Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.02.2014 (2)

Polizei04

Chemnitz

OT Adelsberg – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Von der Augustusburger Straße nach links auf den Südring bog am Donnerstag, gegen 10.10 Uhr, der 68-jährige Fahrer eines Pkw Mazda ab. Dabei kollidierte der Mazda mit einem auf der Augustusburger Straße entgegenkommenden Pkw Seat (Fahrer: 68). Zwei Insassen (m/58, w/62) des Mazda erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Stadtzentrum – Fußgängerin von Bus erfasst

(Kg) Ein Linienbus Mercedes des Regionalverkehrs (Fahrer: 49) befuhr am Donnerstag, gegen 10.30 Uhr, die Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof. Eine 20-jährige Frau überquerte zur selben Zeit nach der Kreuzung Bahnhofstraße/Brückenstraße/Augustusburger Straße die Bahnhofstraße. Auf der Mittelinsel wartete sie verkehrsbedingt bei „Rot“. Aus bisher unbekannter Ursache trat sie plötzlich auf die Fahrbahn und wurde dabei von dem bremsenden Bus erfasst. Die Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen. Am Bus entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Kupferkabelklau

(SP) Am Donnerstag, gegen 8.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einer Lagerhalle eines Unternehmens in der Waldheimer Straße zugange waren. Sie hebelten eine Tür auf und gelangten so ins Innere. Aus der Halle entwendeten die Eindringlinge ca. 600 Meter Kupferkabel und einen Pkw-Anhänger. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 3 000 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 100 Euro.

Döbeln – Heimkinoabend geplant?

(SP) Offensichtlich haben unbekannte Täter einen Heimkinoabend geplant. Um dies zu verwirklichen, drangen sie in eine Videothek in der Sattelstraße ein und entwendeten eine bisher unbekannte Anzahl von Filmen, X-Boxen sowie ein paar Euro Bargeld. Insgesamt hinterließen die Unbekannten einen Diebstahlschaden in Höhe von rund 6 000 Euro und einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Döbeln – Handys gestohlen

(SP) Am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter seit Mittwochnachmittag in einem Shop in der Stadthausstraße zugange waren. Sie entwendeten aus dem Verkaufsraum zwei Handys der Marken HTC und Samsung im Wert von rund 950 Euro. Sachschaden hinterließen die Unbekannten offensichtlich nicht.

Revier Mittweida

 

Striegistal/OT Berbersdorf – Wildunfall

(SP) Am Donnerstag, gegen 5.30 Uhr, befuhr die 53-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Ortsverbindungsstraße Berbersdorf in Richtung Etzdorf. Zirka 450 Meter nach dem Ortsausgang Berbersdorf überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Tier. Die Fahrerin blieb unverletzt, dass Wildschwein verendete an der Unfallstelle und die Reparatur des Fahrzeugs wird mit rund 3 000 Euro zu Buche schlagen.

Revierbereich Rochlitz

 

Burgstädt – Auf Diebestour?



(SP) Unbekannte Täter suchten in der Zeit von 25. Februar 2014, 15 Uhr, bis 26. Februar 2014, 7.45 Uhr, eine Werkstatt in der Chemnitzer Straße heim. Daraus entwendeten sie ein Multifunktionswerkzeug „Fein“ sowie eine Rolle mit ca. 30 Meter Kupferkabel. Außerdem hebelten die Diebe auch eine Stahlblechtür zum Notstrom-Batterielager auf und versuchten die Tür zum Traforaum zu öffnen. Dies gelang offensichtlich nicht. Allerdings hinterließen die Eindringlinge Sachschaden in Höhe von rund 4 000 Euro. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Auch die Mitarbeiter eines Reisebüros im selben Gebäudekomplex meldeten am Donnerstag, gegen 8.40 Uhr, bei der Polizei, dass sich unbekannte Täter in ihren Räumlichkeiten zu schaffen gemacht hatten. Sie hebelten eine Tür auf und gelangten so ins Innere. Hier durchsuchten die Unbekannten Schränke und entwendeten Rubbellose sowie Sammelbilder im Wert von rund 1 000 Euro. Sachschaden hinterließen die Diebe in Höhe von ca. 200 Euro.

Rochlitz – „Radlos“

(SP) Am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, musste eine 42-Jährige feststellen, dass unbekannte Täter ihr weißes Damenfahrrad „Scott Contessa 30“ entwendet hatten. Das hatte sie am Mittwoch, gegen 8.30 Uhr, im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Gärtnerstraße abgestellt. Der Wert des Rades wird mit rund 600 Euro angegeben.

 

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Bad Schlema – Ford stößt mit Seat zusammen

(Ar) Am Donnerstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, befuhr eine 59-Jährige mit ihrem Pkw Ford die Auer Straße in Richtung Aue. An der Einmündung zur Hauptstraße kollidierte sie mit einem auf der Hauptstraße fahrenden und vorfahrtberechtigten Pkw Seat einer 47-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Aue – Staubsaugerautomat aufgebrochen

(Ar) In der Nacht vom 26. Februar 2014 auf den 27. Februar 2014 haben Unbekannte an einer Tankstelle in der Schwarzenberger Straße den SB-Staubsaugerautomaten aufgebrochen. Der Vorfall wurde durch Mitarbeiter am Morgen bemerkt und zur Anzeige gebracht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen liegt ein sehr geringer Stehlschaden vor. Der Sachschaden schlägt jedoch mit ca. 300 Euro zu Buche.

 Revierbereich Stollberg

 

Oelsnitz/Erzgeb. – Wollmützen von Zaun entwendet

(Ar) Am Vormittag des 27. Februar 2014, gegen 9.45 Uhr, entwendeten Unbekannte in der Kammerrat-Beck-Straße mehrere Wollmützen. Diese waren vor einem Geschäft als Dekoware an einem Zaun angebracht. Der Wert der Mützen wird mit ca. 250 Euro beziffert.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: