Polizei Direktion Leipzig: Informationen 05.03.2014

Polizei24

Stadtgebiet Leipzig

Pfannkuchenkäufer raubt Bäckereinnahmen

Ort: 04277 Leipzig, Lerchenrain
Zeit: 03.03.2014; 13:45 Uhr bis 13:50 Uhr

Zwei Pfannkuchen verlangte ein ca. 30 – 35-Jähriger. Offensichtlich hatte der bereits am Morgen vertilgte so gut geschmeckt, dass er Nachschlag holte. Er bezahlte die in Öl ausgebackenen Hefeteigstückchen, dachte sich dann aber offensichtlich, dass er das Geld anderweitig verwenden könnte. Er ging hinter den Tresen, zog ein Küchenmesser aus dem Hosenbund und verlangte unter Vorhalt der Klinge, dass die Verkäuferin (53) die Kasse öffne. Da es der Verkäuferin nicht gelang, legte der Räuber selbst Hand an. Er entnahm aus der Kasse – nachdem er sie geöffnet hatte – einen zweistelligen Bargeldbetrag und flüchtete anschließend in Richtung Lerchenrain. Den Räuber beschrieb die 53-Jährige als
? 30 – 35 Jahre alten Mann mit
? kurzen Haaren
? 3-Tage-Bart
? ungepflegt
? auffällige Zahnlücke,
der einen dunkelgrauen/-grünen Parka bzw. längeren Anorak und ein grau-grünes Basecap getragen haben soll
Die Leipziger Kriminalpolizei ermittelt nun wegen schwerem Raub und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

Schmierfinken stehlen „Künstlerbedarf“

Ort: 04319 Leipzig, OT Engelsdorf
Zeit: 28.02.2014; 22:00 Uhr bis 03.03.2014; 06:00 Uhr

Der Sicherheitschef (58) einer Wartungsfirma für Schienenfahrzeuge meldete der Polizei, dass Unbekannte während des Wochenendes in eine Wagenrichthalle eingedrungen waren und aus mehreren Spinden Spraydosen stahlen. Dazu brachen die Unholde die Vorhängeschlösser der Spinde auf und verstauten die darin gefundenen Dosen im Wert von ca. 700 Euro sowie Nusskasten, Brecheisen und Akku- Lampe, bevor sie auf der Außenfläche schließlich fünf Waggons mit Farbe besprühten. Nach ersten Schätzungen entstand so der Firma ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und Sachbeschädigung. (MB)

Firmenwagen abgefackelt

Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Papiermühlenstraße
Zeit: 03.03.2014, 22:00 Uhr

Ein unbekannter Täter überstieg die Umzäunung des Garagenkomplexes. Auf diesem Gelände standen Fahrzeuge einer Pizzafirma unter einem Carport. Auf bisher unbekannte Art und Weise wurde der Carport angezündet. Ein 23-jähriger Zeuge meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass er eine schwarz gekleidete Person wegrennen sah und auf dem Firmengelände die Fahrzeuge bereits in voller Ausdehnung brannten. Er informierte sofort den Mitarbeiter (36) der Filiale. Anschließend kam die Feuerwehr zum Einsatz. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde der Brandort mit dem Verantwortlichen begangen. Die drei VW UP-Fahrzeuge unter dem Dach waren komplett ausgebrannt. Drei weitere Fahrzeuge, Renault Twingo, die unmittelbar in der Nähe standen, wurden durch die starke Hitzeeinwirkung beschädigt. Eine Werkstatt, die sich neben dem abgebrannten Garagendach befand, wurde durch den Brand teilweise zerstört. Die Filiale befindet sich zwei Häuser weiter und wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursachenermittler nehmen am heutigen Tag die Ermittlungen zur Brandursache auf. Der vorläufige Schaden beläuft sich auf ca. 100.000 Euro. (Vo)

Kinderwagen im Hausflur angezündet

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Hoferstraße
Zeit: 04.03.2014, 00:10 Uhr

Ein unbekannter Täter entzündete im Treppenhaus des bewohnten Mehrfamilienhauses einen von zwei abgestellten Kinderwagen. Hausbewohner wurden auf die Rauchentwicklung aufmerksam und informierten Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden der Hauptfeuerwache und der Feuerwache Ost hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Beide Kinderwagen sind durch den Brand zerstört worden. Eine Evakuierung des Mehrfamilienhauses war nicht notwendig. Drei Hausbewohner (24, 24, 23, w) wurden durch die Rettungskräfte vorsorglich wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Die Brandursachenermittler gehen hier von einer Brandstiftung aus. (Vo)

PKW entwendet

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Süd, Karl-Tauchnitz-Straße/Ferdinand-Rhode-Straße
Zeit: 03.03.2014, 13:15 Uhr bis 20:30 Uhr

Eine 47-jährige Fahrerin eines schwarzen Pkw Golf mit dem amtlichen Kennzeichen BNA – JB 18 stellte das Fahrzeug ordnungsgemäß auf einem Parkplatz ab. Als sie später am Parkplatz wieder ankam, musste sie feststellen, dass das Fahrzeug entwendet wurde. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt 5.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Diebesgut/Schaden – 1:5 (Teil 1)

Ort: 04808 Wurzen, Bahnhofstraße
Zeit: 02.03.2014, 22:30 Uhr bis 03.03.2014, 08:00 Uhr

Nachdem ein Unbekannter in der Nacht die Terrassentür einer Pizzeria aufgehebelt hatte, drang er in die Räume ein. Dort nahm er an sich, was er gerade noch tragen konnte: eine Wechselgeldbörse mit ein wenig Bargeld sowie vier Flaschen Rotwein. Das Diebesgut im Wert von knapp 100 Euro schmerzt die Inhaberin (26) wahrscheinlich weniger als der entstandene Sachschaden von etwa 500 Euro. (Loe)

Diebesgut/Schaden – 1:5 (Teil 2)



Ort: 04827 Machern, Schloßplatz
Zeit: 03.03.2014, 03:30 Uhr bis 04:00 Uhr

Im gleichen Verhältnis agierten Unbekannte, welche in die Räume eines Herbergsbetriebs eindrangen. Sie brachen gewaltsam einen Zigarettenautomaten auf und stahlen daraus eine nicht näher bekannte Anzahl an Schachteln. Zusätzlich entwendeten sie eine Geldkassette sowie einen Laptop. Der Wert der Beute summiert sich auf etwa 1.000 Euro; der Sachschaden liegt dafür fünf Mal höher. (Loe)

Dieseldiebe (Teil 1)

Ort: 04575 Neukieritzsch (OT Kieritzsch), Dorfstraße
Zeit: 03.03.2014, 17:30 bis 23:30 Uhr

In welcher Menge sich Diebe in den Besitz von Diesel brachten, ist noch unbekannt. Fest steht lediglich, dass zwei Baumaschinen seit der letzten Nacht keinen Tropfen Kraftstoff in ihren Tanks haben. (Loe)

Einbruch in eine Bäckerei

Ort: Colditz, Am Markt
Zeit: 03.03.2014, 04:40 Uhr – 05:30 Uhr

Eine Mitarbeiterin (26) der Bäckerei öffnete am frühen Morgen die Ladeneingangstür zur Bäckerei. Anschließend wollte sie aus dem Lager die Kasseneinschübe holen. Sie musste jedoch feststellen, dass diese sich nicht mehr am Ort befanden. Außerdem lag auf dem Boden eine Geldtasche. Jetzt bemerkte sie, dass ein unbekannter Täter gewaltsam die Brandschutztür geöffnet und alle Behältnisse durchsucht hatte. Aus den Kasseneinschüben wurde das Wechselgeld in einem niedrigen dreistelligen Bereich und aus der Geldtasche ein mittlerer zweistelliger Bargeldbetrag entwendet. Die oder der Täter hatten anschließend noch in der ersten Etage des Hauses eine leerstehende Wohnung aufgebrochen und die neu restaurierte Holztür beschädigt. Bei der Befragung stellte sich noch heraus, dass der Fahrer (29) der Bäckerei gegen 04:40 Uhr im Laden war und hier bereits Waren geliefert hatte. Er befand sich im Treppenhaus und hatte die später gewaltsam geöffnete Brandschutztür ordnungsgemäß wieder verschlossen. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Dieseldiebe (Teil 2)

Ort: 04880 Elsnig (OT Döbern)
Zeit: 03.03.2014, 18:00 Uhr – 04.03.2014, 00:20 Uhr

Die Bauarbeiten am Elbedamm werden heute Morgen nur mit Zeitverzug fortgesetzt werden können, denn weder die eingesetzte Raupe noch der Bagger sind zu größeren Fahrten bereit. Der Angestellte (61) einer Wachschutzfirma stellte auf seiner Kontrollrunde die jeweils aufgebrochenen Tankdeckel fest. Auch hier kann nicht genau angegeben werden, in welcher Größenordnung der Diesel-Kraftstoff gestohlen wurde. (Loe)

Verkehrsgeschehen

Fußgängerin von VW erfasst

Ort: 04159 Leipzig, Georg-Schumann-Straße/Annaberger Straße
Zeit: 03.03.2014; 21:05 Uhr

Eine 44-Jährige wollte, nachdem sie an der Straßenbahnhaltestelle Annaberger Straße ausgestiegen war, die gegenüberliegende Fahrbahn der Georg-Schumann-Straße überqueren und lief hinter der Straßenbahn entlang. Dabei beachtete sie einen VW Golf nicht, der zum selben Zeitpunkt auf Höhe der haltenden Straßenbahn in stadtauswärtige Richtung fuhr. Die 44-Jährige wurde von dem Golf-Fahrer (78) touchiert, wodurch sie leichte Verletzungen erlitt, die in einer Klinik ambulant behandelt werden mussten. Ein bei der Frau durchgeführter Atemalkoholtest ergab den stolzen Wert von 3,26 Promille. Am Auto entstand kein augenscheinlicher Sachschaden. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: