Wirtschaftsjunioren Zwickau bei Eispiraten zu Gast

Wirtschaftsjunioren Zwickau 1_klein

Standort präsentiert sich Unternehmern und begeistert

Am Montagabend (03.03.2014) waren die Eispiraten Crimmitschau Gastgeber für ein Treffen der Zwickauer Wirtschaftsjunioren. Der Verein, in dem sich zahlreiche Führungskräfte lokalansässiger Unternehmen organisiert haben, führte eine seiner regelmäßigen Zusammenkünfte im Kunsteisstadion Crimmitschau durch. Dabei stand für die Gäste ein abwechslungsreiches und spannendes Programm rund um den Eishockeystandort und die Sportart auf dem Ablaufplan.

Gegen 18:30 Uhr begrüßte Eispiraten Geschäftsführer René Rudorisch die Gäste in der Sportbar Crimmitschau. Während das Interesse zunächst auf ein parallel stattfindendes Nachwuchsspiel des ETC Crimmitschau fiel, gehörte im Anschluss die volle Aufmerksamkeit einem Vortag über die Arbeit der Eispiraten Crimmitschau. Dabei wurde sowohl der Traditionsstandort mit seinem wirtschaftlichen Rahmenbedingungen als auch die verschiedenen Engagements in zahlreichen Bereichen beleuchtet. Nach dem rund 45-minütigen Monolog wurden dann die Kontakte und Themen der Gäste in den Mittelpunkt gestellt, als bei einer kleinen Stärkung Netzwerken auf dem Ablaufplan stand.

Wirtschaftsjunioren Zwickau 2_klein
Im Anschluss brachen die Gäste der Wirtschaftsjunioren Zwickau mit Stefan Aurich dann zu einer Führung durch das Kunsteisstadion auf, die auf der Sitzplatztribüne begann und in der Mannschaftskabine der Eispiraten endete. Zahlreiche Hintergrundinformationen rund um die Eispiraten Crimmitschau fügten sich dabei in das Programm ein. Als krönenden Abschluss stand dann der Selbstversuch für die eishockeybegeisterten Teilnehmer an, bei dem sie sich mit Schlittschuhen und Schläger durchaus achtbar aus der Affäre zogen. Nach der rund 60-minütigen Eiszeit endete der spannende Abend bei den Eispiraten, die zugleich in zahlreichen Gesprächen die Gelegenheit nutzten, um neue Kontakte zu Unternehmen aus der Region zu knüpfen.

Närrischer Gewinner bei Faschingsspiel



Simon Weiß aus Burkhardtsdorf darf sich über Dauerkarte der Eispiraten freuen

Närrisches Treiben herrschte zum letzten Heimspiel der Eispiraten Crimmitschau in den Drittelpausen auf der Eisfläche im Sahnpark. Zum Spiel gegen die Towerstars Ravensburg am Faschingssamstag (01.03.2014) hatten die Westsachsen extra eine besondere Aktion vorbereitet. Großer Gewinner des Abends war Eispiraten-Fan Simon Weiß, der die Zuschauer im Sahnpark mit seinem Kostüm begeisterte und sich am Ende über einen tollen Gewinn freuen durfte.
Zum Heimspiel am Faschingswochenende hatten die Eispiraten einen Kostümwettbewerb ins Leben gerufen. Jeder Fan, der verkleidet zur Partie erschienen war, konnte sich daran beteiligen und sich letztendlich der Wahl durch die Zuschauer stellen. Obwohl die Beteiligung sicher steigerungsfähig war, so stellten sich am Ende 5 wagemutige Fans der Eispiraten der durchaus kritischen Wahl durch das Publikum. In der 2. Drittelpause der Partie waren zum Teil kreative Kostüme auf dem Eis zu sehen. Neben einer Hexe, einem Cowgirl und einem Kapitän zählten die Verkleidung als Zahnpastatube und Hühnchen zu den aussichtsreichsten Kandidaten auf den Sieg.
Nach der Abstimmung durch das Publikum, welches für jedes der insgesamt 5 Outfits Applaus spenden musste, stand der Sieger fest. Simon Weiß aus Burkhardtsdorf durfte sich über eine Dauerkarte für die Heimspiele der Eispiraten Crimmitschau in der nächsten Saison freuen. Der 24-jährige war als Hühnchen verkleidet zum Spiel gekommen und hatte damit den Nerv der Eispiraten-Fans getroffen und nahezu das gesamte Stadion auf seiner Seite. Den Sieg, den er mit einer kleinen Showeinlage in den einzelnen Fankurven feierte, hat er dabei auch seiner Freundin zu verdanken. Sie hatte das Kostüm ausgewählt, welches der Eishockeyanhänger dann zum Spiel zeigte und ihm den Sieg beim Kostümwettbewerb einbrachte.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

 

 






%d Bloggern gefällt das: