Polizei Direktion Dresden: Informationen 13.03.2014

Polizei06

Landeshauptstadt Dresden

Lkw-Teile gestohlen – 38.000 Euro Schaden

Zeit:       11.03.2014, 21.00 Uhr bis 12.03.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Kaditz

In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Grimmstraße, indem sie eine Zaunsfeld herausbrachen. Anschließend bauten sie an insgesamt sechs neuwertigen Lkw MAN diverse Bauteile, unter anderem Scheinwerfer, Stoßstangen und Frontklappen, aus und stahlen diese. Der Wert der gestohlenen Fahrzeugteile beträgt rund 38.000 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert. (ju)

Multicar gestohlen

Zeit:       11.03.2014, 16.30 Uhr bis 12.03.2014, 06.45 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

An der Kaitzer Straße hatten es Autodiebe auf einen blauen Multicar Kipper abgesehen. Sie stahlen das acht Jahre alte Fahrzeug, welches in Höhe der Schweizer Straße abgestellt war. Der Wert des Kleinlasters beträgt rund 40.000 Euro. (ju)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       12.03.2014, 00.00 Uhr bis 06.25 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Auf der Eisenstuckstraße geriet ein Skoda Octavia in den Fokus von Autodieben. Die Unbekannten stahlen den beigemetallicfarbenen Kombi. Auf rund 9.000 Euro beläuft sich der Zeitwert des fünf Jahre alten Fahrzeuges.

Auch an der Braunsdorfer Straße (Dresden-Gorbitz) wollten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch eine Skoda Octavia stehlen. Sie waren in das Fahrzeug eingedrungen und hatten am Zündschloss manipuliert. Sie konnten den Wagen jedoch nicht starten. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)


Achtung Trickbetrüger am Werk

Zeit:       11.03.2014, 10.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Am Dienstag versuchten mutmaßliche Trickbetrüger mit einem vermeintlichen Gewinn eine Dresdner Seniorin hinters Licht zu führen.

Die 84-Jährige erhielt am Vormittag einen Anruf. Darin teilte ihr ein junger Mann mit, dass sie bei einem Gewinnspiel etwas gewonnen hätte. Um was es sich genau handelt sagte der Unbekannte nicht, vielmehr fragte er nach persönlichen Daten der Seniorin. Anschließend sprach er mit der Frau sein persönliches Erscheinen für den Folgetag ab. Dabei wollte er ihr die näheren Details zu ihrem Gewinn mitteilen.

Die Seniorin war jedoch misstrauisch geworden und hatte ihren Sohn informiert. Er hatte anschließend sofort die Polizei verständigt.

Am Mittwoch erschien der Anrufer jedoch nicht wir vereinbart bei der Frau.

Auch wenn der 84-Jährigen kein Schaden entstand, geht die Dresdner Polizei davon aus, dass es sich bei dem Anrufer um einen Trickbetrüger handelte.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Lassen Sie sich nicht von einem vermeintlichen Gewinn blenden!
Geben Sie am Telefon niemals persönliche Daten oder Informationen zu ihren finanziellen Verhältnissen preis!
Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!
(ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 12. März 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 50 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Jogger stieß mit Radfahrerin zusammen – Zeugenaufruf

Zeit:       11.03.2014, 19.25 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Hauptallee im Großen Garten. Ein 51-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Dienstagabend befuhr eine 26-Jährige mit einem Liegerad die Hauptallee im Großen Garten Richtung Karcherallee/Winterbergstraße. Sie wollte am Ende der Hauptallee die Wendeschleife nutzen und anschließen entgegengesetzt zurückfahren. Kurz vor der Wendeschleife kam es zum Zusammenstoß mit dem 51-jährigen Jogger, der vermutlich auf dem Gehweg der Karcherallee entlang lief. Der Mann stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Die 26-Jährige blieb unverletzt.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zur Laufrichtung des Joggers machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Ford stieß mit Seat zusammen – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:       12.03.2014, 17.10 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Gestern Abend kam es auf dem Käthe-Kollwitz-Ufer zum seitlichen Zusammenstoß eines grauen Ford S-Max mit einem weißen Seat Ibiza. Der Fahrer des Ford (69) war in Richtung Schillerplatz unterwegs. Kurz nach der Einmündung Lothringer Weg, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Seat (Fahrer 25). Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten, insbesondere zur Nutzung der Fahrspuren durch die beteiligten Fahrzeuge machen. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ju)

Landkreis Meißen

Einbruch in Büroräume

Zeit:       11.03.2014, 19.30 Uhr bis 12.03.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zum Mittwoch öffneten Unbekannte gewaltsam die Balkontür zum Büro einer Konditorei an der Meißner Straße und durchsuchten dieses nach Wertsachen. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Die Büroräume einer Steuerkanzlei an der Meißner Straße gerieten in derselben Nacht ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten gelangten über ein Fenster im Erdgeschoss in die Räumlichkeiten. Sie durchsuchten mehrere Büros, entwendeten nach einer ersten Einschätzung nichts. Der durch die Einbrecher verursachte Sachschaden beträgt rund 2.000 Euro. (ju)

Brieftasche aus Wohnung gestohlen

Zeit:       11.03.2014, 20.00 Uhr bis 12.03.2014, 05.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte hebelten in der Nacht zum Mittwoch die Balkontür einer Erdgeschosswohnung am Rosa-Luxemburg-Platz auf und durchsuchten das Mobiliar. Letztlich stahlen sie eine Brieftasche mit Geldkarten sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 500 Euro. (ju)

Motorrad sichergestellt

Zeit:       12.03.2014, 15.00 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Boxdorf

Durch einen Bürger wurde am Mittwoch telefonisch angezeigt, dass er im Gebüsch an der Ortsverbindungsstraße Boxdorf in Richtung Volkersdorf, ca. 80 Meter nach dem Ortsausgang Boxdorf, ein Moped gefunden hatte. Polizeibeamte gingen dem Hinweis nach. Sie stellten fest, dass die Rahmennummer des schwarzen Krad Longjia teilweise unkenntlich gemacht wurde. Die Beamten stellten daraufhin das Krad sicher. Die Ermittlungen dauern an. (tg)

Stromkabel gestohlen



Zeit:       12.03.2014, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:        Diera-Zehren; OT Schieritz

Unbekannte begaben sich auf ein Baugrundstück an der Straße Zum Ketzerbach und stahlen etwa 40 m Starkstromkabel. Das Kabel war bereits teilweise im Rohbau eines Hauses verlegt. Die Täter trennten die freiliegenden Enden ab. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. (ik)

Einbruch in Weinhandlung missglückt

Zeit:       11.03.2014, 18.30 Uhr bis 12.03.2014, 07.45 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Nacht versuchten Unbekannte in eine Weinhandlung an der Hauptstraße einzubrechen. Die Eingangstür hielt jedoch stand. Dennoch hinterließen die Missetäter einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (ik)

Polizei führte Geschwindigkeitskontrollen durch

Zeit:       12.03.2014, 10.30 Uhr bis 12.03.2014, 11.30 Uhr
Ort:        Ebersbach, OT Kalkreuth

Gestern Vormittag führten Polizeibeamte des Polizeireviers Großenhain vor der Grundschule auf der Großenhainer Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurden vier Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit ertappt. Die Erhebung eines Verwarnungsgeldes war die Folge.

Zeit:       12.03.2014, 15.30 Uhr bis 12.03.2014, 17.30 Uhr
Ort:        Thiendorf

Gestern Nachmittag „blitzte“ es dann auch auf der Kamenzer Straße. Zehn Autofahrer waren zu schnell unterwegs. Die Polizeibeamten sprachen vor Ort jeweils Verwarngelder aus. (ik)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       12.03.2014, 17.00 Uhr bis 19.40 Uhr
Ort:        Pirna

Gestern Abend stahlen Unbekannte einen schwarzen Skoda Octavia von der Remscheider Straße. Der Zeitwert des acht Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 7.000 Euro beziffer. (ju)

Zusammenstoß bei Ausweichmanöver

Zeit:       12.03.2014, 14.20 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Gestern Nachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Lohmener Straße zwei Personen leicht verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem Ford Escort die Lohmener Straße in Richtung Lohmen. In Höhe des Gewerbegebietes Lohmen bremsten die Fahrzeuge vor dem jungen Mann ab. Der 25-Jährige bremste ebenfalls ab, bemerkte jedoch, dass er nicht mehr rechtzeitig anhalten kann. Daraufhin wich er nach links aus. Dabei kommt es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Passat (Fahrerin 24). Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entsteht wirtschaftlicher Totalschaden. (ju)

Polizei warnt Händler vor Betrugsmasche mit Paysafekarten

Zeit:       07.03.2014, 17.25 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Die Mitarbeiterin eines Wilsdruffer Marktes erhielt einen Anruf von einem unbekannten Mann. Dieser gab sich als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma aus, der Unstimmigkeiten bei Paysafekarten überprüfe.

Zur Behebung der Probleme forderte er die Marktangestellte auf, eine 100 Euro Karte zu sperren. Dazu sollte sie den Händler- und Kundencode übermitteln. Die 53-Jährige folgte dieser Anforderung.

In den vergangenen Monaten wurden der Dresdner Polizei bereits drei dieser Fälle bekannt. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 1.000 Euro.

Vor dem Hintergrund warnt die Dresdner Polizei vor allem Händler vor dieser Betrugsmasche. Ignorieren Sie telefonischen Aufforderungen zur Übermittlung von Codes! Bedenken Sie, dass die Paysafekarten grundsätzlich geschützt sind und erst durch den Händler- und Kundecode aktiviert werden können.  (tg)


80-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       12.03.2014, 08.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Morgen befuhr ein 43-Jähriger mit seinem Nissan Qashqai die Freiberger Straße in Richtung Altenberger Straße. Kurz vor der Einmündung zur Altenberger Straße betrat eine 80-jährige Fußgängerin die Fahrbahn und stieß mit dem Auto zusammen. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (ik)

Buntmetalldiebstahl

Zeit:       11.03.2014, 17.00 Uhr bis 12.03.2014, 06.00 Uhr
Ort:        Freital; OT Kleinnaundorf

Dienstagnacht begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück am Messweg. Dort schraubten sie von zwei Gerätehäusern etwa elf Meter Dachrinne und sechs Meter Fallrohr aus Zinn ab. Außerdem brachen sie die Tür eines Gerätehauses auf und stahlen aus diesem eine Schubkarre, sechs Schraubzwingen sowie diverses Kleinwerkzeug. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. (ik)

Sommerräder gestohlen

Zeit:       11.03.2014, 18.00 Uhr bis 12.03.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Saupsdorf

Unbekannte Täter drangen in ein Nebengelass eines Grundstückes in Saupsdorf ein. Aus dem Nebengelass wurden ein Komplettsatz Sommerräder auf Stahlfelgen sowie ein Komplettsatz Sommerräder auf Alu-Felgen entwendet. Der Gesamtwert wird auf ungefähr 800 Euro geschätzt. (tg)

Auffahrunfall

Zeit:       12.03.2014, 14.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern hielt auf der Schandauer Straße/Ulbersdorfer Weg der 57-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter an, um nach links in eine Seitenstraße einzubiegen. Ein nachfolgender Opel (Fahrerin 59 Jahre alt) hielt hinter dem Sprinter an. Die Fahrerin eines weiteren Opel (63) erkannte die haltenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro. (tg)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:       12.03.2014, 17.30 Uhr
Ort:        Verbindungsstraße Wilschdorf-Rennersdorf

Der 62-jährige Fahrer eines Renault und die 72-jährige Fahrerin eines Mazda befuhren die Ortsverbindungsstraße von Wilschdorf in Richtung Rennersdorf. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider in gleiche Richtung fahrenden Fahrzeuge. Die Fahrzeugführer und Insassen blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.

Um die Unfallursache ermitteln zu können, benötigen die Beamten Zeugen des Unfalls. Fahrzeugführer, welche sich zum Unfallzeitpunkt im Gegenverkehr befunden haben bzw. welche hinter dem Renault und dem Mazda fuhren, werden gebeten sich dringend im Polizeirevier in Sebnitz oder bei der Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 4 83 22 33 zu melden. (tg)

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: