Polizei Direktion Dresden: Informationen 27.02.2014

Polizei05

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:       25.02.2014, 16.15 Uhr bis 26.02.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Sternstraße ein. Nachdem die Täter ein Fenster im Erdgeschoss des Hauses aufgebrochen hatten, stiegen sie in die Räume ein und durchsuchten diese. In der Folge stahlen sie rund 750 Euro Bargeld, Briefmarken im Wert von etwa 180 Euro sowie drei Festplatten. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       25.02.2014, 17.00 Uhr bis 22.20 Uhr
Ort:        Dresden-Altfranken

Am Dienstagabend sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Halankweg eingebrochen. In das Haus gelangten die Täter, indem sie eine Terrassentür aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Zimmer und stahlen einen Laptop sowie vier Uhren und einen Armreif. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:       25.02.2014, 22.30 Uhr bis 26.02.2014, 06.15 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

Von einem Hinterhof an der Rungestraße haben Unbekannte ein Motorrad der Marke KTM gestohlen. Die vier Jahre alte Enduro hat einen Zeitwert von rund 5.000 Euro. Da die Batterie des Zweirades ausgebaut war, ist davon auszugehen, dass es von den Tätern auf ein Fahrzeug aufgeladen und abtransportiert worden ist. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       26.02.2014, 19.45 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

Gestern Abend stahlen Unbekannte einen silbergrauen Skoda Octavia von der Martin-Andersen-Nexö-Straße. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Wagens liegt bei etwa 5.000 Euro. (ml)

Zwei Autos aufgebrochen

Zeit:       25.02.2014, 22.10 Uhr bis 26.02.2014, 01.00 Uhr
Ort:        Dresden-Großzschachwitz

In einer Tiefgarage an der Bahnhofstraße zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Mercedes ein. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurden ein mobiles Navigationsgerät sowie eine Kamera gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 700 Euro.

Zeit:       25.02.2014, 17.00 Uhr bis 26.02.2014, 06.20 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

In der Nacht zum Mittwoch zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Opel Corsa an der Louisenstraße. Aus dem Fahrzeug stahlen sie das Autoradio sowie einen Akkuschrauber im Wert von insgesamt rund 1.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 26.02.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 29 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

VW Golf gestohlen

Zeit:       14.02.2014, 11.00 Uhr bis 26.02.2014, 14.00 Uhr
Ort:        Riesa

Dienstagnachmittag musste der Eigentümer eines VW Golf eine für ihn unangenehme Entdeckung machen. Unbekannte hatten das zehn Jahre alte Fahrzeug von einem Parkplatz an der Cottbuser Straße gestohlen. Der Wert des Wagens wurde mit 5.000 Euro beziffert. (bg)

Aufgefallen und ertappt

Zeit:       26.02.2014, 09.30 Uhr
Ort:        Coswig

Ein 55-jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes-Benz wurde gestern Vormittag auf der Moritzburger Straße bei einer Verkehrskontrolle mit 1,20 Promille festgestellt. Der Mann war in das Visier von Polizeibeamten geraten, da er beim Ausfahren aus einem Kreisverkehr nicht blinkte und zudem keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der nachfolgenden Kontrolle mussten die Ordnungshüter feststellen, dass der Autofahrer zudem nach Alkohol roch. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte diese Wahrnehmung. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (bg)

Zwei Verletzte nach Vorfahrtsfehler

Zeit:       26.02.2014, 14.20 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Boxdorf

Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Wilschdorfer Landstraße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der Fahrer (51) eines Ford Mondeo wollte von der Ringstraße nach links auf die Wilschdorfer Landstraße abbiegen, beachtete jedoch nicht die Vorfahrt des dort fahrenden VW Sharan. Zwei Insassinnen (13,41) des Pkw VW wurden leicht verletzt, die Fahrerin (33) blieb unversehrt.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 7.000 Euro.

Der 51-Jährige muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (bg)

Überholmanöver mündete in Verkehrsunfall

Zeit:       26.02.2014, 11.35 Uhr
Ort:        Radebeul

Auf der Meißner Straße kam es am Mittwochmittag zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer (26) eines Toyota Paseo überholte mehrere verkehrsbedingt wartende Fahrzeuge, übersah jedoch einen nach links abbiegenden Ford S-Max und stieß mit diesem zusammen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit 23.500 Euro beziffert. (bg)

Verkehrsunfall – 7.000 Euro Schaden

Zeit:       26.02.14, 15.50 Uhr
Ort:        Großenhain



Gestern Nachmittag war der Fahrer (59) eines Renault Laguna auf der B 98 unterwegs. Als er nach links in Richtung Folbern abbiegen wollte, stieß er mit einem entgegenkommenden VW Polo (Fahrer 35) zusammen. Verletzt wurde niemand. An den beiden Autos entstand ein Gesamtschaden von rund 7.000 Euro. (ml)

Fahrrad gestohlen

Zeit:       26.02.2014, 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Zabeltitz

Gestern stahlen Unbekannte ein Fahrrad vom Gelände des Bahnhofes an der Hauptstraße. Das Rad war mit einem Seilschloss gesichert. Der entstandene Schaden beträgt rund 600 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aus Garagen gestohlen

Zeit:       25.02.2014, 20.30 Uhr bis 26.02.2013, 7.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Ein Garagenkomplex an der Pirnaer Straße war Mittwochnacht das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten drangen in vier Garagen ein und stahlen daraus diverse Werkzeuge, u.a. eine Kettensäge sowie einen Akkubohrer. Der Wert dieser Gegenstände wurde mit etwa 200 Euro angegeben. (bg)

VW T5 beinahe gestohlen

Zeit:       25.02.2014, 20.15 Uhr bis 26.02.2014, 11.00 Uhr
Ort:        Heidenau

In der Nacht zum Mittwoch versuchten Unbekannte von der Beethovenstraße einen zehn Jahre alten VW Multivan zu stehlen. Als der Eigentümer am Vormittag zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass eine Tür nicht ordnungsgemäß geschlossen und das Zündschloss herausgebrochen war. Offensichtlich hatte ein Diebstahl unmittelbar bevorgestanden. Die Missetäter verursachten dennoch einen Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. (bg)

Schwerer Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       25.02.2014, 20.20 Uhr
Ort:        Heidenau

Dienstagabend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung B 172/ Güterbahnhofstraße.

Ein 28-jähriger Suzuki Swift Fahrer war auf der Bundestraße in Richtung Pirna unterwegs und wollte nach links in die Güterbahnhofstraße einbiegen. Ihm entgegen kam ein schwarzer Audi A6 (Fahrer 49) und es kam zum Zusammenstoß. Der 28-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.
Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Audi Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,34 Promille fest. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheins.

Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Insbesondere wird der Fahrer eines BWM gesucht, welcher hinter dem Suzuki fuhr. Hinweise nimmt das Polizeirevier Pirna oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ik)

Drei Autos aufgebrochen

Zeit:       25.02.2014, 14.30 Uhr bis 26.02.2014, 05.15 Uhr
Ort:        Bannewitz

Dienstagnacht schlugen Unbekannte in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses an der Carl-Behrens-Straße die Seitenscheibe eines Skoda Octavia ein. Sie stahlen aus dem Auto das Radio und einen Rucksack.

Zeit:       25.02.2014, 20.00 Uhr bis 26.02.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Bannewitz

Vermutlich die gleichen Täter drangen in einen VW Passat auf der Carl-Behrens-Straße ein. Aus diesem stahlen sie das integrierte Navigationsgerät im Wert von etwa 1.000 Euro.

Zeit:       25.02.2014, 16.30 Uhr bis 26.02.2014, 11.15 Uhr
Ort:        Bannewitz

Auch ein Toyota Corolla wurde von den Unbekannten nicht verschont. Der Wagen stand ebenfalls auf der Car-Behrens-Straße. Die Täter schlugen die Seitenscheibe ein und stahlen eine Damenhandtasche. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. (ik)

Renault prallte gegen Laternenmast – 7.000 Euro Schaden

Zeit:       26.02.2014, 17.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Zauckerode

Ein 52-Jähriger war mit einem Renault Megane auf der Wilsdruffer Straße in Richtung Wurgwitz unterwegs. Kurz nach der Einmündung in die Saalhausener Straße kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Zaun und kam an einem Laternenmast zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. (ik)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       26.02.2014, 08.05 Uhr bis 26.02.2014, 14.15 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Fürstenau

Unbekannte hebelten ein Kellerfenster in einem Einfamilienhaus an der Dorfstraße auf. Die Täter entwendeten aus dem Keller Spirituosen, eine Handkreissäge und diverses Werkzeug im Gesamtwert von 500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 550 Euro. (ik)

Einbruch in Garage

Zeit:       26.02.2014, 20.00 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Mittwochabend drangen Unbekannte in eine Garage an der Lindenallee ein. In dieser machten sie sich an einem Opel Omega zu schaffen. Die Täter wurden durch einen Zeugen gestört, welcher die Polizei rief. Die alarmierten Polizeibeamten konnten die Personen nicht mehr feststellen. Diese sollen mit einem weißen Fiat Kleintransporter davongefahren sein. Aus der Garage fehlte jedoch Werkzeug im Wert von etwa 200 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (ik)

Wildunfall

Zeit:       26.02.2014, 06.20 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Der Fahrer (53) eines Opel Movano war auf der Dorfstraße unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Straße rannte. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß und das Reh verstarb am Ort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. (ik)

Temposündern auf der Spur

Zeit:       26.02.2014, 9.50 Uhr bis 11.50 Uhr
Ort:        Sebnitz

Auf der Schandauer Straße führten Polizeibeamte gestern Vormittag eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Nahezu jeder dritte Fahrzeugführer war bei erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs. Es wurden insgesamt 72 Fahrzeuge gemessen, wobei 26 die Geschwindigkeit überschritten hatten. Ein 45-Jähriger war mit 77 km/h als schnellster unterwegs. Ihn erwarten nun 80 Euro Bußgeld und drei Punkte in Flensburg. (bg)

 Quelle: PD Dresden

 

 






%d Bloggern gefällt das: