Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 23.02.2014

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei WerdauDrei junge Männer nach Graffiti-Schmierereien gestellt

 

Görlitz, Brücke der B 6 über den Radweg nach Königshain

22. Februar 2014, gegen 16:45 Uhr

Eine Spaziergängerin sah, dass drei Personen an die Pfeiler der Brücke Graffiti sprühten. Sie informierte die Polizei. Die daraufhin sofort eingesetzten Beamten konnten die Drei (m/19, m/18, m/17) aufgrund der Personenbeschreibung der Zeugin auf der Zeppelinstraße in Görlitz stellen.

Sie hatten einen Schriftzug in der Größe von etwa 5,10 m x 2,50 m an den Brückenpfeiler gesprüht, die Farbe war noch frisch. Der entstandene Sachschaden beträgt schätzungsweise ca. 500 Euro.

 

 

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Neun Gartenlauben und Vereinsheim aufgebrochen

 

Kleinwelka, Großdubrauer Straße

21. Februar 2014, 17:00 Uhr – 22. Februar 2014, 08:00 Uhr

Bisher unbekannte Täter schafften sich gewaltsam Zutritt zu neun Lauben sowie dem Vereinsheim einer Kleingartenanlage. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Was die Unbekannten außer einem Winkelschleifer und einem Fernseher noch entwendet haben, wird derzeit ermittelt.

Pkw-Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Bautzen, Kesselstraße

23. Februar 2014, 02:05 Uhr

Beamte des Polizeireviers Bautzen hielten im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Pkw VW Golf an. Als sie den 25-jährigen Fahrer kontrollierten, bemerkten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft. Der daraufhin durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Auch der ebenfalls durchgeführte Drogentest verlief positiv.  Deswegen musste sich der junge Mann einer Blutentnahme unterziehen.

 

Werkstatt aufgebrochen

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße

21. Februar 2014, 20:45 Uhr – 22. Februar 2014, 09:55 Uhr

Unbekannte brachen in eine privat genutzte Werkstatt ein und entwendeten Werkzeuge und Kanister mit Treibstoff im Gesamtwert von ca. 770 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 70 Euro.

 

Unglaublich, aber wahr

Großerkmannsdorf, Goethestraße

22. Februar 2014, 23:55 Uhr

Polizeibeamte des Kamenzer Reviers hielten einen Pkw Mazda an, um ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dabei stellten sie fest, dass der Fahrzeugführer (21) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin stand er unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Mazda war nicht zugelassen und damit nicht pflichtversichert. Außerdem stammten die angebrachten Kennzeichen aus einer Diebstahlshandlung in Dresden.

 

Einbruch in Scheune

Lohsa, OT Groß Särchen, Hauptstraße

22. Februar 2014, bis 17:30 Uhr

Mit Gewalt verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Scheune. Auch im Gebäude wendeten die Täter Gewalt an, um in weitere Räumlichkeiten zu gelangen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht feststellbar. Die Höhe des verursachten Sachschadens beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Einbruch misslungen

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße

21. Februar 2014, 18:00 Uhr – 22. Februar 2014, 12:15 Uhr

Unbekannte Täter versuchten gewaltsam, in ein Mehrfamilienhaus einzudringen. Sie scheiterten jedoch an den Türen. Dennoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

 

Hausrat bei Umzug entwendet

Görlitz, Lilienthalstraße

22. Februar 2014, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Einen unbeobachteten Moment während eines Umzuges nutzen Unbekannte, um kurzfristig im Hausflur abgestellte Gegenstände zu entwenden. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 400 Euro.

 

Radfahrer angefahren und geflüchtet

 

Zittau, Kreuzung Ziegelstraße/Südstraße

22. Februar 2014, 11:25 Uhr

Im Kreuzungsbereich Ziegelstraße/Südstraße kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad. Dabei erlitt der Radfahrer schwere Verletzungen. Der Pkw-Fahrer flüchtete mit seinem Fahrzeug, dessen Farbe Rot sein soll, von der Unfallstelle.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem roten Pkw machen können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Zittau, Haberkornplatz 2, Telefon: 03583-62224.

 

 



 

Kettensägen aus Pkw geklaut

 

Herrnhut, Uttendörferweg

21. Februar 2014, 12:30 Uhr – 22. Februar 2014, 17:00 Uhr

 

Unbekannte gelangten gewaltsam in einen Pkw Lada und entwendeten zwei Kettensägen der Marke „Stihl“ im Wert von ca. 1.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

 

 

Pkw-Klau gescheitert

Löbau, Rosenstraße

01. Februar 2014, 16:00 Uhr – 22. Februar 2014, 09:00 Uhr

Ein Pkw VW Caddy stand im Focus unbekannter Diebe. Sie öffneten das Fahrzeug gewaltsam und versuchten, es zu entwenden. Das gelang ihnen jedoch nicht. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

Pkw entwendet

Schleife, OT Mulkwitz, Neustädter Straße

09. Februar 2014, 20:00 Uhr – 22. Februar 2014, 12:00 Uhr

Ziel unbekannter Diebe war ein gesichert auf einem Parkplatz abgestellter Pkw Audi A 3 (Baujahr: 2004; Farbe: Schwarz) mit dem amtlichen Kennzeichen GR-RD 646. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In Keller und Boden eingebrochen

 

Weißwasser, Straße der Glasmacher

21. Februar 2014, 16:30 Uhr – 22. Februar 2014, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einem Mehrfamilienhaus und drangen gewaltsam in zwei Kellerboxen ein. Aus diesen stahlen sie ein Elektrofahrrad und einen Werkzeugkoffer im Wert von ca. 2.000 Euro. Weiterhin gelangten die Unbekannten auf den Boden, wo sie verschiedene Bekleidungsgegenstände entwendeten. Der Wert der Oberbekleidung ist derzeit nicht bezifferbar.

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 23. Februar 2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

1

Polizeirevier Görlitz

6

Polizeirevier Zittau-Oberland

5

1

Polizeirevier Kamenz

3

Polizeirevier Hoyerswerda

5

1

Polizeirevier Weißwasser

2

Autobahnpolizeirevier

gesamt

26

3

 Quelle: PD Görlitz






%d Bloggern gefällt das: