Polizei Direktion Dresden: Informationen 05.03.2014

Polizei22

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:       04.03.2014, 04.20 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Gestern Morgen stellten Dresdner Polizeibeamte einen Einbrecher (29) auf frischer Tat.

Der junge Mann war über ein Fenster in eine Bibliothek an der Bürgerstraße eingedrungen. Danach durchsuchte er die Räume und brach einen Wandtresor auf. Aus diesem und einem weiteren Geldschrank stahl er mehrere hundert Euro sowie einige Schlüssel.

Die Tat blieb jedoch nicht unbemerkt. Eine Reinigungskraft hatte den Einbruch bemerkt und umgehend die Polizei alarmiert. Die sofort eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen in dem Moment festnehmen, als er aus dem Gebäude flüchten wollte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Das Diebesgut hatte er in einem Rucksack verstaut und wurde von den Beamten sichergestellt.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den 29-Jährigen wegen besonders schweren Diebstahls und prüft, ob er noch weitere Einbrüche begangen hat.

Der junge Mann wird voraussichtlich heute noch einem Ermittlungsrichter vorgestellt. (ml)

Werkzeuge gestohlen

Zeit:       04.03.2014, 08.10 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Rekohaus an der Altonaer Straße. Im Anschluss stahlen sie aus einem Lagerraum unter anderem eine Bohrmaschine, einen Winkelschleifer sowie diverse Kleinwerkzeuge. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.000 Euro. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit:       04.03.20014, 10.00 Uhr bis 14.40 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Gestern brachen Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung an der Pirnaer Landstraße ein.

Nach dem die Täter vergeblich versucht hatten, die Wohnungstür aufzubrechen, hebelten sie eine Balkontür auf und gelangten so in die Wohnung. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von rund mehreren tausend Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Vier Autos gestohlen

Zeit:       03.03.2014, 17.15 Uhr bis 04.03.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Dresden-Lausa

In der Nacht zum Dienstag stahlen unbekannte einen silbergrauen VW Touran von der Brühler Straße. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 12.000 Euro.

Zeit:       03.03.2013, 23.45 Uhr bis 04.03.2014, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Ein blauer VW Golf Variant ist ebenfalls in der Nacht zum Dienstag gestohlen worden. Das vier Jahre alte Fahrzeug stand auf der Ulrichstraße und hat einen Zeitwert von rund 12.000 Euro.

Zeit:       04.03.2014, 18.30 Uhr bis 20.45 Uhr
Ort:        Dresden-Räcknitz

Auch zwei Skoda Octavia gerieten in das Visier von Autodieben. So stahlen die Unbekannten einen schwarzen Octavia von der Straße Räcknitzhöhe. Der sechs Jahre alte Wagen hat einen Wert von etwa 6.000 Euro.

Zeit:       04.03.2014, 20.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Ein weiterer Skoda Octavia ist gestern Abend von der Robert-Koch-Straße gestohlen worden. Das blaue Fahrzeug wurde im Jahr 2005 erstmals zugelassen und besitzt einen Wert von rund 8.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 04.03.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

39-jährige Radfahrerin leicht verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:       05.03.2014, 07.20 Uhr
Ort:        Dresden-Großzschachwitz

Heute Morgen war eine Radfahrerin (39) auf der Bahnhofstraße in Richtung Straße des 17. Juni unterwegs. Ein Lkw Mercedes (Fahrer 55) kam aus der Bosewitzer Straße und wollte nach links auf die Bahnhofstraße auffahren. Dabei streifte er die Radfahrerin, welche leichte Verletzungen erlitt.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ik)

Landkreis Meißen

Versuchter Einbruch in Jugendclub

Zeit:       01.03.2014, 14.00 Uhr bis 04.03.2014, 15.00 Uhr
Ort:        Priestewitz

Unbekannte versuchten vergeblich ein Fenster eines Jugendclubs an der Laubacher Straße aufzuhebeln. In das Gebäude gelangten sie nicht. Dennoch richteten die Täter einen Sachschaden von etwa 500 Euro an. (ik)

Verkehrsunfall mit 10.000 Euro Schaden – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       04.03.2014, 17.20 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Abend war ein 64-jähriger VW Polo Fahrer auf der Rostocker Straße in Richtung Hamburger Straße unterwegs. Auf der Kreuzung Rostocker Straße/Paul-Greifzu-Straße/Hamburger Straße kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Opel Zafira.

Der Opelfahrer (43) war auf der Paul-Greifzu-Straße aus Richtung Canitzer Straße unterwegs. Beide Fahrzeugführer gaben an, bei Grün gefahren zu sein. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 10.000 Euro.



Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang und zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Riesa oder bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ik)

Handbremse nicht angezogen


Zeit:       04.03.2014, 07.05 Uhr
Ort:        Strehla

Gestern Morgen betankte ein 18-Jähriger seinen VW Sharan an einer Tankstelle an der Riesaer Straße. Danach begab er sich zum Bezahlen ins Innere der Tankstelle.

Inzwischen rollte sein Fahrzeug auf abschüssiger Strecke nach hinten und stieß gegen einen Audi A4 (Fahrer 26). Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (ik)

Lkw-Fahrer mit Waffe bedroht


Zeit:       04.03.2014, 13.45 Uhr
Ort:        Thiendorf

Gestern Mittag wurde ein Lkw-Fahrer (26) von einem Unbekannten beleidigt und mit einer Pistole bedroht.

Der junge Mann war mit einem Mercedes Sattelzug auf der Bundesautobahn A 13 in Richtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Thiendorf überholte ihn ein blauer Skoda Fabia, setzte sich vor den Sattelzug und zwang ihn zu einem starken Bremsmanöver. Anschließend verließen beide Fahrzeugführer an der Anschlussstelle Thiendorf die Autobahn. An der Einmündung zur Bundesstraße 98 mussten sie verkehrsbedingt anhalten. Der Skoda Fahrer stieg aus, trat an den Lkw und beleidigte den 26-Jährigen. Dabei hielt er eine schwarze Pistole in der Hand. Anschließend setzte sich der Skodafahrer wieder ins Auto und fuhr davon.

Der Täter ist ca. 45 Jahre alt, 160 cm bis 170 cm groß und von schlanker Gestalt. Er hatte kurze graue Haare und war mit einer blauen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Bedrohung und Beleidigung aufgenommen.

Zeugen, welche die Tathandlung beobachteten oder Hinweise zum Tatfahrzeug und dem Täter geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Großenhain oder der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 zu melden.
(ik)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Einbruch in Vereinshaus

Zeit:       04.03.2014, 12.00 Uhr bis 04.03.2014, 17.00 Uhr
Ort:        Pirna

Gestern Mittag versuchten Unbekannte ein Fenster an einem Vereinshaus an der Hohen Straße aufzubrechen. Dies gelang nicht. Der Sachschaden wird mit ca. 400 beziffert. (ik)

Fahrradfahrer mit 1,96 Promille unterwegs

Zeit:       04.03.2014, 19.55 Uhr
Ort:        Freital

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde einen Fahrradfahrer (47) auf der Poisentalstraße. Die Polizisten waren auf den Mann aufmerksam geworden, da er ohne Licht, dafür aber mit einer Bierflasche in der Hand, auf dem Gehweg fuhr. Bei der Kontrolle des 47-Jährigen stellte sich heraus, dass er dem Alkohol offenbar reichlich zugesprochen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige waren die Folge. (ml)

Wildunfall

Zeit:       04.03.2014, 06.35 Uhr
Ort:        Tharandt, OT Grillenburg

Gestern Morgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Naundorf und Grillenburg zu einem Wildunfall.

Die Fahrerin (35) eines Opel Zafira war auf der Strecke unterwegs, als ihr unvermittelt ein Reh vor ihr Auto lief. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Tier in ein Waldstück. Am Opel entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (ml)

Autofahrer hatte 2,16 Promille intus

Zeit:       04.03.2014, 15.30 Uhr
Ort:        Altenberg

Währen einer Streifenfahrt fiel Beamten des Polizeireviers Dippoldiswalde gestern Nachmittag ein Subaru auf, der in einer Bushaltestelle an der Rehefelder Straße stand.

Als die Beamten in das Auto schauten, schwante ihnen nichts Gutes. Der Fahrer schlief. Im Wagen verteilt lagen zahlreiche (leere) Bierflaschen. Als die Polizisten den Mann (45) ansprachen, wachte er auf. Nach seinem doch eher ungewöhnlichen Parkplatz gefragt, meinte er, dass ihm während der Fahrt unwohl gewesen sei und er daraufhin gestoppt hätte. Die noch warme Motorhaube seines Wagens schien die Version des 45-Jährigen zu bestätigen.

Allein seine Unpässlichkeit war auf einen sehr unerfreulichen Umstand zurückzuführen. Ein Atemalkoholtest bei dem 45-Jährigen ergab einen Wert von 2,16 Promille. Die obligatorische Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines waren die Folgen. (ml)

Portmonee aus Auto gestohlen

Zeit.       03.03.2014, 14.00 Uhr bis 04.03.2014, 14.48 Uhr
Ort:        Altenberg

Auf der Rathausstraße drangen Unbekannte in einen VW Passat ein und stahlen aus dem Fahrzeuginneren ein Portmonee. Wie die Täter in das Auto gelangten, ist noch unklar. Im Portmonee befanden sich neben persönlichen Dokumenten rund 145 Euro Bargeld. (ml)

Müllfahrzeug kippt auf die Seite

Zeit:       04.03.2014, 13.30 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Heeselicht

Gestern Mittag war ein Müllfahrzeug MAN auf der Staatsstraße 161 von Heeselicht nach Langwolmsdorf unterwegs. In einer Linkskurve kam der Fahrer (53) des Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite. Der 43-jährige Beifahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Am MAN entstand ein Sachschaden

Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: