Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.03.2014

Polizei09

Einbrecher räumen Geschäft leer

Plauen, OT Kauschwitz – (jm) Beim Einbruch in ein Geschäft für Unterhaltungselektronik haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag rund 60.000 Euro Schaden angerichtet. Mehr als zwei Drittel der Kosten entfallen auf gestohlene Technik, wie Computer, Smartphones und Tablets. Die Polizei hat bereits mit umfangreichen Ermittlungen begonnen, noch gibt es jedoch keine Hinweise auf die Täter. Offenbar zerstörten die Diebe in der Nacht zunächst eine Fensterscheibe des Geschäfts im „Plauen Park“ und durchsuchten dann systematisch die Auslagen. Dabei entstand zudem erheblicher Sachschaden.
Informationen bitte an die Kriminalpolizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Kleinkind stürzt aus Fenster

Auerbach – (jm) Ein eineinhalbjähriges Mädchen ist am Freitagmittag aus etwa sieben Metern Höhe aus dem Fenster eines Mehrfamilienhaus am Sonnenwinkel gestürzt. Wie es um das Kleinkind derzeit steht ist noch unklar. Es wurde in ein Krankenhaus gebracht. Offen ist auch die Frage, wie es zu dem Fenstersturz hat kommen können. Womöglich nutzte das Mädchen einen von der Mutter unbeobachteten Moment um auf das Fensterbrett zu klettern. Die Untersuchungen der Polizei laufen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Unfalltrümmer bedecken Fahrbahn

Plauen, OT Chrieschwitz – (jm) Wegen eines Unfalles ist die Bundesstraße 173 zwischen dem Abzweig Falkensteiner Straße und der Voigtsgrüner Senke am Freitagmorgen mehr als eine Stunde voll gesperrt gewesen. Bei der Kollision wurden zwei Menschen verletzt. Zudem entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Ausgelöst hatte den Zusammenstoß ein 25-Jährige. Am Abzweig Falkensteiner Straße nahm sie mit ihrem Wagen einem Auto (Fahrer 36) auf der Bundesstraße die Vorfahrt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrbahn mit zahlreichen Trümmern übersät und musste gereinigt werden. Beide Fahrer kamen ins Krankenhaus.

Radfahrerin von Auto erfasst

Adorf – (jm) Auf der Elsterstraße ist am Freitagmorgen eine Radfahrerin von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die 59-Jährige kam ins Krankenhaus. Ersten Aussagen zufolge war sie unvermittelt abgebogen, als der Pkw (Fahrer 27) gerade zum  Überholen ansetzte. Die Polizei ermittelt. Nach Schätzungen beträgt der Sachschaden rund 2.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Auto gerät in Gegenverkehr

Lengenfeld, OT Schönbrunn – (jm) Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 94 ist am Freitagmorgen ein Mensch verletzt worden. Der Schaden wird mit rund 6.000 Euro
beziffert. Aus bislang ungeklärter Ursache kam etwa 300 Meter nach dem Ortsausgang Schönbrunn ein Auto (Fahrer 63) auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem anderen Pkw zusammen. Dessen Fahrer (51) erlitt leichte Blessuren.



Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Versuchter Einbruch in Musikschule

Werdau – (ah) In der Nacht zum Freitag versuchten Unbekannte die Eingangstür der Kreismusikschule Am Stadtpark gewaltsam zu öffnen, was ihnen allerding misslang. Es entstand lediglich ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Einbruch in Firma

Crimmitschau – (ah) Unbekannte brachen zwischen dem 24. Februar und Donnerstag in eine Firma auf der August-Colditz-Straße ein. Sie öffneten gewaltsam die Türen zu den Büroräumen und nahmen Bürotechnik und –stühle sowie Vorführtechnik und Werkzeuge mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Küchenbrand endet glimpflich

Werdau – (jm) Feuerwehr und Polizei sind am Freitagmittag zu einem Küchenbrand in die Lindenstraße ausgerückt. Wie sich herausstellte hatte eine Mieterin (66) ein Holzkörbchen auf ihren Herd gestellt und ihn versehentlich eingeschaltet. Der Korb ging in Flammen auf. Glücklicherweise blieb der Schaden in der Wohnung gering und die Frau unverletzt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

VW-Fahrer löst Kettenreaktion aus

Glauchau – (ah) Ein 29-Jähriger mit einem VW fuhr am Donnerstagabend an der Ampelkreuzung Bundesstraße 175/Auffahrt Bundesautobahn 4 auf einen stehenden Volvo auf. Durch die Wucht des Anpralls wurde dieser auf einen weiteren VW und der wiederum auf einen Skoda geschoben. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Zwickau

 






%d Bloggern gefällt das: