Polizei Direktion Leipzig: Informationen 10.03.2014 (2)

Polizei07Stadtgebiet Leipzig

Taxifahrer angegriffen

Ort: Leipzig (OT Gohlis), Platnerstraße
Zeit: 09.03.2014, gegen 19:00 Uhr

Am Sonntag erlebte ein 59-jähriger Taxifahrer ein beunruhigendes Ereignis. Kurz vor 19:00 Uhr nahm er an den Weinberggärten in Leutzsch zwei Männer an Board. Der eine wollte in die Platnerstraße und der andere in die Lindenthaler Straße gefahren werden. Am ersten Haltepunkt in der Platnerstraße zahlte der erste Gast den Fahrbetrag, doch bevor er ausstieg, würgte er plötzlich den Taxifahrer. Dann stieg er aus, trat gegen die Beifahrertür und verursachte eine Delle. Auch der zweite Fahrgast verließ jetzt das Fahrzeug. Beide Männer liefen danach in Richtung Poetenweg davon. Sie werden als deutsch sprechend, zwischen 40 und 45 Jahren alt und mit braunen Haaren beschrieben. Für den Taxifahrer wurde ein Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung gerufen. Dieser stand nach der Tat unter Schock. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (KG)

Musikanlage in den Händen unbekannter Täter

Ort: Leipzig, Abrahamstraße
Zeit: 09.03.2014, 15:00 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam einen geparkten Transporter der Marke Iveco. Daraus stahlen sie von der Ladefläche eine DJ-Anlage im Wert von etwa 10.000 Euro. Am Fahrzeug entstand zusätzlich ein Sachschaden von etwa 300 Euro. (KK)

Fahrzeugdiebstähle in und um Leipzig

Fall 1:

Ort: Leipzig (OT Schönefeld), Schwantesstraße

Durch unbekannte Täter wird der gesichert abgestellte Toyota Yaris, Farbe Grau, entwendet. Der Stehlschaden für das 2011er Modell wird mit etwa 10.000 Euro angegeben. Der 43-jährige Halter hatte den Toyota am letzten Donnerstag zur Mittagszeit in der Schwantesstraße abgestellt. Dass der Wagen nicht mehr dort stand, stellte er dann am Freitag, gegen 10:45 Uhr, fest. (KG)

Fall 2:

Ort: Leipzig (OT Gohlis), Max-Liebermann-Straße

Im „Stadion des Friedens“ werden derzeit Baumaßnahmen durchgeführt. Hierfür befand sich auf dem Baustellengelände unter anderem auch ein Minibagger der Marke „Komatsu“. Dieser wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der letzten Woche vom Gelände entwendet. Der Diebstahl wurde Freitagmorgen, gegen 07:00 Uhr, festgestellt. Unbekannte Täter hebelten hierbei das Eingangstor auf und verschafften sich damit Zugang zur Maschine. Der Stehlschaden wird mit 15.000 Euro angegeben. (KG)

Fall 3:

Ort: Markranstädt, Schwanenweg

Am Freitag stellte die Halterin (37) eines BMW fest, dass ihr Pkw entwendet wurde. Diesen hatte sie am Abend zuvor, gegen 19:00 Uhr, auf dem Parkplatz abgestellt. Der Wert des blauen BMW 320d (Erstzulassung 2006) in Sportausführung wird mit etwa 14.000 Euro angegeben. (KG)

Fall 4:

Ort: Leipzig (OT Probstheida), Strümpelstraße

Auch hier wurde ein BMW 320d (Farbe Schwarz, Erstzulassung 2007) entwendet. Der Wagen wurde durch die Ehefrau des 52-jährigen Halters am Sonntag, gegen 13:45 Uhr, in der Strümpelstraße abgestellt. Gegen 22:30 Uhr bemerkte sie dann, dass der Wagen nicht mehr dort stand. Der Schaden wird mit ca. 15.000 € angegeben. In allen Fällen hat die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen die weiteren Ermittlungen übernommen. (KG)

Landkreis Leipzig

Dicke Luft im Supermarkt

Ort: Markkleeberg, Koburger Straße (Höhe Golfplatz)
Zeit: 10.03.2014, 08:00 Uhr

Gleich mehrere Mitarbeiter und Kunden eines Supermarktes klagten heute Vormittag über Rötungen, Juckreiz und Atemnot. Daraufhin kamen das Rettungswesen und die Polizei zum Einsatz. Zwei Mitarbeiterinnen (Alter bisher nicht bekannt) mussten letztlich durch das Rettungswesen in das Krankenhaus verbracht werden. Auffällig war, dass beide zuvor die Brotstrecke aufgefüllt hatten und es im Anschluss zu ähnlichen Symp tome kam. Jedoch kommt die angelieferte Backware als Ursache eher nicht in Frage, denn der Zulieferer stellte seine Produkte heute Morgen noch weiteren Märkten zu, wobei es in keiner anderen Verkaufseinrichtung derartige Vorkommnisse gab. Der Verkaufsstellenleiter (47) der betroffenen Filiale informierte die Beamten aber darüber, dass über das Wochenende vorbeugende Schädlingsbekämpfung stattfand. Obwohl es naheliegend ist, bleibt vorerst ungeklärt, ob die ausgelegten (Gift-) Festkörper ursächlich sind. Eine Messung der Feuerwehr, die die Kameraden unter Vollschutz durchführten, ergab keine Erkenntnisse hinsichtlich der auslösenden Substanz. Die Messergebnisse werden nunmehr in unabhängigen Labors geprüft. Bis das Prüfungsresultat vorliegt, bleibt die Filiale für den Kundenverkehr und Arbeitsbetrieb gesperrt. Die Polizei hat zunächst Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen Unbekannt aufgenommen. (Loe)



Landkreis Nordsachsen

Drogenfund bei Wohnungsnachschau

Ort: Eilenburg, Torgauer Straße
Zeit: 10.03.2014, 02:10 Uhr

In der Nacht kontrollierte die Polizei einen 27-jährigen Fahrradfahrer, weil er ohne Licht unterwegs war. Der freiwillig durchgeführte Drogentest ergab ein positives Ergebnis. Bei der Nachschau seines mitgeführten Rucksackes stellten die Beamten pyrotechnische Erzeugnisse ohne Beschriftung des Bundesamts für Materialforschung fest. Betäubungsähnliche Substanzen (vermutlich Cannabis, Opium und Meth/Crystal) fanden sich auch bei der anschließenden Nachschau in seiner Wohnung. Daher wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Sprengstoffgesetz gegen den Fahrradfahrer eingeleitet. (KK)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Kradfahrer verunglückt

Ort: Grimma (OT Großbothen), Grimmaer Straße
Zeit: 09.03.2014, gegen 17:30 Uhr

Der Fahrer (28) einer Kawasaki Ninja befuhr die B 107 in Richtung Grimma. Nach dem Ortsausgang Großbothen wollte er eine vor ihm fahrende Fahrzeugkolonne überholen. Während des Vorgangs scherte plötzlich ein bisher unbekannter Pkw aus der Kolonne aus. Der 28-Jährige bremste zwar ab, verlor aber die Kontrolle über das Krad, kam zu  Fall und trug schwere Verletzungen davon. Er musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und zum ausscherenden Pkw geben können, wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Loe)

Landkreis Nordsachsen

Und Start

Ort: Torgau, Warschauer Straße (Höhe Tankstelle)
Zeit: 09.03.2014, 14:45 Uhr

Ein 20-jähriger Fahrer eines Seat Ibiza wartete an der Ampel – gemeinsam mit einem weiteren vor ihm stehenden Skoda Octavia. Leider hatte er sich in der Qualifikation keine bessere Ausgangssituation verschafft. Am Start half ihm dann auch die bessere Reaktionzeit nichts. Als das grüne Lichtzeichen aufflammte, trat er das Gaspedal durch und fuhr auf den noch wartenden Skoda Octavia (Fahrer: 28) auf. An der Stoßstange des Seat und an der Anhängerkupplung des Skoda entstand Schaden. (KK)

Landkreis Mittelsachsen

Betrunken fährt sich’s doch gleich viel schlechter

Ort: BAB 14, km 15,0 (Roßwein), Richtung Dresden
Zeit: 09.03.2014, gegen 07:40 Uhr

Gestern Morgen befuhr ein 41-jähriger Leipziger die A 14 in Richtung Dresden, als er mit seinem Kia plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke fuhr. Anstatt die Polizei zu rufen, informierte der Leipziger einen Abschleppdienst – der Wagen war schließlich nicht mehr fahrbereit. Als der Abschlepper vor Ort erschien, kam ihm die ganze Situation etwas merkwürdig vor, daher teilte er der Polizei den Unfall mit. Die vor Ort erschienenen Kollegen stellten ihrerseits fest, dass dem 41- Jährigen die Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen worden war. Weiterhin zeigte es sich, dass er unter Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,72 Promille. Durch einen Staatsanwalt wurde die Blutentnahme angeordnet und die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. Anmerkung: Der Autobahnabschnitt liegt in Zuständigkeit der PD Leipzig. (KG)

Streifzug durch die kulinarische Speiselandschaft Leipzigs
Zeit: 05.03.2014; 22:21 Uhr bis 09.03.2014; 22:48 Uhr (polizeibekannt)
Ort: Innenstadt Leipzig
Seit Tagen streifte ein 44-Jähriger durch Restaurants, Bäckereien und kleinere Geschäfte und bediente sich bzw. ließ sich bedienen, denn der zahlende Kunde ist König. Nur hatte er nicht das nötige Kleingeld dabei, um die in einem renommierten Restaurant vertilgten Speisen und Getränke im Wert von ca. 25 Euro zu bezahlen. Außerdem bediente er sich an den Folgetagen aus den Warenträgern verschiedener Bäckereifilialen und Einkaufsmärkte an belegte Brötchen und Naschwerk (Mandelrolle, Gummibärchen) verschiedenster Art sowie verschiedenen Getränken. Den Gastronomen und Geschäftsinhabern entstand ein geschätzter Schaden von insgesamt ca. 50 Euro, allerdings war der Ärger um einiges gewichtiger. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 44-Jährigen wegen Betrug, Diebstahl und Hausfriedensbruch. (MB)
Ich bin nur mal kurz weg!
Zeit: 09.03.2014; 12:47 Uhr
Ort: 04205 Leipzig, Miltitzer Straße
…und diese zwei Minuten nutzte ein Unbekannter schamlos aus. Er schlug die Seitenscheibe der Fahrertür ein und schnappte sich aus dem VW Crafter einen Rucksack samt Führerschein, Personalausweis und die Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung. Nach ersten Schätzungen entstand dem 57-jährigen Fahrer ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. (MB)
Das Auto ist kein Tresor
Zeit: 09.03.2014 gegen 10:12 Uhr
Ort: 04107 Leipzig, Martin-Luther-Ring
…das musste ein 43-Jähriger bitter erfahren, der seinen Q 5 in der Innenstadt parkte, um für eine Viertelstunde frühstücken zu gehen. Als er zum Fahrzeug zurückkehrte, starrte ihn dort, wo sich eine Seitenscheibe finden sollte, eine Leere an.

Außerdem waren das Portmonee samt Inhalt:
– mehrere einhundert Euro in Bar
– der Personalausweis
– der Führerschein
– verschiedene Visa- und EC-Karten
und das Smartphone einschließlich Ladekabel (Wert ca. 600 Euro) aus dem
Handschuhfach verschwunden. Außerdem fehlte seine Sonnenbrille im Wert von ca.
400 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

 

Quelle: PD Leipzig

 

 






%d Bloggern gefällt das: