Polizei Direktion Dresden: Informationen 07.03.2014

Polizei04

Landeshauptstadt Dresden

Zeugenauf nach zwei Raubstraftaten

Zeit:       06.03.2014, 22.40 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Gestern Abend wurde ein 44-Jähriger in einer Bankfiliale an der Prohliser Allee
beraubt.

Der Geschädigte betrat den Besucherbereich der Bankfiliale und hob am Geldautomaten 80 Euro ab. Nach dem Auszahlvorgang wurde er durch einen Unbekannten in eine Ecke gedrängt und geschlagen. Der Täter entriss ihm das eben abgehobene Geld sowie die Geldbörse mit weiteren 20 Euro Bargeld und persönlichen Dokumenten. Danach flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Der 44-Jährige blieb unverletzt.

Der Täter war etwa 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von normaler Statur Er hatte kurze braune Haare (Igelhaarschnitt) und war unrasiert. Er sprach mit russischem Akzent.

Zeit:       07.03.2014, 02.50 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Wenige Stunden später wurde ein 47-jähriger Mann auf dem Otto-Dix-Ring beraubt.

Auch er hatte gerade Geld an einem Geldautomaten abgehoben, als der Täter an ihn herantrat und Geld forderte. Der Täter schlug und trat den Geschädigten. Abschließend nahm er die Brieftasche mit 15 Euro Bargeld an sich und flüchtete. Der 47-Jährige erlitt Verletzungen und wurde in ein Dresdner Krankenhaus verbracht.

Der Täter war ca. 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von schlanker Gestalt. Er sprach mit russischem Akzent.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und prüft, ob ein Tatzusammenhang besteht.

Zeugen, welche die Tathandlungen beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ik)

Zeugenaufruf nach Beschädigung des Spielerbusses FC St. Pauli

Zeit:       23.02.2014, 16.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Nach dem Fußballspiel Dynamo Dresden – FC St. Pauli wurde der Spielerbus der Gastmannschaft beschädigt. Mehrere Unbekannte hatten am Straßburger Platz Flaschen auf den verkehrsbedingt haltenden Bus geworfen. Dadurch wurden zwei Scheiben des Busses beschädigt (siehe Medieninformation 071/2014 der PD Dresden vom 23.02.2014).

Der Schaden am Bus beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Vor Ort wurden mutmaßlich als Wurfgeschoss genutzten Flaschen zur Spurensicherung sichergestellt.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Landfriedensbruch und sucht Zeugen, die nähere Angaben zu den Flaschenwerfern machen können. Personen, die noch nicht von der Polizei gehört wurden, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Garageneinbruch – Werkzeuge gestohlen

Zeit:       06.03.2014, 12.45 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Mockritz

Aus einer Garage an der Zschertnitzer Straße stahlen Unbekannte Werkzeuge im Gesamtwert von rund 12.000 Euro. Als der Eigentümer Donnerstagmittag dort eintraf sah er bereits Beschädigungen an der Tür. Wenig später stellte der Handwerker fest, dass die Diebe zahlreiche Werkzeuge entwendet hatten, unter anderem eine Parkettschleifmaschine, eine Tellerschleifmaschine, einen Baustaubsauger sowie Bodenbeläge. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bis dato noch keine Angaben vor. (bg)

Werkzeuge im Wert von 15.000 Euro gestohlen

Zeit:       05.03.2014, 20.00 Uhr bis 06.03.2014, 07.25 Uhr
Ort:        Dresden-Hellerau

In der Nacht zum Donnerstag drangen Unbekannte in ein in Rekonstruktion befindliches Haus an der Karl-Liebknecht-Straße ein und stahlen daraus verschiedene Werkzeuge. Die Diebe begaben sich unter anderem ins Dachgeschoss und brachen dort drei Dachboxen auf. Sie stahlen von mehreren Bauunternehmen Werkzeuge im Gesamtwert von rund 15.000 Euro. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (bg)

Audi A6 gestohlen

Zeit:       05.03.2014, 18.30 Uhr bis 06.03.2014, 07.50 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte aus einer Tiefgarage an der Nordstraße einen blaugrauen Audi A6. Der Zeitwert des acht Jahre alten Pkw wurde mit 18.000 Euro beziffert. (bg)

Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:       06.03.2014, 00.30 Uhr bis 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Naußlitz

An der Grillenburger Straße brach ein Unbekannter in einen Pkw Hyundai ein. Offensichtlich hatte ein auf der Rücksitzbank abgelegter Rucksack das Interesse des Langfingers auf sich gezogen. Um an das Objekt seiner Begierde zu gelangen, schlug der Dieb die Seitenscheibe ein und erlangte so den Rucksack. Darin befanden sich unter anderem zwei Jacken sowie ein Head-Set. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände wurde mit rund 150 Euro, der Sachschaden mit etwa 300 Euro beziffert.

Zeit:       05.03.2014, 23.30 Uhr bis 06.03.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Donnerstag war ein Volvo V 40 in einer Tiefgarage an der Wernerstraße das Ziel eines Autoeinbrechers. Als der Fahrzeugeigentümer am Morgen die Tiefgarage betrat, musste er feststellen, dass die Seitenscheibe seines Pkw eingeschlagen worden war. Aus dem Innenraum stahl der Unbekannte einen Rucksack mit persönlichen Gegenständen im Wert von 70 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt rund 300 Euro.

Zeit:       05.03.2014, 18.40 Uhr bis 06.03.2014, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Am Altgorbitzer Ring waren ein Autoradio sowie ein mobiles Navigationsgerät das Ziel eines Autoeinbrechers. Der Unbekannte schlug bei dem Vw Bora die Seitenscheibe ein und gelangte so ins Fahrzeuginnere. Er durchsuchte das Fahrzeug nach Wertgegenständen und wurde so auf das Navigationsgerät im Handschuhfach aufmerksam. Neben diesem entwendete der Dieb noch das Autoradio und verursachte so einen Stehlschaden von circa 400 Euro. Zur Sachschadenshöhe liegen bis dato noch keine Angaben vor. (bg)

Einbruch in Büro

Zeit:       05.03.2014, 18.50 Uhr bis 06.03.2014, 08.10 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

An der Maternistraße brachen Unbekannte in den Bürobereich eines Theaters ein. Bei ihrer Suche nach Bargeld wurden die Diebe fündig und entdeckten Geldkassetten. Sie stahlen daraus rund 600 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (bg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       06.03.2014, 01.00 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Donnerstagmorgen traute eine Angestellte (40) einer Gaststätte kaum ihren Augen, als sie an ihrem Arbeitsplatz am Fetscherplatz eintraf. Zuerst sah sie, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen worden war. Kurz darauf musste sie feststellen, dass Einbrecher in den Stunden zuvor zugange waren. Die Unbekannten hatten die Räume nach Bargeld durchsucht und dabei auch einen Zigarettenautomaten aufgebrochen. Insgesamt erlangten Sie rund 1.000 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht beziffert worden. (bg)

Geräusche in der Nacht

Zeit:       06.03.2014, 03.45 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Ein Anwohner der Kesselsdorfer Straße schreckte in der Nacht hoch, da er erst klirrende Geräusche und dann eine Alarmanlage hörte. Der Mann verständigte daraufhin folgerichtig per Notruf die Polizei. Als die Beamten wenig später eintrafen stellten sie fest, dass Unbekannte bei einem Antiquitätengeschäft die Scheibe eingeworfen hatten. Ersten Ermittlungen zufolge wurden Gegenstände aus der Auslage gestohlen. Zur genauen Schadensaufstellung liegen noch keine Angaben vor. (bg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       06.03.2014, 18.00 Uhr bis 21.50 Uhr
Ort:        Dresden-Gohlis

Donnerstagabend brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Südstraße ein. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelten sie ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume. Inwiefern etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bis dato noch keine Angaben vor. (bg)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 6. März 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 46 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

16-Jährige von Pkw angefahren



Zeit:       07.03.2014, 06.15 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Auf der Lockwitzer Straße wurde heute Morgen eine Jugendliche (16) von einem Pkw angefahren, als sie aus der Straßenbahn ausstieg. Die Fahrerin (40) eines Fiat fuhr in Richtung der Teplitzer Straße und beachtete dabei nicht, dass eine Straßenbahn an der Haltestelle „Hügo-Bürkner-Straße“ anhielt. Die 16-Jährige stieg aus der Bahn und kollidierte mit dem Fiat. Die Jugendliche wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und in ein Dresdner Krankenhaus verbracht. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Die Pkw-Fahrerin muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (bg)

Landkreis Meißen

Leergut gestohlen

Zeit:       05.03.2014, 19.00 Uhr bis 06.03.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Meißen

Mittwochnacht zerschnitten Unbekannte die Umzäunung eines Getränkemarktes an der Ossietzkystraße und begaben sich auf das Gelände. Dort stahlen sie sieben Kästen mit Leergut im Wert von 21 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. (ik)

Leergutdieb gestellt

Zeit:       06.03.2014, 16.00 Uhr
Ort:        Meißen

Mitarbeiter des Elblandklinikums beobachteten am Donnerstagnachmittag einen Mann, welcher mit vier Kästen Leergut das Krankenhaus verließ. Sie folgten ihm und informierten die Polizei. Der 25-Jährige wollte seine Beute in einem Einkaufsmarkt an der Niederauer Straße einlösen. Dort warten jedoch bereits die alarmierten Beamten und nahmen ihn in Empfang. Das Leergut im Wert von 14 Euro wurde sichergestellt.

Der Flaschendieb muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. (ik)

Gleich drei Verstöße auf einmal…

Zeit:       06.03.2014, 18.30 Uhr
Ort:        Weinböhla

…leistete sich ein 34-Jähriger auf der Dresdner Straße. Eine Polizeistreife stoppte ihn, da er während der Fahrt in seinem VW Transporter telefonierte und nicht angegurtet war. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten zudem Alkoholgeruch. Ein Test brachte Gewissheit. Der Mann saß mit 0,70 Promille hinterm Steuer. Die Folgen sind ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot. (ik)

Dekoartikel gestohlen

Zeit:       05.03.2014, 18.00 Uhr bis 06.03.2014, 18.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte hebelten die Tür zu einer Lagerhalle an der Speicherstraße auf und verschafften sich so Zutritt. Anschließend stahlen sie verschiedene Dekorationsartikel im Gesamtwert von rund 600 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Audi A6 gestohlen

Zeit:       05.03.2014, 18.45 Uhr bis 06.03.2014, 07.50 Uhr
Ort:        Radeburg

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen grauen Audi A6 von der Lindenallee. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf rund 25.000 Euro. (ju)

Kupferkabel gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:       03.03.2014, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:        Großenhain

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes hatten sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengrundstück an der Radeburger Straße verschafft. Dazu nutzten sie mutmaßlich die von der Röder begrenzte Seite. Vom Gelände stahlen sie nach bisherigen Erkenntnissen rund 32 Meter Kupferkabel im Gesamtwert von rund 460 Euro.

Passanten hatten zu Beginn dieser Woche eine Kabeltrommel nahe des Firmengrundstückes in der Röder treiben gesehen. Der daraufhin festgestellte Diebstahl wurde gestern der Polizei angezeigt. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Täter das Diebesgut durch bzw. über den Flusslauf abtransportierten.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Fahrraddiebe am Werk

Zeit:       06.03.2014, 16.45 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Nachmittag stahlen Unbekannte ein schwarzes Mountainbike vom Hauptmarkt. Ein 29-Jähriger hatte sein Rad am Nachmittag am Fahrradständer vor dem Rathaus angeschlossen. Als er am Abend zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Fahrrad gestohlen wurde. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrug mit Wechselgeld

Zeit:       05.03.2014, 12.55 Uhr
Ort:        Pirna

Gestern Mittag betraten zwei Frauen ein Geschäft an der Geibeltstraße und bezahlten an der Kasse einen Artikel im Wert von 39.99 Euro. Dafür reichten sie einen 500 Euro Schein an die Kassiererin (41). Nach Herausgabe des Wechselgeldes wollten die Frauen den Kauf plötzlich rückgängig machen und redeten, lautstark und in verschiedenen Sprachen auf die Verkäuferin ein. Nach der Kaufrückabwicklung merkte die Kassiererin, dass vom zurückgegeben Wechselgeld 200 Euro abgezweigt wurden. Da hatten die Betrügerinnen das Geschäft schon verlassen. (ik)

Räder abgeschraubt – 7.000 Euro Schaden

Zeit:       05.03.2014, 19.00 Uhr bis 06.03.2014, 06.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Nacht begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses an der Dresdner Straße. Die Täter schraubten von drei Skoda Neuwagen die kompletten Rädersätze ab und nahmen sie mit. Der Schaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro. (ik)

Verkehrsunfall bei Wendemanöver

Zeit:       06.03.2014, 15.45 Uhr
Ort:        Freital, OT Burgk

Gestern Nachmittag befuhr eine 19-Jährige mit einem Opel Kadett die Burgker Straße in Richtung Bannewitz. Im Kreuzungsbereich zur Albert-Schweizer-Straße wollte sie wenden und stieß mit einem VW Caddy (Fahrer 33) zusammen, welcher in gleicher Richtung unterwegs war. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. (ik)

Einbruch in Gartenlaube

Zeit:       05.03.2014, 15.00 Uhr bis 06.03.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte begaben sich in zwei Parzellen einer Kleingartenanlage an der Alten Poststraße. Sie hebelten die Türen der Gartenlauben auf und durchsuchten diese. Aus einer Laube fehlten 20 m Kupferkabel, aus der anderen 60 m. Der Gesamtschaden wird mit ca. 200 Euro beziffert. (ik)

Werkzeuge und Buntmetall gestohlen

Zeit:       05.03.2014, 22.30 Uhr bis 06.03.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

In der Nacht zum Donnerstag machten sich Einbrecher an der Tür zu einer Fabrikhalle an der Bahnhofstraße zu schaffen. Letztlich gelangten sie in die Halle, drangen gewaltsam in mehrere Räume ein und durchsuchten diese sowie das Mobiliar. Ersten Erkenntnissen zufolge stahlen die Unbekannten mehrere Elektrowerkzeuge sowie Metallspähne. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wurde noch nicht beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ju)

Radfahrer verletzte sich bei Sturz

Zeit:       06.03.2014, 05.40 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa

Ein 63-jähriger Radfahrer befuhr die Ortsverbindungsstraße (K 8727) von Krumhermsdorf nach Neustadt/Sa und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte den Radfahrer entdeckt und die Polizei gerufen. Nach ersten Ermittlungen war der 63-Jährige ohne fremdes Verschulden gestürzt. (ik)

 Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: