Polizei Direktion Leipzig: Informationen 13.03.2014

Polizei22

Stadt Leipzig

Ein etwa 100 km langes Auto?

Ort: Leipzig (OT Lindenau), u. a. Röntgenstraße
Zeit: 13.03.2014, gegen 01:00 Uhr

Heute Morgen wollten Streifenbeamte eine allgemeine Verkehrskontrolle durchführen. Der zu kontrollierende Opel Astra war soeben von der Straße am See auf die Lützner Straße eingebogen und fuhr vor dem Streifenwagen stadteinwärts. Entgegen der Erwartung reagierte der Fahrer auf „Stopp Polizei“ und auf das eingeschaltete Blaulicht durch stark beschleunigte Fahrweise und Ausschalten der Fahrzeugbeleuchtung. Da dieses Verhalten für (Un-) Beteiligte ein zu hohes Gefahrenpotential bot, wurde die direkte Verfolgung in Höhe der Saarländer Straße abgebrochen. Kurz darauf erhielten die Beamten über Funk jedoch davon Kenntnis, dass zur Unterstützung gerufene Kollegen „Kontakt“ mit dem Opel Astra hatte. Dessen Fahrer hatte den Mercedes Vito in Höhe der Saalfelder Straße gerammt und anschließend seine Fahrt trotz schwer beschädigten Fahrzeugs fortgesetzt. Durch den Unfall wurde ein Beamter (23) leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Er konnte seinen Dienst zum Glück fortsetzen. Noch mehr stand ein Radfahrer mit Fortuna im Bunde, denn bei ihm blieb es bei einer folgenlosen Gefährdung. Die weitere Verfolgung gelang dann anhand einer Ölspur, welche in der Hauschildstraße endete. Dort hatte der Flüchtige den Opel abgestellt und seinen Weg zu Fuß fortgesetzt. Nicht zuletzt aufgrund des geringen Fußgängeraufkommens war der Mann (24) relativ leicht zu entdecken – er schlenderte entlang der Röntgenstraße. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist er nicht. Für den Opel bestand zudem keine gültige Haftpflichtversicherung, da er seit Anfang März abgemeldet war. Ferner waren die angebrachten Kennzeichen nie für den Pkw ausgegeben worden und der 24-Jährige hatte jene auch noch nachträglich mit Zulassungsplaketten versehen. Dabei bewies er eine gewisse Kreativität: Am vorderen Kennzeichen prangte das Zeichen der Stadt Leipzig und am hinteren der Stadt Dresden. Jetzt laufen Ermittlungen wegen diverser verwirklichter Delikte. (Loe)

Ein Auto ist kein Tresor

Ort: Markkleeberg, Koburger Straße
Zeit: 12.03.2014 13:55 Uhr – 12.03.2014, 15:30 Uhr

Eine 59-jährige Fahrerin eines Skoda Fabia stellte ihr Fahrzeug ordnungsgemäß auf dem Parkplatz am Zöbigker Hafen ab. Als sie nach ca. zwei Stunden wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam, musste sie feststellen, dass die hintere linke Seitenscheibe eingeschlagen war. Aus dem Fahrzeug wurde eine, auf dem Rücksitz liegende Henkeltasche entwendet. In dieser Tasche befanden sich eine Geldbörse, Führerschein, Fahrzeugschein, Handy, Digitalkamera, Kosmetiktasche und andere persönliche Gegenstände. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. (Vo)

Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus

Ort: Leipzig, Ranstädter Steinweg
Zeit: 11.03.2014, 22:00 Uhr – 12.03.2014, 04:45 Uhr

Unbekannte gelangten in der Nacht in ein Wohn- und Geschäftsgebäude und verschafften sich im ersten Obergeschoss durch Aufhebeln der Doppelflügeltür Zutritt zu den Geschäftsräumen einer Medienfirma. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Computer in Wert von 600 Euro entwendet. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. (KK)

Landkreis Leipzig

Jacke aus Behandlungsraum weg – Pkw weg

Ort: Wurzen, Walther-Rathenau-Straße
Zeit: 12.03.2014, 16:00 – 17:10 Uhr

Ein 64-jähriger Mann begab sich in eine ärztliche Einrichtung zu einer Behandlung. Seine Jacke hängte er in der Garderobe des Warteraumes auf. Nach der Behandlung musste er feststellen, dass seine Jacke nicht mehr an dem Garderobeständern hing. In der Jackentasche befanden sich unter anderem der Wohnungsschlüssel, der Garagenschlüssel sowie der Autoschlüssel. Mit einem unguten Gefühl lief der Geschädigte nach unten auf die Straße. Sein Auto, ein Audi A 4, Farbe: Silber, mit dem amtlichen Kennzeichen L – X 5392 wurde tatsächlich entwendet. Der Zeitwert des Fahrzeuges wird mit ca. 10.000 Euro angegeben. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Kleintransporter entwendet

Ort: Zschepplin, OT Hohenprießnitz, Schulstraße
Zeit: 11.03.2014, 19:15 Uhr – 12.03.2014, 05:55 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten Kleintransporter Mercedes Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen L – PF 519 einer Baufirma vom öffentlichen Parkplatz der Grundschule. Im Transporter befanden sich unter anderem ein Notstromaggregat sowie eine Kettensäge. Der Wert des Fahrzeuges liegt bei ca. 20.000 Euro. Der Stehlschaden wird mit ca. 18.000 Euro angegeben. (Vo)



Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Pkw überschlug sich

Ort: Naundorf, S 30 Richtung Oschatz
Zeit: 12.03.2014; gegen 12:20 Uhr

Eine 57-jährige Suzuki-Fahrerin kam ohne ersichtlichen Grund nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich der Pkw. Die Fahrerin konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Durch den Unfall erlitt die Fahrerin leichte Kopfverletzungen und Schnittwunden an den Händen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. ( Vo)

Stadt Leipzig

Unfall – Radfahrer gegen leeren Rollstuhl

Ort: Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz, Wurzner Straße
Zeit: 12.03.2014, gegen 14:30 Uhr

Die 80-jährige Fußgängerin lief mit ihrem Rollstuhl, welchen sie vor sich herschob, auf der Fahrbahn am linken Fahrbahnrand. Ein 62-jähriger Radfahrer kam ihr entgegen und übersah den Rollstuhl als auch die Fußgängerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem leeren Rollstuhl. Durch die Wucht des Aufpralls kam die 80-Jährige zu Fall. Nach dem Eintreffen der Polizei musste die Fußgängerin ambulant vor Ort behandelt werden. Der Radfahrer erlitt keine Verletzungen. (Vo)

Unfall mit Radfahrerin

Ort: Leipzig, Torgauer Straße/Ausfahrt BFT-Tankstelle
Zeit: 12.03.2014, 21:00 Uhr

Ein 34-jähriger Fahrer eines Ford Mondeo fuhr vom Tankstellengelände rechts auf die Torgauer Straße in stadtauswärtige Richtung. Beim Herausfahren übersah er den 26- jährigen Radfahrer, welcher in stadteinwärtiger Richtung auf dem Radweg unterwegs  war. Es kam zur Kollision bei dem es zu Beschädigungen am Pkw und Fahrrad kam. Der Radfahrer wurde durch den Zusammenstoß verletzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (KK)

Quelle: PD Leipzig

 

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: