro.

Rochlitz – Motorradfahrer stürzte

(Kg) Ein 20-jähriger Motorradfahrer befuhr am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, mit seiner Suzuki die Waldheimer Straße (B 175) in Richtung Geringswalde. Etwa 200 Meter vor dem Abzweig Döhlen geriet er in einer Kurve beim Bremsen ins Rutschen und stürzte. Dabei zog sich der 20-Jährige leichte Verletzungen zu. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Burgstädt/OT Mohsdorf – Kollision am Abzweig

(Kg) Auf der Dorfstraße in Höhe des Abzweiges Taura kollidierten am Donnerstag, gegen 15 Uhr, ein Ford Focus (Fahrerin: 64) und ein Opel Insignia (Fahrerin: 25) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand

 

 

 

 



Revierbereich Freiberg

Freiberg – Filterbrand schnell gelöscht

(Fi) Am Donnerstag, gegen 13.10 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei zur Agricolastraße ausrücken. In einem Institutsgebäude der TU Bergakademie war aus noch unbekannter Ursache ein Filter an einem Gerät in Brand geraten. Die Kameraden der Feuerwehr hatten den Brand schnell gelöscht, so dass nach derzeitigem Erkenntnisstand nur Sachschaden von einigen Tausend Euro entstand. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Brand-Erbisdorf – Thuja-Hecke mit Böller in Brand gesteckt

(He) Unbekannte warfen am Donnerstagabend, gegen 18.15 Uhr, einen Feuerwerkskörper in die Thuja-Hecke eines Grundstücks in der Jahnstraße. Gemeinsam mit einem Nachbarn konnte die brennende Hecke gelöscht werden. Mehr als 20 Meter sind erheblich in Mitleidenschaft gezogen bzw. vernichtet. Der Schaden wird auf rund 1 500 Euro geschätzt. 

 

Revierbereich Mittweida

Augustusburg/OT Erdmannsdorf – Kabel angezündet/Ampel kaputt

(He) Unbekannte Täter zündeten am späten Donnerstagabend das Kabel der Baustellenampel in der Kunnersdorfer Straße an. Ein 22-Jähriger, der die Feuerwehr gerufen hatte, konnte die Flammen noch vor deren Eintreffen ersticken. Die Ampel musste ausgetauscht werden. Die Reparatur wird rund 2 000 Euro kosten.

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Golf gegen Golf

(Kg) Von der Amtmannstraße nach links auf die Auerswalder Straße fuhr am Donnerstag, gegen 11.25 Uhr, der 86-jährige Fahrer eines VW Golf auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der Auerswalder Straße in Richtung Auerswalder Hauptstraße fahrenden, bevorrechtigten VW Golf (Fahrer: 75). Nach dem Anstoß kam der 75-Jährige mit seinem Golf nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Bei dem Unfall erlitten der 75-Jährige und seine Mitfahrerin (72) leichte Verletzungen. An den beiden Pkw sowie dem Zaun entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro beziffert.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Auf Schilderwagen aufgefahren

(Kg) Der 22-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN fuhr am Donnerstag, gegen
11.30 Uhr, auf der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, in Höhe der Anschlussstelle Frankenberg auf einen Schilderwagen der Baustellenabsicherung auf. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
15.000 Euro.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Metallteile auf Autobahn

(Kg) Ein Mercedes Viano (Fahrer: 35), ein Skoda Superb (Fahrer: 53), ein 3er BMW (Fahrer: 31), ein VW Golf (Fahrer: 24) und ein VW Multivan (Fahrer: 40) befuhren am Donnerstag, gegen 19 Uhr, die A 4 in Richtung Dresden. Ungefähr einen Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost kollidierten die Fahrzeuge mit über die Fahrbahn verteilten Metallteilen, wobei Sachschaden an allen fünf Autos in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Bei den Metallteilen handelt es sich um eine Alu-Spriegellatte eines Lkw und einen Spanngurt mit Ratsche. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und zum unbekannten Verursacher, der die Teile verlor, aufgenommen.

Lichtenau/OT Ottendorf – Wildunfall

(Kg) Am Donnerstagabend befuhr gegen 22.35 Uhr die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen die Staatsstraße 200 aus Richtung Oberlichtenau in Richtung Ottendorf. Etwa 700 Meter vor der Einmündung Krumbacher Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße wechselnden Wildschwein, wobei Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 4 000 Euro entstand. Das Schwein verendete am Unfallort.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Kollision an Ausfahrt

(Kg) Von einem Grundstück nach rechts auf die Grünhainer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Dabei kollidierte der Toyota mit einem von links kommenden Pkw Renault (Fahrer: 76). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Drei aufeinander

(Kg) Am Donnerstagnachmittag befuhren gegen 14.45 Uhr der 34-jährige Fahrer eines Pkw Skoda, die 47-jährige Fahrerin eines Renault Megane und die 31-jährige Fahrerin eines Renault Kangoo die Hohensteiner Straße (B 180) aus Richtung Hohenstein-Ernstthal in Richtung Stollberg. In Höhe der Chemnitzer Straße fuhr der Skoda-Fahrer auf den verkehrsbedingt haltenden Megane auf und schob diesen noch gegen den Kangoo. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro.

Oelsnitz/Erzgeb. – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Auf der Emanuel-von-Seidl-Straße stieß am Donnerstag, gegen 12.35 Uhr, die
51-jährige Fahrerin eines Pkw VW gegen einen parkenden Pkw Ford, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – Gegen Verkehrszeichen und Baum

(Kg) Im Ortsteil Forchheim kam am Donnerstag, gegen 18.35 Uhr, ein Pkw VW auf der George-Bähr-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Verkehrszeichen und danach gegen einen Baum. Dabei erlitt der 26-jährige Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Pockau-Lengefeld – Leitplanke gestreift

(Kg) Der 76-jährige Fahrer eines Pkw Citroen befuhr am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, die Bundesstraße 101 aus Richtung Pockau in Richtung Heinzebank. Etwa 300 Meter nach dem Buschmüllerberg kam der Citroen nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca.
3 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Inwieweit Schaden an der Leitplanke entstand, ist derzeit nicht bekannt.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: