Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 11.03.2014 (2)

Polizei20

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken stieß am Dienstag, gegen 10 Uhr, der 71-jährige Fahrer eines Pkw Smart auf der Max-Michel-Straße gegen einen davor parkenden Pkw Hyundai und danach gegen eine Stützmauer. Verletzt wurde dabei niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Inwieweit die Mauer beschädigt ist, ist derzeit nicht bekannt.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Feuerwehreinsatz in der Stollberger Straße

(He) Ein brennender Nasssauger in einem Wohnhaus in der Stollberger Straße führte am Dienstagvormittag zum Einsatz umliegender Feuerwehren. Der alleinige Bewohner (56) wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sauger, der am Stromnetz angeschlossen war, und ein Stromverteiler wurden zerstört.

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. Das gesamte Haus ist verrußt und derzeit nicht bewohnbar. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Chemnitz

OT Altchemnitz – Kellergeister stahlen „Ghost“-Bike

(Ki) Ein weißes Mountainbike der Marke „Ghost“ haben unbekannte Kellergeister in einem Wohnhaus der Straßburger Straße gestohlen. Dort waren sie zwischen dem 6. und dem 11. März 2014 aktiv. Das gut
1 000 Euro teure Rad mit blau-roter Schrift und Streifen in den selben Farben stand in einem verschlossenen Mieterkeller. Vermutlich wurde das Schloss nachgeschlossen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Versuchter Einbruch

(As) Zwischen dem 10. März 2014, 20 Uhr, und dem 11. März 2014, 7 Uhr, versuchten Unbekannte die hintere Tür sowie das hintere Fenster eines Geschäfts in der Stockhausener Straße aufzuhebeln. Obwohl der Einbruch misslang, hinterließen die Täter einen Schaden von geschätzten 1 000 Euro.

Revierbereich Freiberg



Großschirma/OT Obergruna – Wildunfall

(Kg) Am Dienstag früh war gegen 5.15 Uhr ein 32-jähriger Mann mit seinem Pkw VW auf der Freiberger Straße (B 101) aus Richtung Großvoigtsberg in Richtung Obergruna unterwegs. Als eine Rotte Schwarzwild über die Straße wechselte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und zwei der Tiere. Dabei entstand am VW Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Die zwei Schweine verendeten am Unfallort.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Aufgefahren

(Kg) Die Bundesstraße 169 in Richtung Schlegel befuhr am Dienstag, gegen 9.25 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. Etwa 50 Meter nach der Kreuzung B 169/S 201 hielt der 79-Jährige verkehrsbedingt bei „Rot“ an.
Die nachfolgende Fahrerin (26) eines Pkw Renault fuhr auf den Peugeot auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro entstand. Die Renault-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Kollision beim Wechseln

(Kg) In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Ost der Richtungsfahrbahn Dresden wechselte am Dienstag, gegen 9.50 Uhr, die 70-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota den Fahrstreifen von rechts nach links. Dabei kollidierte sie mit einem Lkw (Fahrer: 54). Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Aufgefahren

(Kg) Auf der Chemnitzer Straße fuhr am Dienstag, gegen 8.35 Uhr, die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrerin: 26), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Rochlitz – Wer fuhr gegen Garagentor?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug rangierte am 9. März 2014, gegen 18.30 Uhr, in der Garagenzufahrt des Grundstücks Am Eichberg 4 und stieß dabei gegen das zweiflüglige Garagentor. Am Tor entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: