Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.03.2014

Polizei07

Kriminalitätsgeschehen

Hereinspaziert

Ort: Leipzig, OT Liebertwolkwitz, Brunnenstraße
Zeit: 11.03.2014, 18:00 Uhr – 22:30 Uhr

Ein Unbekannter gelangte auf die frei zugängliche Terrasse einer Erdgeschosswohnung. Dort schob er die bereits 20 cm aufgezogene Außenjalousie nach oben und gelangte über die unverschlossene und angelehnte Terrassentür in die Wohnräume. Dort entwendete er Dokumente für das Online-Banking, Personaldokumente, EC-Karte und 70 Euro Bargeld. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl ein. (KK)

Wohnungseinbruch

Ort: Leipzig, Karl-Liebknecht-Straße
Zeit: 11.03.2014, 08:30 – 15:00 Uhr

Unbekannte zogen im 1. OG eines Mehrfamilienhauses den Kantenriegel einer Wohnungseingangstür. Sie gelangten in die Wohnung und entwendeten einen Wohnungsschlüssel und eine Spiegelreflexkamera im Wert von ca. 400 Euro. Die Kripo ermittelt. (KK)

Kulinarischer Dieb wird dreister

Ort: Leipzig, Dorotheenplatz
Zeit: Dienstag, 11.03.2014, gegen 11:30 Uhr

Wie bereits am Montag durch die Polizei informiert wurde, streift derzeit ein 44- Jähriger durch Bäckereien und Läden im Stadtgebiet Leipzig. Wie in einem Selbstbedienungsladen, gänzlich ohne zu bezahlen, geht er dabei vor und nimmt sich dreist Lebensmittel und Getränke. Gestern hielt er sich in einer  Bäckerei am Dorotheenplatz auf, wo ihn die Mitarbeiterinnen bereits durch sein negatives Auffallen kannten. In den Morgenstunden ergaunerte er sich einen Kaffee. Ob des positiven Erfolges kam er später wieder und nahm eine Flasche Saft aus dem Kühlschrank – mit der Absicht, diese nicht zu bezahlen. Als eine 44-jährige Verkäuferin zu ihm kam und die Bezahlung forderte, hielt er ihr einen messerartigen Gegenstand an den Hals und sagte: „Sprich nur weiter“, während er provokativ den Saft vor ihren Augen austrank. Geschockt von der emotionslosen Handlung des Täters ließ die Verkäuferin von ihm ab. Sie informierte jedoch sofort die Polizei, die dann auch bei dem 44-Jährigen zu Hause einrückte. Dieser gab die Tat zu und händigte den Polizisten eine Schere aus, mit der er die Verkäuferin bedroht hatte. Seiner Aussage nach bekäme er nicht genügend Geld und müsse sich die Sachen, die er brauche, eben so besorgen. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung, räuberischem Diebstahl und mehrfachem einfachen Diebstahl gegen den Mann. (KG)

Einbruch in ein Fahrradladen

Ort: Leipzig, OT Leutzsch, Georg-Schwarz-Straße
Zeit: 10.03.2014, 18:45 Uhr- 11.03.2014, 08:50 Uhr

Unbekannter Täter hebelte gewaltsam die Seitentür im Hausflur eines Fahrradladens auf. Anschließend drang dieser in die Räumlichkeiten ein. Im Verkaufstresenbereich öffnete er mehrere Schubfächer. Aus der Kasse wurde ein niedriger dreistelliger Bargeldbetrag und aus dem Verkaufsraum zwei Vorderreifen sowie zwei Hinterreifen im Wert von 300 Euro entwendet. (Vo)

Gezündelt

1. Fall

Ort: 04109 Leipzig, Universitätsstraße
Zeit: 11.03.2014; 20:20 Uhr

In der Herrentoilette zündelten Unbekannte und setzten einen Mülleimer im Erdgeschoss eines Hörsaalgebäudes in Brand, der durch Mitarbeiter einer Security- Firma schon im Entstehen entdeckt wurde. Die beiden löschten umgehend die Flammen, so dass diese nicht auf andere Gegenstände übergreifen konnten. Jedoch atmeten sie während dessen so viel Rauch ein, dass sie später wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung in einer Klinik behandelt werden mussten. Das Universitätsgebäude musste aufgrund der Rauchentwicklung geschlossen und später ausgiebig gelüftet werden. Besonderer Fall, denn erst zwei Stunden zuvor wurde die Feuerwehr zu einem Brand in das selbe Gebäude gerufen. Da brannte ebenfalls ein Mülleimer, nur zwei Etagen höher. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

2. Fall

Ort: 04103 Leipzig, Seeburgstraße
Zeit: 11.03.2014; 21:47 Uhr



Während einer Objektkontrolle beobachtete ein 49-Jähriger zwei junge Männer, die einen Kanister an die Hauswand eines Mehrfamilienhauses warfen, vor dem verschiedenste Materialien auf Europaletten lagerten. Sofort bildete sich eine Stichflamme, die die dort gelagerten Gegenstände entzündete, die Fassade bis ins Dachgeschoss verrußte und zum großen Teil zerstörte. Der 49-Jährige informierte unverzüglich Feuerwehr und Polizei, die nach Eintreffen und Löschen feststellen
mussten, dass auch die Scheibe eines Geschäftes zerstört und hochwertige Maschinen beschädigt worden waren. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von insgesamt 250.000 Euro. Mit den kurze Zeit später eingetroffenen Polizeibeamten wurden die Jugendlichen bis in das Klinikgelände der Universität verfolgt, wo sich die Spur der Männer verlor. Der 49-Jährige beschrieb die beiden Männer:
– ca. 1,70 – 1,75 m
– schlanke Figur,
– beide trugen dunkle Kapuzenshirts, die Kapuzen waren über den Kopf gezogen.
Jetzt ermitteln Kriminalisten und bitten Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

3. Fall

Ort: 04103 Leipzig, Prager Straße
Zeit: 11.03.2014; 22:55 Uhr

Glücklicherweise ist nichts Schlimmeres passiert und der Brandherd wurde von einer Polizeistreife rechtzeitig entdeckt: Unbekannte hatten den Dichtungsschaum in zwei Eimern entzündet und waren geflüchtet. Die Eimer standen in einem Nebenraum eines Mehrfamilienhauses, welches derzeit rekonstruiert wird. Da dieses nicht umzäunt und auch anderweitig nicht gesichert war, hatten die Zündler leichtes Spiel. Nach Entdecken wurde der Brand durch die Kameraden der Feuerwehr schnell gelöscht. Auch in diesem Fall hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19 – 21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (MB)

Landkreis Leipzig

Einbruch in eine Gaststätte

Ort: Markranstädt, OT Göhrenz, Albersdorfer Straße
Zeit: 09.03.2014, 21:00 Uhr – 11.03.2014, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten am Objekt die Hintertür auf, drangen in den Vorraum ein und öffneten gewaltsam die Tür zum Gaststättenraum. Aus diesem wurden Bühnenbeleuchtung, ein Beamer, ein IPod, Freizeitschirme sowie diverse Getränke gestohlen. Der Sach- und Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Erwischt!

Ort: Beilrode, Sportplatzweg
Zeit: 11.03.2014, 11:50 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fiel den Beamten eine grüne „Schwalbe“ samt Fahrer auf, welcher gerade mit einem alten Fahrradanhänger unterwegs war. Sie entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle. Beim Mopedfahrer handelt es sich um einen 52- jährigen Mann. Bei der Kontrolle der Papiere fiel den Beamten auf, dass er keine gültigen Dokumente bei sich hatte. Zur Überprüfung wurde er mit zur Dienststelle genommen. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Unfall mit Schwerverletzten

Ort: Leipzig, Gießerstraße/Antonienstraße
Zeit: 11.03.2014, 14:58

Ein 78-jähriger Fahrer eines Pkws befuhr die Antonienstraße in stadteinwärtiger Richtung. Beim Linksabbiegen in die Gießerstraße beachtete er die entgegenkommende 49-jährige Pkw-Fahrerin nicht und es kam zum Zusammenstoß. Der 78-jährige Fahrer und seine 77-jährige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt und zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus verbracht. (KK)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: