Polizei sucht neue Sicherheitswächter für die Polizeireviere Aue, Annaberg, Stollberg, Döbeln, Mittweida und Rochlitz

Polizei02

Mit einer Information informierte die Polizeidirektion Chemnitz am 24. Januar 2014, dass 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Sächsische Sicherheitswacht eingestellt werden sollen. In den Revieren in den beiden zum Direktionsbereich gehörenden Landkreisen sind noch Bewerberstellen frei. Deshalb wird nochmals um Veröffentlichung dieser Information gebeten.

 Die Frauen und Männer sollen in ihren Revierbereichen auf Wacht gehen für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. 

Aufgabe der Angehörigen der Sächsischen Sicherheitswacht ist es, ihr jeweiliges Polizeirevier in der Streifentätigkeit zwischen 15 Uhr und 22 Uhr, an Wochenenden sowie zu besonderen Veranstaltungen zu unterstützen. Dabei sind sie im Zweier-Team unterwegs.
Die Einsatzgebiete sind polizeiliche Schwerpunkte im öffentlichen Raum, Park- und Gartenanlagen und Fußgängerzonen.
Die Sicherheitswacht ist mit eingeschränkten hoheitlichen Befugnissen ausgestattet. Sie kann Befragungen zu sachdienlichen Angaben durchführen, bei Gefahr und Störungen Identitätsprüfungen vornehmen und Platzverweise aussprechen. Als „verlängerter Arm“ der Polizei sollen die Sicherheitswächter zusätzlich Ansprechpartner vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger sein.
Diese Tätigkeit ist ein Ehrenamt mit max. 40 Stunden im Monat. Mit sechs Euro pro Stunde wird dies entschädigt. Empfänger von Sozialleistungen sollten hier die Obergrenzen des Zuverdienstes beachten.
Als Ausbildungsbeginn ist das vierte Quartal 2014 vorgesehen.
Nach der erfolgreichen, 60 Stunden umfassenden Ausbildung erfolgt der Einsatz im Schutzbereich des jeweiligen Heimatreviers. Zur Ausrüstung gehören Reizgasspray, Funkgerät, eine blaue Uniformjacke, ein Polohemd sowie ein Basecap.
Bewerben können sich Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und

60 Jahren und mit abgeschlossener Schul- bzw. Berufsausbildung. Ein polizeiliches Führungszeugnis ist bei der Bewerbung vorzulegen.

Interessierte können sich bis 7. März 2014 bei ihrem zuständigen Polizeirevier melden. Dort erhalten sie Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen.



Die Bewerberunterlagen stehen auch im Internet unter www.polizei.sachsen.de zum Download zur Verfügung. Dort gibt es auch weitere Informationen und Fakten zum Thema Sächsische Sicherheitswacht.

Die Polizeidirektion Chemnitz wird derzeit von 37 Frauen und 49 Männern als Angehörige der Sächsischen Sicherheitswacht unterstützt.

Quelle: PD Chemnitz

 






%d Bloggern gefällt das: