Polizei Direktion Dresden: Informationen 20.02.2014

Polizei09Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:       19.02.2014, 20.00 Uhr
Ort:        Dresden-Trachenberg

Gestern Abend nahmen Dresdner Polizeibeamte einen Einbrecher (29) vorläufig fest.

Der junge Mann hatte sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Hubertusstraße verschafft. Anschließend trat er eine Wohnungstür auf,  durchsuchte die Räume und stahl Zigaretten und Bargeld. Anwohner waren auf den Einbruch aufmerksam geworden und alarmierten die Polizei.

Die sofort eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen noch in der näheren Umgebung stellen. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Einen Teil seiner Beute hatte er im Flur des Mehrfamilienhauses versteckt. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. (ml)

Mit gestohlenem Roller unterwegs

Zeit:       20.02.2013, gegen 01.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht wollten Beamte des Polizeireviers West einen Motorroller auf der Leipziger Straße stoppen. Der Rollerfahrer ignorierte jedoch die Zeichen der Polizeibeamten und versuchte zu entkommen. Dies gelang ihm nicht. Auf der Moritzburger Straße endete schließlich der Fluchtversuch des 26-Jährigen.

Wie sich herausstellte, hatte sich der Mann einiges zu Schulden kommen lassen. So war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Weiterhin stand er unter dem Einfluss von Amphetaminen, wie ein Drogentest ergab. Der Roller gehörte nicht ihm. Das Fahrzeug war vor gut einer Woche aus einer Garage an der Lübecker Straße gestohlen worden. Die am Roller montierten Nummernschilder waren bereits abgelaufen. Alles in allem ein ganzes Potpourri von Verfehlungen, für die sich der junge Mann verantworten muss. (ml)

Polizei suchte Vermissten

Zeit:       19.02.2014, 16.20 Uhr bis 20.02.2014, 07.50 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Ein vermisster 74-Jähriger löste gestern umfangreiche Suchmaßnahmen durch die Polizei aus.

Der ältere Herr hatte gestern Nachmittag ein Seniorenheim an der Wachbergstraße mit unbekanntem Ziel verlassen. Als die Mitarbeiter des Heims sein Verschwinden bemerkten, alarmierten sie die Polizei. Da der Mann teilweise orientierungslos ist und regelmäßig Medikamente benötigt, wurden umgehend Suchmaßnahmen eingeleitet. Dabei brachte die Polizei neben mehreren Funkstreifenwagen auch einen Fährtenhund sowie einen Hubschrauber zum Einsatz. Die Beamten suchten bis in die Nachtstunden nach dem Vermissten, konnten ihn zunächst aber nicht ausfindig machen.

Heute Morgen wurde der Mann im Bereich der Tharandter Straße aufgefunden. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Er wurde wieder in das Seniorenhaim gebracht. (ml)

22-Jähriger beraubt

Zeit:       19.02.2014, 22.00 Uhr
Ort:        Dresden-Laubegast

Gestern Abend ist ein junger Mann (22) von drei Unbekannten geschlagen und beraubt worden.

Der Mann befand sich auf der Leubener Straße, als er von den drei Unbekannten unvermittelt attackiert wurde. Das Trio schlug auf den 22-Jährigen ein und forderte die Herausgabe von Bargeld. In der Folge übergab der Mann rund 100 Euro und konnte kurz darauf flüchten. Der 22-Jährige blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung. (ml)

Scheibe eingeschlagen – Handtasche gestohlen

Zeit:       18.02.2014, 17.00 Uhr bis 19.02.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Unbekannte zerschlugen die Seitenscheibe eines VW Polo am Rähnitzsteig und angelten sich aus dem Fahrzeuginneren eine Handtasche. Unweit des Tatortes wurden zumindest die persönlichen Dokumente und die Geldkarten aus der Tasche wiedergefunden. Die Tasche selbst nebst 160 Euro Bargeld blieb verschwunden. (ml)

Rechte Schmierereien

Zeit:       19.02.2014, 13.20 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Altstadt

Unbekannte beschmierten eine Parkbank sowie einen Kleidercontainer im Bereich des Pirnaischen Platz mit Hakenkreuzen und rechten Parolen. Die Schmierereien hatten ein Ausmaß von bis zu 30 cm mal 30 cm. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 19.02.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 28 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Diebstähle aus Lkw

Zeit:       18.02.2014, 20.15 Uhr bis 19.02.2014, 03.45
Ort:        Thiendorf

Unbekannte begaben sich an der Straße Am Fiebig in das Lager eines Großhandels. Dort drangen sie in insgesamt vier Lkw ein und stahlen aus diesen einen Laptop, ein Navigationssystem und zwei Handys. Auch einige Pflanzen nahmen die Diebe mit. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf rund 2.400 Euro. (ju)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht



Zeit:       19.02.2014, 14.45 Uhr
Ort:        Riesa

Ein unbekannter Pkw befuhr die Strehlaer Straße aus Richtung Hafenbrücke kommend und bog in die Kirchstraße ab. Dabei übersah er einen 59-jährigen Radfahrer, welcher eine Vollbremsung machen musste. In der Folge stürzt der 59-Jährige und verletzt sich am Kopf. Der unbekannte Pkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten sich im Polizeirevier Riesa oder telefonisch unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 zu melden.
(tg)

Vier Pkw bei Zusammenstoß beschädigt

Zeit:       19.02.2014, 14.30 Uhr
Ort:        Riesa

Eine 47-jährige Frau befuhr mit ihrem Toyota die Heinrich-Heine-Straße aus Richtung Dr.-Külz-Straße kommend. An der Kreuzung Dr.-Scheider-Straße/Heinrich-Heine-Straße missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden Peugeot (Fahrerin 37 Jahre alt). Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. In der weiteren Folge kollidierte der Toyota mit einem auf der Dr.-Scheider-Straße parkenden Daihatsu und schob diesen gegen den davor parkenden Citroen.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohungsbrand in Hochhaus

Zeit:       20.02.2014, 00.40 Uhr
Ort:        Pirna

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Remscheider Straße brach vergangene Nacht ein Brand aus. Durch die Rauchgasentwicklung erlitt der 63-jährige Mieter leichte Verletzungen. Er wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Das Feuer konnte gelöscht werden. Es entstand in der Wohnung und am  Mobiliar Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Angaben zur konkreten Brandursache liegen gegenwärtig noch nicht vor. Die Ermittler gehen von einer fahrlässigen Brandstiftung oder einem technischen Defekt aus. (tg)

Polizei nahm aggressiven Randalierer fest

Zeit:       19.02.2014, 21.30 Uhr
Ort:        Freital

Nach einem Hinweis nahmen gestern Abend Polizeibeamte einen alkoholisierten
32-Jährigen vorläufig fest. Der Mann war auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Dresdner Straße auf die Dächer mehrere Fahrzeuge gesprungen und hatte auch einige Antennen abgerissen. Die Beamten stellten insgesamt drei beschädigte Fahrzeuge fest. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro.

Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 1,8 Promille. Er reagierte bereits vor Ort sehr aggressiv und bedrohte die Beamten. Neben den Sachbeschädigungen muss er sich nun auch noch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Der 32-Jährige verbrachte den Rest der Nacht im Dresdner Polizeigewahrsam. (tg)

Autoeinbruch

Zeit:       18.02.2014, 19.00 Uhr bis 19.02.2014, 06.45 Uhr
Ort:        Freital, OT Döhlen

An der Weißiger Straße brachen Unbekannte einen VW Golf auf. Aus dem Fahrzeuginnenraum stahlen die Diebe einen USB-Stick, zwei Stangen Zigaretten und eine Palette Energiedrinks. Der Stehlgutschaden summierte sich auf ca. 100 Euro. (tg)

Kiosk aufgebrochen

Zeit:       18.02.2014, 17.00 Uhr bis 19.02.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Tharandt, OT Grillenburg

Unbekannte hebelten am Naturwaldbad die Eingangstür eines Kiosk auf und durchwühlten mehrere Schränke und Gefriertruhen. Letztlich stahlen sie Lebensmittel im Wert von 150 Euro. Der Sachschaden beträgt weitere 200 Euro. (tg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       19.02.2014, 07.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Fürstenau

Im Verlauf des gestrigen Tages schlugen Unbekannte ein Kellerfenster an einem Einfamilienhaus an der Dorfstraße ein und verschafften sich so Zutritt. Sie durchsuchten alle Räume und stahlen einen Laptop, zwei Spielkonsolen, eine Digitalkamera, einen Camcorder sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich insgesamt auf rund 3.000 Euro. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. (ju)

Skoda stieß mit Labrador zusammen

Zeit:       19.02.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Langenwolmsdorf

Der 41-jährige Fahrer eines Skoda befuhr die Stolpner Straße in Richtung Stolpen. Als ca. 200 m nach Einmündung der Hauptstraße plötzlich ein Labrador über die Fahrbahn lief, kam es zum Zusammenstoß.

In der Folge lief der Hund über ein Grundstück weg, konnte im Nachgang aber wohlbehalten bei seinem 59-jährigen Besitzer aufgefunden werden. Am Skoda entstand leichter Sachschaden. (tg)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: