Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 24.02.2014 (2)

Polizei09Autobahnpolizeirevier Bautzen

Brand nach technischem Defekt

BAB 4, Görlitz – Dresden, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Bautzen-West

23.02.2014, 16:00 Uhr

Ein brennendes Auto hat am Sonntagnachmittag Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen. Auf der BAB 4 brannte zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und -West in Fahrtrichtung Dresden ein 3er BMW. Das Feuer war offenbar aufgrund eines technischen Defekts im Motorraum ausgebrochen. Der 55-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Ein Abschlepper nahm das beschädigte Auto danach huckepack. (tk)

Viel zu schwer

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf

22.02.2014, 21:45 Uhr

Ein 60-Jähriger hat am Samstagabend seinen Fiat Ducato über das Erlaubte hinaus beladen und an die Belastungsgrenze geführt. Der Kleintransporter mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 2,8 Tonnen war nahezu eine Tonne zu schwer. Für den Fahrer hieß es: Ende der Reise, bis Teile der Ladung umgeladen wurden. Auf ihn kommt zudem eine Bußgeldanzeige zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Autospiegel zerstört

Bautzen, Weigangstraße

21.02.2014, 14:00 Uhr – 23.02.2014, 16:00 Uhr

Unbekannte Vandalen haben sich im Zuge des vergangenen Wochenendes an einem Pkw Volvo vergangen, der in der Bautzener Weigangstraße abgeparkt war. Sie schlugen oder traten den linken Außenspiegel des Fahrzeuges ab. Gehäuse und Glas wurden dabei zerstört. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 300 Euro. (sh)

Wohnwagen-Einbruch

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße

22.02.2014, 16:00 Uhr – 23.02.2014, 12:00 Uhr

Offenbar im Versuch stecken geblieben ist in der Nacht zu Sonntag der Einbruch in einen Wohnanhänger in Bautzen. Das mobile Zuhause stand gesichert in der Dr.-Salvador-Allende-Straße, als der oder die Täter über eine Fensterscheibe ins Innere gelangen wollten. Vielleicht wurden die Diebe dabei gestört. Entwendet wurde augenscheinlich nichts. Der entstandene Sachschaden blieb mit ca. 50 Euro relativ gering. (sh)

Fahrraddiebstahl

Bautzen, OT Oberkaina, Erich-Klausnitzer-Straße

23.02.2014, 18:00 Uhr – 24.02.2014, 06:00 Uhr

Gleich zwei gesichert abgestellte Fahrräder haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag von einem Grundstück in Oberkaina gestohlen. Dabei handelte es sich um ein schwarzes 28er Mountainbike „ATB Bikespace“ (Rahmennummer: YA80500651) mit Hörnerlenker, Gepäckträger sowie Fahrradcomputer. Außerdem verschwand ein 28er Herrenfahrrad „Winora“ (Rahmennummer: AV10729488) in den Farben Schwarz und Orange. Das Herrenrad hatte neben Lenkertasche und Fahrradcomputer vorn auch einen Kindersattel sowie Fußrasten. Der Zeitwert der beiden Räder wurde auf insgesamt mindestens 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nun nach den Drahteseln. (sh)

Audi gestohlen

Liegau-Augustusbad, Langebrücker Straße

23.02.2014, 20:00 Uhr – 24.02.2014, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Liegau-Augustusbad einen schwarzen Audi A 6 Avant gestohlen. Der 14 Jahre alte Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-US 8888 parkte in der Langebrücker Straße. Den Zeitwert des Autos bezifferte sein Eigentümer mit etwa 3.400 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Audi. (tk)

Mercedes Sprinter gestohlen

Wachau, OT Leppersdorf, August-Bebel-Straße

23.02.2014, 19:00 Uhr – 24.02.2014, 05:15 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Leppersdorf einen weißen Mercedes Sprinter gestohlen. Der sieben Jahre alte Kleintransporter mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-XJ 840 parkte in der August-Bebel-Straße. Den Zeitwert des Lkws bezifferte sein Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Audi. (tk)

Schwerer Verkehrsunfall bei Radeberg

S 177, bei Großerkmannsdorf

24.02.2014, 01:30 Uhr

Teufel Alkohol dürfte am Montagmorgen bei Großerkmannsdorf nicht unwesentlich dazu beigetragen haben, dass sich ein 26-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzte. Der Mann war mit einem Ford auf der S 177 unterwegs und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fiesta überschlug sich mehrfach. Der Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit. Polizisten bemerkten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Unfallfahrers. Ein Test ergab einen Wert von 2,12 Promille. Der 26-Jährige kam schwer verletzt in ein Klinikum. Seine Fahrerlaubnis behielten die Polizisten gleich ein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den Mann. Am Ford entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (tk)

Frau angefahren und schwer verletzt – Zeugen gesucht

Kamenz, Kreuzung Hohe Straße/Fichtestraße

24.02.2014, 08:00 Uhr

Am Montagmorgen wurde in Kamenz an der Kreuzung Hohe Straße und Fichtestraße eine 82-Jährige von einem grünen Fiat Bravo (Fahrer 80) angefahren. Die Frau querte offenbar die Straße auf dem Fußgängerüberweg, als das links abbiegende Auto die Seniorin erfasste. Sie kam schwer verletzt in ein Klinikum. Die Polizei sucht dringend Zeugen des Unfalls. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang nehmen das Polizeirevier in Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Unfall mit einem Schwerverletzten

Hoyerswerda, Birkenweg

22.02.2014, 14:10 Uhr

Aufgrund eines gesundheitlichen Problems verunfallte am Samstagnachmittag in Hoyerswerda ein 71-Jähriger. Der Toyota-Fahrer kam im Birkenweg nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem abgestellten Anhänger. Der Senior kam schwer verletzt in ein Klinikum. An dem Avensis sowie dem beschädigten Anhänger und einem ebenfalls in Mitleidenschaft gezogenen Kleintransporter entstanden Schäden von etwa 5.000 Euro. (tk)


Kellereinbruch

Hoyerswerda, Hufelandstraße

22.02.2014, 16:00 Uhr – 23.02.2014, 09:00 Uhr

Hungrige und durstige Diebe sind in der Nacht zu Sonntag in den Keller eines Mehrfamilienhauses in Hoyerswerda eingebrochen. Dort entwendeten sie Lebensmittel und Getränke. Auch eine Tasche mit Bekleidung wurde zur Diebesbeute. Der so verursachte Schaden beträgt mehr als 400 Euro. (sh)

Auffahrunfall

Hoyerswerda, Bautzener Allee/Südstraße

23.02.2014, 14:04 Uhr

Ein VW Golf ist Sonntagnachmittag in Hoyerswerda auf einen Toyota Auris aufgefahren, dabei wurde zum Glück niemand verletzt. Die 49-jährige Toyota-Fahrerin war in der Bautzener Allee in Richtung Südstraße unterwegs, hinter ihr fuhr der Volkswagen. Als die Frau an der Kreuzung zur Südstraße verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte das die 52-jährige VW-Fahrerin offenbar zu spät und stieß in das Heck des Toyotas. An beiden Autos entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Mann geschlagen – Zeugen gesucht



Görlitz, Schulstraße in Höhe Hausnummer 11

22.02.2014, 00:38 Uhr

Am frühen Samstagmorgen ist ein 35-Jähriger in der Görlitzer Schulstraße offenbar tätlich angegriffen worden. Seinen Angaben nach soll er von zwei Männern angesprochen und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert worden sein. Einer der beiden habe ihm auf den Oberkörper und ins Gesicht geschlagen. Die Täter ließen von ihrem Opfer ab, ohne etwas zu stehlen, und entkamen unerkannt. Der 35-Jährige begab sich in ärztliche Behandlung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder hilfreiche Angaben machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-524 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Nicht lange gefackelt…

Seifhennersdorf, Neugersdorfer Straße

21.02.2014, 22:00 Uhr – 23.02.2014, 09:20 Uhr

…haben am Wochenende in Seifhennersdorf unbekannte Dieseldiebe. Sie hatten sich zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen auf einem Grundstück an der Neugersdorfer Straße an einem Traktor zu schaffen gemacht. Anstelle sich lange mit dem Tankdeckel aufzuhalten, kappten die Täter kurzerhand die freiliegende Kraftstoffleitung und ließen etwa 70 Liter Diesel ab. Den Schaden bezifferte der Eigentümer des Belarus mit etwa 130 Euro. (tk)

„Blaufahrt“ beendet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße

24.02.2014, 03:05 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am frühen Montagmorgen in Neugersdorf eine „Blaufahrt“ beendet. Ein 44-Jähriger war mit einem VW Touran auf der Hauptstraße unterwegs. Die Polizisten wollten sich die Sache genauer ansehen und hielten den Volkswagen an. Der Mann am Steuer atmete den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab einen Wert von 1,22 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Seinen Heimweg setzte der Ertappte dann zu Fuß fort. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Audi gestohlen

Weißwasser, Bertolt-Brecht-Straße

24.02.2014, 00:30 Uhr – 07:20 Uhr

Am Montagmorgen haben Unbekannte in Weißwasser einen Audi A 3 gestohlen. Das schwarz lackierte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen NOL-G 77 stand in der Bertolt-Brecht-Straße. Den Zeitwert des acht Jahre alten Pkws bezifferte sein Eigentümer mit mehreren Tausend Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Audi. (tk)

 

 

Durchmogeln hilft nicht auf Dauer

Weißwasser, Hermannstraße

02.02.2014

„Lügen haben kurze Beine“ weiß der Volksmund. Bei einem 69-Jährigen hat es nunmehr zwölf Jahre gedauert, bis sein Schwindel aufflog. Der Mann war seit 2002 ohne Versicherungsschutz mit seinem Auto unterwegs.

Im Jahr 2002 wurde das Kennzeichen des Volkswagens zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben, weil der heute 69-Jährige seine Versicherungsbeiträge nicht bezahlt hatte. Allerdings konnte der findige Senior sich bis ins Jahr 2014 „retten“ und sein Auto bzw. die Kennzeichen vor dem Zugriff der beteiligten Behörden verbergen – bis zum 2. Februar 2014. An diesem Tag parkte sein Pkw in der Weißwasseraner Hermannstraße im Halteverbot und bekam ein Knöllchen.

Ein Mitarbeiter der Bußgeldstelle wurde stutzig, denn aufgrund der gesetzlichen Löschungsfristen der gespeicherten Daten war das Kennzeichen aus dem Zulassungsgebiet NOL… als nicht mehr vergeben vermerkt. Eine umfangreiche Recherche begann. Als eine Streife der Polizei vergangenen Donnerstag bei dem 69-Jährigen klingelte und ihn befragen wollte, begrüßte er die Polizisten mit den Worten, dass er sich schon denken könne, worum es ginge. Die Streifenbeamten entstempelten die Kennzeichen des VW vor Ort und legten das Auto still. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall. Der Senior wird sich gegenüber der Staatsanwaltschaft erklären müssen. (tk)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 24.02.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

Polizeirevier Görlitz

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

1

Polizeirevier Kamenz

2

1

Polizeirevier Hoyerswerda

3

Polizeirevier Weißwasser

2

1

BAB 4

gesamt

9

1

1

Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: