Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 11.03.2014 (2)

Polizei07Kleintiere ausgesetzt – Zeugen gesucht

Königsbrück, Höckendorfer Straße, Steinbruchsgelände

10.03.2014, 18:30 Uhr

Zwei Kaninchen und ein Meerschweinchen haben ihr Leben womöglich drei aufmerksamen Findern (w/15, m/19 und 27) zu verdanken. Die hatten die Tiere Montagnachmittag an der Höckendorfer Straße auf dem Gelände des Steinbruchs in Königsbrück entdeckt und die Polizei informiert. Die örtlichen Bürgerpolizisten nahmen sich der drei womöglich ausgesetzten Vierbeiner an und sorgten für ihre vorläufige Unterbringung. Zeugen, die Hinweise zum Eigentümer der Tiere geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0) zu melden. (sh)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Hinweisschild an- und dann weggefahren

BAB 4, Dresden – Görlitz, km 66,5, zwischen den Anschlussstellen Purschwitz und Weißenberg

11.03.2014, 05:05 Uhr

Ein bislang unbekannter polnischer Pkw mit Anhänger hat Dienstagmorgen ein touristisches Hinweisschild an der BAB 4 beschädigt. Das Fahrzeug war in Richtung Görlitz unterwegs, als es aus noch ungeklärter Ursache gegen das Hinweiszeichen zum „Zittauer Fastentuch“ stieß. Der Unfallverursacher entfernte sich in der Folge vom Unfallort, wurde aber durch einen dahinter fahrenden Zeugen beobachtet und der Polizei gemeldet. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen nahm sich umgehend dem Sachverhalt an und stellte den abgekoppelten Anhänger an der Zufahrt zur Autobahnmeisterei Weißenberg fest. Er wurde sichergestellt. Die Ermittlungen zum flüchtigen Kraftfahrer dauern an. (sh)

Dieseldiebe auf Autobahnparkplatz

BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz „Rödertal“

10.03.2014, 20:00 Uhr – 11.03.2014, 04:00 Uhr

Unbekannte Dieseldiebe haben sich in der Nacht zu Dienstag an einem Lkw auf dem Autobahnparkplatz „Rödertal“ zu schaffen gemacht. Sie zapften etwa 300 Liter Kraftstoff aus dessen Tank ab und stahlen diesen. Der so entstandene Schaden beläuft sich auf knapp 500 Euro. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Reifen zerstochen

Bautzen, OT Teichnitz, Neuteichnitzer Straße

07.03.2014, 17:00 Uhr – 10.03.2014, 6:30 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte in Teichnitz an zwei Mercedes-Transportern insgesamt sechs Reifen zerstochen. Es entstand Sachschaden von ca. 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mt)

Brennender Audi

Bautzen, Vor dem Schülertor

10.03.2014, gegen 23:35 Uhr

Montagnacht kamen in Bautzen Feuerwehr und Polizei zum Einsatz, da vor dem Finanzamt ein Pkw Audi brannte. Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt. Der Brand breitete sich im Innenraum des Fahrzeuges aus und verursachte wirtschaftlichen Totalschaden. Die Bautzener Berufsfeuerwehr löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung übernommen. Ein Brandursachenermittler wird das Fahrzeug untersuchen. (mt)

Radfahrer tritt Autospiegel ab – Zeugenaufruf

Kamenz, Feigstraße

11.03.2014, 00:08 Uhr

Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer hat kurz nach Mitternacht in Kamenz zwei Pkw mutwillig beschädigt. Die Autos, ein VW Bora und ein Seat Toledo, waren am rechten Fahrbahnrand der Feigstraße abgeparkt. Als der Radfahrer in Richtung Grenzstraße an ihnen vorbeifuhr, trat er mit dem Fuß gegen die linken Außenspiegel (Sachschaden ca. 400 Euro). Ein Zeuge bemerkte das Geschehen und rief die Polizei. Er gab an, dass der Vandale eine dunkle Kopfbedeckung sowie einen Rucksack trug. Weitere Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder dem noch unbekannten Radler machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0) zu melden. (sh)

Mit zugefrorener Frontscheibe verunfallt

Kamenz, Neschwitzer Straße

10.03.2014, 06:55 Uhr

Schlechte Sicht und Frost haben Montagmorgen in Kamenz zu einem Verkehrsunfall beigetragen, bei dem hoher Sachschaden (ca. 10.000 Euro) entstand. Eine 30-Jährige befuhr mit einem VW Golf die Jesauer Straße in Richtung Neschwitzer Straße. Nach eigenen Angaben hatte sie die Scheibenwaschanlage in Betrieb, jedoch gefror das kalte Wischwasser offenbar immer wieder auf der Frontscheibe. In einer seichten Rechtskurve im Übergang zur Neschwitzer Straße tat die tiefstehende Sonne womöglich ihr Übriges und blendete die junge Frau, so dass sie auf die linke Fahrspur geriet. Dort kam es dann zum Zusammenstoß mit einem VW Golf im Gegenverkehr. Dessen Fahrerin (56) hatte den entgegenkommenden Pkw bemerkt, geistesgegenwärtig abgebremst und Richtung Fahrbahnrand gelenkt. Zum Glück wurde niemand verletzt. (sh)

Drei Autos in Hoyerswerda versucht zu stehlen

Hoyerswerda, Straße des Friedens, Dietrich-Bonhoeffer-Straße und Frederic-Joliot-Curie-Straße

09.03.2014, 16:00 Uhr – 10.03.2014, 11:00 Uhr

Bislang unbekannte Autodiebe sind in der Nacht zu Montag an drei in Hoyerswerda gesichert abgestellten Pkw gescheitert. Gewaltsam drangen die Täter in einen VW Touran ein, der in der Straße des Friedens abgeparkt war. Sie manipulierten am Zündschloss, konnten das Fahrzeug aber offenbar nicht starten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro an dem Volkswagen.

Desweiteren waren zwei Audi A 6 in das Visier der Diebe geraten. Eines der Autos stand in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße, als es aufgebrochen wurde. Auch hier griffen die Täter das Zündschloss an und bauten zudem das DVD-Autoradio aus. Der so verursachte Gesamtschaden beläuft sich auch ca. 1.300 Euro. Der zweite A 6 in der Frederic-Joliot-Curie-Straße wurde ebenso aufgebrochen. Auch dieses Fahrzeug hielt den Manipulationsversuchen am Zündschloss stand. Die Höhe des verursachten Schadens ist hier noch unbekannt. In allen Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

In Firma eingebrochen

Görlitz, OT Tauchritz, Lorenzstraße

07.03.2014, 15:00 Uhr – 10.03.2014, 05:30 Uhr

In eine Tauchritzer Firmenwerkhalle sind Unbekannte im Zuge des Wochenendes eingebrochen. Die Diebe stahlen Werkzeuge sowie Elektrokabel im Wert von etwa 3.000 Euro. Auch hinterließen die Täter Sachschaden in dreistelliger Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Der Kindersitz blieb liegen

Görlitz, Zeppelinstraße

10.03.2014, 06:30 Uhr – 08:25 Uhr

Montagmorgen haben Unbekannte in der Zeppelinstraße in Görlitz ein Mountainbike „Winora Grenada“ (Rahmennummer: YT10300840) gestohlen. Der 47-jährige Eigentümer stellte das Fahrrad gesichert im Fahrradständer der Blutspendezentrale ab. Als er nach zwei Stunden wiederkam, fand er nur noch den Kindersitz vor. Diesen hatten die Diebe vom Gepäckträger abmontiert und liegenlassen. Das Rad hatte einen Wert von 450 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mt)

Diebe nutzen Unachtsamkeit

Görlitz, Dresdener Straße

10.03.2014, 17:30 Uhr – 17:35 Uhr

Einen kurzen Moment der Unachtsamkeit nutzten Diebe am Montagabend in Görlitz. Eine 48-Jährige hatte ihren Rucksack auf dem Gepäckkorb ihres Fahrrades vor einem Supermarkt stehen lassen, um schnell ein paar Besorgungen zu machen. Als sie zurückkehrte, war der Rucksack samt Geldbörse, Schlüsseln und Dokumenten verschwunden. (mt)

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

Görlitz, Karl-Eichler-Straße

10.03.2014, 10:35 Uhr



Am Montagvormittag hat sich in Görlitz ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Eine 72-jährige Fiat-Fahrerin und eine 54-jährige Fahrerin eines VW Golf befuhren die Karl-Eichler-Straße aus Richtung Grenzweg. Die Fiat-Fahrerin erkannte offenbar zu spät, dass der Golf vor ihr nach rechts in die Einfahrt zum Lidl-Markt abbiegen wollte und versuchte mit einem Ausweichmanöver, Schlimmeres zu verhindern. Dabei stieß sie mit dem abbiegenden Golf und einem in der Einfahrt stehenden Renault zusammen. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 10.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. (mt)

Kabeldiebe auf Baustelle

Zittau, Rathenaustraße

07.03.2014, 16:00 Uhr – 10.03.2014, 06:40 Uhr

Unbekannte Kabeldiebe waren am vergangenen Wochenende auf einer Zittauer Baustelle zugange. Sie überwanden die Baustellenabsperrung und stahlen unter anderem 25 m Starkstromkabel, 30 m Lichtkabel sowie zwei Erdungsanschlüsse im Gesamtwert von ca. 250 Euro. Die Kabel dienten als Stromzufuhr für diverse Container. Die Container selbst wurden nicht angegriffen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Werkstatteinbruch

Neusalza-Spremberg, Zittauer Straße

09.03.2014, 17:00 Uhr – 10.03.2014, 09:00 Uhr

In eine Werkstatt in Neusalza-Spremberg sind Unbekannte in der Nacht zu Montag gewaltsam eingedrungen. Aus dieser wurden zwei Kettensägen sowie zwei Sensen im Wert von ca. 1.500 Euro zur Diebesbeute. Außerdem entstand Sachschaden von etwa 100 Euro. (sh)

Verkehrsunfall

Weißwasser, August-Bebel-Straße

10.03.2014, 08:15 Uhr

Am Montagmorgen hat sich in Weißwasser an einer roten Ampel ein Verkehrsunfall ereignet. Als aus einem wartenden Honda der 61-jährige Beifahrer aussteigen wollte, rechnete er nicht mit dem herannahenden 63-jährigen Radfahrer. Der ebenso überraschte Radfahrer musste stark bremsen und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. (mt)

Brände – Zeugen gesucht

Weißwasser, Bautzener Straße

10.03.2014, 15:00 Uhr

 Bei dem Versuch eines 50-jährigen Mannes einen Streifen vertrockneter Wiese abzubrennen, musste Montagnachmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen werden. Der Brand im Hinterhof der Bautzener Straße geriet außer Kontrolle und breitete sich schnell aus. Dabei kam es zu Sachschaden an einem angrenzenden Grundstück in Höhe von ca. 300 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts einer Straftat.

Weißwasser, Braunsteichweg

10.03.2014, 16:30 Uhr

Zu einem zweiten Einsatz an diesem Tag wurde die Feuerwehr in Weißwasser gegen 16:30 Uhr in den Braunsteichweg gerufen. Dort hatten unbekannte Täter einen ca. 50cm x 50cm großen Haufen aus Zweigen, Nadeln und Blättern entzündet. Eine Zeuge verständigte die Feuerwehr, welche den Brand ablöschte und so ein Übergreifen des Feuers auf ein Waldstück verhinderte. Aufgrund anhaltender Trockenheit besteht gegenwärtig erhöhte Brandgefahr. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung geben können, werden gebeten, sich persönlich oder telefonisch (Tel.: 03576-2620) im Polizeirevier Weißwasser oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mt)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 11.03.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

15

3

Polizeirevier Görlitz

4

Polizeirevier Zittau-Oberland

13

1

Polizeirevier Kamenz

5

Polizeirevier Hoyerswerda

6

Polizeirevier Weißwasser

3

1

BAB 4

1

gesamt

47

5

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: