Polizei Direktion Zwickau: Informationen 08.03.2014

PolizeiSommer01

Einbruch – ein Täter gestellt

Glauchau – (ak) Am Samstagmorgen brachen vier Täter das Kassenhaus einer Tankstelle an der Waldenburger Straße auf und durchsuchten den Raum. Dabei sah sie der Mitarbeiter einer Wachschutzfirma. Der Mann begab sich zum Tatobjekt. Als die Täter ihn bemerkten, flüchteten sie zu Fuß. Ihre drei Fahrzeuge ließen sie stehen. Ein eingesetzter Fährtenhund nahm eine Spur auf und folgte dieser durch das Gewerbegebiet bis zur Autobahn. Gegen 7.30 Uhr stellte eine Polizeistreife auf dem Bahnhof einen 28-jährigen Mann fest. Auf diesen passte die Beschreibung eines Flüchtigen. Weiterhin hatte er einen Schlüssel dabei, der zu einem der Fahrzeuge gehörte. Der Mann wurde festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Werkstatt – Opel Astra entwendet

Plauen – (ak) In der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte in eine Werkstatt an der Hofer Landstraße ein. Sie durchsuchten die Räume und fanden den Schlüssel für einen orangen Opel Astra der Straßenmeisterei. Danach fuhren sie mit dem 12 Jahre alte Pkw vom Gelände. An beiden Fahrzeugseiten steht „Vogtlandkreis Straßenunterhaltung“. Am Pkw befanden sich keine Kennzeichen. Da von einem anderen Fahrzeug das Kennzeichen „V-LR 3322“ fehlt, gehen die Ermittler davon aus, dass sich dieses jetzt am Opel befindet. Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Gullydeckel entwendet

Plauen – (ak) Unbekannte entwendeten am Freitag von der Straße im Garagenkomplex der Erich-Ohser-Straße zwei Gullydeckel. Die Gefahrenstellen mussten von einer Firma gesichert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Pkw gescheitert

Plauen – (ak) In der Nacht zum Freitag schlug ein Unbekannter die rechte Seitenscheibe eines Fiat Punto ein. Es gelang jedoch nicht, den Pkw zu öffnen. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Tatort ist die Meßbacher Straße, Einmündung Kürbitzer Straße.

Vorfahrt missachtet – Radfahrer leicht verletzt

Oelsnitz – (ak) Eine 28-jährige Pkw-Fahrerin fuhr am Freitagmorgen die Talstraße. An der Einmündung zur Theumaer Straße übersah sie einen 42-jährigen Radfahrer. Der Mann konnte einen Zusammenstoß vermeiden. Der Radler bremste stark ab und fiel hin. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Verursacherin fuhr einfach weiter. Sie konnte jedoch am gleichen Tag ermittelt werden.

Transporter-Fahrer hatte 1,42 Promille

Neuensalz – (ak) Am Samstagmorgen zeigte der Alkoholtester bei einem 22-jährigen Transporter-Fahrer 1,42 Promille an. Der Mann wurde auf der B 173 in Höhe der
Voigtsgrüner Senke kontrolliert.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbruch – 1.500 Euro Schaden

Lengenfeld – (ak) Unbekannte brachen in ein leer stehendes Haus am Walkmühlenweg ein und durchsuchten die Räume. Gegenwärtig ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro. Die Tat geschah zwischen dem 28. Februar und Freitag. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.

Heckscheibe eingeschlagen

Klingenthal – (ak) Am Freitag schlug ein Unbekannter die Heckscheibe eines Citroen ein und hinterließ einen Schaden von 300 Euro. Der Pkw stand zwischen 8.30 und
16.15 Uhr auf der Neil-Armstrong-Straße.

92-jährige Frau verletzt – Zeugen gesucht



Reichenbach – (ak) Die Polizei in Auerbach sucht dringend Zeugen. Am Mittwochnachmittag fuhr der Fahrer (73) eines BMW rückwärts aus einem Grundstück des Bennoweges. In Höhe der Hausnummer 30 sah er eine alte Frau (92) mit ihrem Rollator auf der Straße liegen. Der Fahrer hielt an, half der Frau auf und fragte, ob sie  verletzt sei. Dies verneinte sie und lief weiter. Am Freitag wurde dem BMW-Fahrer bekannt, dass die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und hier stationär behandelt wird. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob es am Mittwoch zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgängerin kam. Der 73-Jährige hatte nichts bemerkt. Zeugen melden sich bitte unter Telefon 03744/2550.

Mercedesfahrer unter Alkohol gestellt

Klingenthal – (ak) Am Samstag kurz nach Mitternacht wurde der Fahrer (33) eines Mercedes auf der Falkensteiner Straße kontrolliert. Der anschließende Alkoholtest ergab fast 1,2 Promille.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Pkw mit entstempelten Kennzeichen

Zwickau – (ak) Einer Polizeistreife fiel Freitagnacht ein Renault Megane auf. Dessen Fahrer bog rasant von der Pölbitzer Straße auf die Leipziger Straße ab. Die Beamten unterzogen den Pkw auf dem Gelände einer Tankstelle einer Kontrolle. Der Fahrer (32) stieg aus, sprach kurz mit den Einsatzkräften und begab sich unter den Vorwand seinen Führerschein zu holen, wieder zum Pkw. Plötzlich rannte er vom Tankstellengelände in Richtung Muldendamm und verschwand in der Dunkelheit. Die Beamten stellten fest, dass die Kennzeichen am Pkw entstempelt waren. Im Kofferraum fanden sie vier weitere. Im Renault saßen zwei polizeibekannte Personen. Beide waren betrunken und gaben an, den Fahrer nicht zu kennen. Den Einsatzkräften ist der Fahrer jedoch gut bekannt. Er hat keine Fahrerlaubnis und war bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der Pkw wurde sichergestellt und die Ermittlungen aufgenommen.

Vitrine aufgebrochen

Zwickau – (ak) Am Freitagabend brachen Unbekannte in einem Einkaufsmarkt an der Saarstraße eine Vitrine auf und entwendeten zwei Digitalkameras, zwei Armbanduhren sowie einen Videoshot. Der Stehlschaden beträgt 700 Euro.

Auffahrunfall – eine Verletzte

Zwickau, OT Crossen – (ak) Bei einem Auffahrunfall wurde am Freitagnachmittag eine 51-jähriger Frau leicht verletzt. Der Fahrer (43) eines Golf war auf der B 93 in Richtung Meerane unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz Crossen fuhr er auf den Golf eines 23-Jährigen auf. Dessen Beifahrerin wurde verletzt. Der Schaden beträgt 3.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Vier Unfälle mit einer Verletzten und 63.500 Euro Schaden

Mannichswalde/Ruppertsgrün/Ebersbrunn/Crimmitschau – (ak) Am Freitag wurden die Beamten des Polizeireviers Werdau zu vier Unfällen mit erheblichen Sachschäden gerufen. Am Freitagmorgen hatte eine Mazdafahrerin (50) in Mannichswalde den Ford eines 46-Jährigen übersehen und war an der Kreuzung Blankenhainer Straße/Rußdorfer Straße mit diesem zusammengestoßen. Danach musste beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Schaden: 15.000 Euro.
Drei Stunden später krachte es in Ruppertsgrün. Ein Mercedesfahrer (71) hatte auf der auf der S 289/Sankt-Annen-Straße den VW-Transporter eines 41-Jährigen übersehen. Schaden: 26.500 Euro.
Am Freitagnachmittag verlor ein 42-Jähriger die Kontrolle über seinen Mitsubishi und stieß in Ebersbrunn auf der Mitteltrasse mit einem entgegenkommenden Passat (Fahrer 34) sowie Seat (Fahrerin 68) zusammen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Anhänger des Mitsubishi überladen war. Schaden: 14.000 Euro.
Am Freitagabend kam ein 36-jähriger Caddy-Fahrer in Crimmitschau von der Zwickauer Straße ab und fuhr gegen einen Gartenzaun. Dabei wurde seine Beifahrerin (29) leicht verletzt. Der Schaden beträgt 8.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Schrottdiebe gestellt

Glauchau, OT Reinholdshain – (ak) Am Freitagnachmittag fuhren drei Täter (19, 21, 39) mit einem Kleintransporter auf das Firmengelände einer Recyclingfirma an der Ringstraße und entwendeten aus einem Container alte Elektrogeräte im Wert von 2.000 Euro. Ein Mitarbeiter hatte die Tat beobachtet und die Polizei gerufen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der Transporter bereits voll beladen. Im Fahrzeug befand sich auch eine Sackkarre, die vor vier Wochen vom Firmengelände gestohlen wurde.

Quelle: PD Zwickau

 

 






%d Bloggern gefällt das: