Welterfolgsmusical, Abba-Show & Finale Grande!

My Fair Lady

Bad Elster/CVG. Der Fasching ist vorbei, die Kamelle wurde aufgelesen. Nun ist Fastenzeit, doch Kultur gehört in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster zum täglich Brot. Deshalb hier unsere kulturellen Gedecke für die Woche vom 10. bis 16. März:

Am Dienstag, den 11. März lädt der Singer-Songwriter Stefan Johannson um 19.30 Uhr zu einem intimen Songabend in die KunstWandelhalle Bad Elster. Der nordschwedische Troubadour singt und spielt Songs vom Unterwegssein aus eigener Feder und aus Schweden. Ein besonderer Konzertabend, versprochen! Der Mann sieht aus wie ein Wikinger – groß und wild; seine langen blonden Haare und sein roter Zopfbart tun ihr Übriges. Stefan Johansson ist ein „Singer und Songwriter“ in bester Manier – man spürt förmlich den Geist und die Inspiration solcher Vorbilder wie Bruce Springsteen, James Taylor, Tracy Chapman und vielen anderen Größen dieses Faches. Und dabei ist er ebenso nahbar, sympathisch und hochmusikalisch. Er braucht nicht mehr als seine Gitarre, seine unverwechselbare Stimme, einen wunderbaren schwedischen Akzent, Humor und Spaß und Geschichten vom „Unterwegssein“. Stefan Johansson ist ein Mann voller Geschichten, die skurril sind, lustig, traurig, zum Nachdenken anregen und einen im Herzen ansprechen. Diese Geschichten hat er gekonnt in seine Musik gelegt, und von diesen Geschichten weiß er somit auch in Bad Elster zu erzählen. Zuhören!

TIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 14. März präsentiert das Ensemble der Landesbühnen Sachsen und die Elbland Philharmonie Sachsen in der Regie von Horst O. Kupich und unter der Leitung von GMD Florian Merz das Welterfolgsmusical „My Fair Lady“ von Frederick Loewe um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster. Wenn sich der Phonetikprofessor Henry Higgins die Mühe macht, das Blumenmädchen Eliza in eine Dame der Gesellschaft zu verwandeln, geht es ihm lediglich um ein berufliches Experiment: Kann man Menschen niederer Herkunft mit „Rinnsteinjargon“ allein durch Sprachschulung aus der „Gosse“ befreien und sie der blasierten englischen Oberschicht unterjubeln? Dass Higgins im antiquierten britischen Klassendenken ebenso befangen ist, wie die meisten seiner Zeitgenossen, wird dem Professor erst bewusst, als ihn seine – nach monatelangem Drill erfolgreiche – Schülerin Eliza unerwartet verlässt. Der Schock bricht seinen Gefühlspanzer auf. Und dass er für sein misshandeltes Forschungsobjekt plötzlich Gefühle entwickelt, lässt natürlich auch Eliza nicht kalt. Das Musical, das ein Happy End andeutet, bricht nach seiner Uraufführung 1956 in New York sowohl in Amerika als auch in Europa sämtliche kommerziellen Rekorde und gehört noch zu den beliebtesten Werken seiner Gattung.

Am Samstag, den 15. März gastiert um 19.30 Uhr Europas erfolgreichste Abba-Show  „ABBA THE BEST“ im König Albert Theater. In dieser Konzert-Show voll Power und Hits wird das Publikum zurück in die 70er entführt! Plateauschuhe, Schlaghosen und Glitzerschals sowie das Lebensgefühl dieses Jahrzehnts sind an diesen Abenden angesagt. Ausverkaufte Konzerte, tobendes Publikum, mitreisende Musik, fantastische Shows – das war ABBA! Ute als Agnetha, Lutz als Björn, Frank als Benny & Simone als Anni-Frid – das sind vier Musikprofis, die in namhaften Bands und als Solisten große Erfolge feiern konnten. Im Outfit der 70er Jahre wird ein bezauberndes Showerlebnis dargeboten, das seinesgleichen nur im Original wieder findet. Diese ABBA-Revival-Show steht für ein temperamentvolles Feuerwerk der Gefühle und garantiert einen Abend der unvergleichlichen musikalischen Atmosphäre, die viele schon vergessen glaubten!

Am Sonntag, den 16. März werden die 1. Chursächsischen Meisterkurse um 10.00 Uhr mit einem virtuosen „Finale Grande“ feierlich beendet. Dabei musizieren im Königlichen Kurhaus aktive Kursteilnehmer Werke für Violine, Viola, Violoncello gemeinsam mit dem Streichorchester der hier ansässigen Chursächsischen Philharmonie unter der Leitung von GMD Florian Merz. Ab 2014 werden jährlich Chursächsische Meisterkurse in Bad Elster mit dem Ziel durchgeführt, den nationalen und internationalen Profimusikernachwuchs im Herzen Europas zu fördern. Die künstlerische Leitung obliegt dem Weltklassecellisten Prof. Peter Bruns (Leipzig/Berlin) und dem Intendanten des König Albert Theater Bad Elster, GMD Florian Merz (Bad Elster/Düsseldorf). Das Kursprogramm wird dazu in Bad Elster durch ein attraktives Rahmenprogramm ergänzt, welches den besonderen Charakter der Meisterkurse unterstreicht: Dazu werden Gesundheits-, Sport- und Entspannungsangebote der Sächsischen Staatsbäder GmbH sowie aktive Erlebnisangebote bei Begegnungen mit vogtländischen Instrumentenbauern und/oder der Besuch von Musikinstrumentenmuseen der Region als Programmpunkte integriert.

Abgerundet wird das Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

 

Di 18.03. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

»Korsika – Das Gebirge im Meer«



3D-Diashow von Stephan Schulz

Fr 21.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»DER BARBIER VON SEVILLA«

Oper von Gioacchino Rossini

Sa 22.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

DIETER BELLMANN & FRANK FRÖHLICH:
»Skurrile Arztgeschichten«
Konzertlesung

So 23.03. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»ZAUBER DER OPERETTE«

Große Operettengala

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 






%d Bloggern gefällt das: