Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Tag: 23. Februar 2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.02.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.02.2014

PD Zwickau, Polizeibericht
Vogtlandkreis - Polizeirevier PlauenAutoscheibe eingeschlagenPlauen – (rl) In den frühen Morgenstunden des Samstag schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines auf der Krähenhügelstraße geparkten BMW ein. Der angerichtete Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.Vorzelte zerschnittenMöschwitz – (rl) Samstagvormittag stellten mehrere Wohnwagenbesitzer fest, dass auf dem Zeltplatz Gunzenberg Vandalen unterwegs waren. Unbekannte Täter zerschnitten die Planen von vier Vorzelten und richteten einen Schaden von 800 Euro an.Vogtlandkreis - Polizeirevier AuerbachFahrrad gestohlenNeumark – (rl) Zwischen Donnerstag und Samstag letzter Woche entwendeten Unbekannte ein hochwertiges Fahrrad, das in einem unverschlossenen Schuppen an der Waldstraße stand. Es handelt sich um
FC ERZGEBIRGE AUE – Die Woche im Überblick

FC ERZGEBIRGE AUE – Die Woche im Überblick

FC Erzgebirge Aue, Fußball, Sport
Trainings- und Spielplan des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue für die 9. Kalenderwoche 2014.(Planungsstand 23.2.2014; Änderungen jederzeit vorbehalten!)Montag, 24.2.2014 14:00 Uhr - TrainingDienstag, 25.2.2014 10:00 Uhr - Training 18:30 Uhr - Testspiel VfL Hohenstein-Ernstthal - FC Erzgebirge Aue (Austragungsort: Sportzentrum HOT)Mittwoch, 26.2.2014 10:00 Uhr - TrainingDonnerstag, 27.2.2014 12:30 Uhr - Pressekonferenz zum Spiel FC Erzgebirge Aue - 1. FC Köln 14:00 Uhr - Training Freitag, 28.2.2014 14:00 Uhr - TrainingSonnabend, 1.3.2014 13:00 Uhr - Spiel FC Erzgebirge Aue - 1. FC KölnSonntag, 2.3.2014 10:00 Uhr - TrainingWeitere Termine in der 9. KalenderwocheMittwoch, 26.2.2014 18:30 Uhr - FCE-Fanstammtisch mit Cheftrainer
Polizeieinsatz in Dresden

Polizeieinsatz in Dresden

PD Dresden
Die Dresdner Polizei führte heute anlässlich des Fußballspiels der 2. Bundesliga SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli einen Polizeieinsatz durch. Insgesamt waren sieben sächsische Einsatzhundertschaften im Einsatz.Die Anreise aller Fans verlief störungsfrei. Die Gästefans aus Hamburg reisten vorranging mit Reisebusse sowie eigenen Fahrzeugen an. Rund 500 individuell angereisente Gästefans nutzten das Shuttelbusangebot vom Hauptbahnhof zum Stadion.Während des Spiels kam es zu keinerlei Störungen.Die Abreise aller Fans war problemlos und friedlich.Rund 29.600 Zuschauer verfolgten die Begegnung im Stadion. Der FC St. Pauli konnte die Partie mit 2:1 für sich entscheiden.Im Vorfeld des Spieles wurden die Anhänger der Gästemannschaft mit einem gemeinsamen Fanbrief der Bundesp
Chemnitz Volleys zu Hause wieder siegreich

Chemnitz Volleys zu Hause wieder siegreich

CPSV Volleys, Sport, Volleyball
Die CPSV Volleys konnten ihr Heimspiel gegen Allianz MTV Stuttgart II klar mit 3:0 gewinnen (25:13, 25:22, 25:21). Nach der ersten Heimniederlage der Saison gegen Grimma, überzeugten die Chemnitzerinnen ohne ihre verletzte Kapitänsfrau Walkenhorst vor einer gut gefüllten Forstarena auf ganzer Linie.Die CPSV-Damen starteten furios in den ersten Durchgang. Vor den Augen der anwesenden Ligaleitung aus Berlin, Daniel Sattler (Unternehmenskoordinator) und Lisa Krieger (Koordinatorin 2. Bundesliga), setzten sie die Gäste aus Stuttgart früh unter Druck. Die Schwaben fanden nur schwer zu ihrem Spiel. Starke Aufschläge der Gastgeberinnen und eine schwache Annahme der Gäste ebneten den Weg für einen deutlichen Satzerfolg (25:13).Wesentlich gefestigter präsentierte sich die Erstliga
Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 23.02.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 23.02.2014

PD Görlitz, Polizeibericht
Drei junge Männer nach Graffiti-Schmierereien gestellt   Görlitz, Brücke der B 6 über den Radweg nach Königshain 22. Februar 2014, gegen 16:45 UhrEine Spaziergängerin sah, dass drei Personen an die Pfeiler der Brücke Graffiti sprühten. Sie informierte die Polizei. Die daraufhin sofort eingesetzten Beamten konnten die Drei (m/19, m/18, m/17) aufgrund der Personenbeschreibung der Zeugin auf der Zeppelinstraße in Görlitz stellen. Sie hatten einen Schriftzug in der Größe von etwa 5,10 m x 2,50 m an den Brückenpfeiler gesprüht, die Farbe war noch frisch. Der entstandene Sachschaden beträgt schätzungsweise ca. 500 Euro.         Landkreis Bautzen Polizeireviere Bautzen/Kamenz/HoyerswerdaNeun Gartenlauben und Vereinsheim aufgebrochen   Kleinwelka, Großdubrauer Straße 21. Feb
Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 23.02.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 23.02.2014

PD Chemnitz, Polizeibericht
Chemnitz OT Hilbersdorf – In der Wohnung beraubt/Zeugen gesucht (He) Eine 64-jährige Frau ist in der Nacht zum Sonntag in ihrer Erdgeschosswohnung in der Hilbersdorfer Straße beraubt worden. Sie hatte gegen 01.45 Uhr ein Klirren gehört und nachgeschaut. In der Küche sah sie das  eingeschlagene Küchenfenster. Auf dem Balkon bemerkte sie dann einen fremden Mann. Der Unbekannte schob sie in die Wohnung. Sie schrie ihn an und um Hilfe. Daraufhin ließ er sein Opfer los. Der Täter griff nach dem Handy der Frau, nahm sich die Geldbörse mit wenig Bargeld und eine Stange Zigaretten. Dann flüchtete er über den Balkon. Alarmierte Polizeibeamte fanden das Mobiltelefon bei der Tatortarbeit vor dem Balkon. Offensichtlich hat es der Täter auf der Flucht weggeworfen oder verloren. Das Opfer wurde körp
Polizei Direktion Dresden: Informationen  23.02.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 23.02.2014

PD Dresden, Polizeibericht
Landeshauptstadt Dresden zwei Audi gestohlen1. Zeit: 19.02.2014 23.30 Uhr bis 20.02.2014, 09.00 Uhr Ort: Dresden-MitteUnbekannte Diebe entwendeten von der Schaufußstraße in Dresden einen gesichert abgestellten, grauen Pkw Audi A6. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Zeitwert des Fahrzeuges vor.2. Zeit: 22.02.2014, 01.00 Uhr bis 09.45 Uhr Ort: Dresden-RähnitzAutodiebe stahlen von der Radeburger Straße in Dresden-Rähnitz einen gesichert abgestellten, schwarzen Audi A4 im Wert von ca. 7.500,- Euro. Motorrad entwendet Zeit: 20.02.2014 18.00 Uhr bis 21.02.2014, 06.00 Uhr Ort: Dresden-Wachwitz Unbekannte Täter entwendeten von der Pillnitzer Landstraße in Dresden-Wachwitz ein graues Krad vom Typ KTM 125 Duke. Der Zeitwert des 2 Jahre alten Motorrades wurde noch nicht
Schwer verletzt nach unsachgemäßem Umgang mit Pyrotechnik

Schwer verletzt nach unsachgemäßem Umgang mit Pyrotechnik

Explosion, PD Görlitz
Steinigtwolmsdorf, Dresdener Straße22.02.2014, 01:00 UhrEin 27-jähriger begab sich Samstag früh  in Steinigtwolmsdorf auf der Dresdener Straße in seine Werkstatt. Er hantierte dort mit pyrotechnischen Erzeugnissen. Gegen 01:00 Uhr vernahmen seine Freunde, welche sich in einer Wohnung im selben Haus befanden, eine Detonation. Der junge Mann hatte bei seiner Bastelei mit der Pyrotechnik eine  Explosion ausgelöst und sich selber schwer verletzt. Er verlor drei Finger seiner linken Hand, die anderen zwei wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Er musste umgehend in ein Krankenhaus nach Dresden gebracht werden. Über die Absichten seiner Bastelei liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen hierz
Sieben Personen in Diskothek verletzt

Sieben Personen in Diskothek verletzt

PD Dresden
Zeit: 22.02.2014, 01.15 Uhr Ort: Dresden-Mitte, Wiener PlatzIn einer Diskothek im Dresdner Stadtzentrum kam es am Samstag früh zu einem bisher nicht geklärten Vorfall. Sieben Besucher brachen aus noch unbekannten Gründen plötzlich zusammen, klagten über Übelkeit und verloren zum Teil sogar das Bewusstsein. Sie wurden sofort zur medizinischen Versorgung in Dresdner Krankenhäuser verbracht. Nach hier vorliegenden Erkenntnissen wurden die Betroffenen zwischenzeitlich wieder nach Hause entlassen. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Eine Beeinträchtigung der Raumluft wurde als mögliche Ursache bereits durch sofortige Messungen der Feuerwehr ausgeschlossen. Quelle: PD Dresden 
Eine Person nach Explosion schwer verletzt Limbach-Oberfrohna

Eine Person nach Explosion schwer verletzt Limbach-Oberfrohna

Explosion, PD Zwickau
Am Samstag, gegen 13:45 Uhr, kam es beim fahrlässigen Umgang mit Fundmunition in der Chemnitzer Straße zu einer Explosion im Dachgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses. Dabei wurde ein 54-Jähriger an beiden Händen schwer verletzt. Weiterhin erlitt er Splitterverletzungen im Gesicht und am Oberkörper. Er wurde zu Behandlung ins Heinrich-Braun-Krankenhaus nach Zwickau geflogen. Durch die Polizeibeamten wurden auf dem Dachboden und auch im Keller größere Mengen von Fundmunition und Zündern festgestellt. Diese wurden durch Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes geborgen. Bei der Explosion kamen keine anderen Personen zu Schaden und es entstand auch kein Gebäudeschaden. Die Kripo Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen. Quelle: PD Zwickau