Überfall auf Sparkasse in Leipzig

Polizei03

Ort: Leipzig-Stötteritz, Arnoldstraße
Zeit: 21.02.2014, gegen 13:45 Uhr

Beim Verlassen der Sparkassenfiliale wurden die Angestellten (3 x m/3 x w) von einem maskierten Täter mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht und gezwungen, in die Filiale zurückzugehen. Im Weiteren erzwang der Täter das Öffnen des Tresorraums und nachfolgend des Tresors. Aus diesem entnahm der Räuber Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Die Geschädigten, die sich im Tresorraum auf den Boden legen mussten, wurden bei der Tathandlung nicht verletzt. Dem Täter gelang über die Personalzugangstür in der ersten Etage die Flucht in unbekannte Richtung. Währenddessen konnten sich die Mitarbeiter selbst befreien und verständigten die Polizei. Da die Beamten den Räuber noch in der Sparkassenfiliale vermuteten, setzten sie zivile Einsatzkräfte mit drei Diensthunden ein, die das Gebäude durchsuchten. Der Täter hatte jedoch bereits das Weite gesucht. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig



 

 






%d Bloggern gefällt das: