Tödlicher Verkehrsunfall – Zeugen dringend gesucht

 

 

Vergleichsbild Opel Corsa

Neue Infos:

Vergleichsbild zu dem gesuchten Opel Corsa

S 109, etwa 200 Meter vor dem Anschluss zur B 156

05.03.2014, 02:25 Uhr polizeilich bekannt

Zu dem tödlichen Verkehrsunfall, welcher sich am Mittwochmorgen unweit des Bautzener Stausees auf der S 109 ereignete, sucht die Polizei nun mit einem Vergleichsbild des gesuchten grünen Opel Corsa nach Zeugen. Bei dem betreffenden Fahrzeug soll es sich um einen auffällig hellgrünen, viertürigen Opel Corsa der Modellreihe Typ B aus den Baujahren 1993 bis 2000 handeln.

 

Die Ermittler fragen:

  • Wer hat das Auto am Unfallort, davor oder danach gesehen?
  • Wer weiß, wo in den Landkreisen Bautzen oder Görlitz ein derartiges Auto zugelassen ist?

Sachdienliche Hinweise nehmen das Autobahnpolizeirevier in Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Die Identität der verstorbenen Frau ist unverändert ungeklärt. (tk)

 



S 109, etwa 200 Meter vor dem Anschluss zur B 156

05.03.2014, 02:25 Uhr polizeilich bekannt

Am frühen Mittwochmorgen hat sich bei Bautzen auf der S 109 ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Die Umstände des Unfalls sind derzeit noch nicht geklärt. Der einzig feststehende Fakt ist, dass eine noch nicht identifizierte Frau mittleren Alters tödlich verletzt wurde.

Seinen Ursprung nahm der Sachverhalt, als gegen 02:20 Uhr ein 26-jähriger Kurierfahrer im Autobahnpolizeirevier in Bautzen vorsprach und einen Wildunfall melden wollte. Er sei mit seinem VW T 4 kurz zuvor auf der S 109 etwa 200 Meter vor dem Anschluss zur B 156 am Bautzener Stausee seinen

Unfall PKW-LKW auf der BAB 4 nahe Glauchau mit zwei Verletzten

Wahrnehmungen nach mit einem Wildtier kollidiert.

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers suchte nach dem vermuteten angefahrenen Tier und machte dabei eine tragische Entdeckung. Die Polizisten stießen im Straßengraben auf eine Frau. Diese wies schwere Verletzungen auf und war nicht mehr ansprechbar. Ein sofort hinzu gerufener Notarzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen. Die Identität der tödlich Verletzten ist noch ungeklärt.

Der Verkehrsunfalldienst des Autobahnpolizeireviers hat gemeinsam mit der Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand könnten zwei weitere Fahrzeuge in den Sachverhalt verwickelt sein. Offenbar hatten ein grüner Opel Corsa sowie ein dunkler VW Lupo in Gegenrichtung, also vom Abzweig B 156 in Richtung Doberschütz, am Fahrbahnrand gehalten. Bei dem viertürigen Opel Corsa (Baujahr etwa 1993 – 2000) soll die hintere linke Tür offen gestanden haben, als der 26-Jährige mit dem weißen VW T 4 an den Autos vorbeifuhr. Unmittelbar danach kollidierte er mit der Frau.

Die Insassen in den beiden anderen Fahrzeugen haben vermutlich die Unfallstelle verlassen, ohne sich um die zu dem Zeitpunkt möglicherweise noch lebende Frau zu kümmern oder Hilfe zu rufen. Die Ermittler suchen daher Zeugen, die Angaben zu dem grünen viertürigen Opel Corsa sowie dem dunklen VW Lupo und deren Insassen machen können.

  • Wer hat den Sachverhalt beobachtet oder mittlerweile Kenntnis von dem Unfall erhalten?
  • Wer kann Angaben zu dem grünen Opel Corsa (Baujahr etwa 1993 – 2000) oder dem dunklen VW Lupo machen?
  • Wer kennt die Fahrer, Eigentümer oder Insassen der genannten Fahrzeuge?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier in Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: