Polizei Direktion Leipzig: Informationen 19.02.2014

Polizei07

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Buntmetalldieb unterwegs

Ort: Leipzig, OT Großzschocher
Zeit: 19.02.2014, 03:30 Uhr

Unbekannter Täter dringt unberechtigt auf das Gelände einer Firma ein und versucht hier ca. 10 Meter Starkstromkabel zu entwenden. Dabei wurde er von einer Zeitungszustellerin gestört, als diese an der Firma vorbeifuhr. Der unbekannte Täter ließ alles zurück und flüchtete zu Fuß. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten einen Fahrradanhänger und das Starkstromkabel sicher. (Vo)

Einbruch in eine Spielothek-Teil 1

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Kurt-Schumacher-Straße
Zeit: 06.02.2014 17:00 Uhr – 18.02.2014, 17:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in eine Spielothek ein. In den Räumlichkeiten hebelten sie drei von vier Automaten auf und zerstörten diese. Ein Automat wurde komplett entwendet. Wieviel Bargeld entwendet wurde, ist unklar. Der Vermieter des Lokals äußerte gegenüber den Polizeibeamten, dass er den Mieter schon seit Wochen nicht mehr erreicht habe und vorhatte, diesem zu kündigen. Deshalb hatte er die Spielothek zusammen mit einem Mitarbeiter einer „Automatenvermietung“ aufgesucht. Die Spielothek war bei Ankunft der beiden verschlossen. Äußere Spuren von Gewaltanwendungen waren nicht sichtbar. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war diese Spielothek auch schon seit längerem nicht mehr geöffnet. Es fehlte auch teilweise das Mobiliar. Der Stehlschaden des Automaten beträgt ca. 12.000 Euro. Der Sachschaden an den drei anderen Automaten wurde mit ca. 30.000 Euro beziffert. (Vo)

Autos entwendet

Von Montag bis Dienstag verschwanden wieder drei Fahrzeuge.

Fall 1

Ort: Leipzig-Mitte, Jacobstraße
Zeit: 17.02.2014, 19:00 Uhr bis 18.02.2014, 17:00 Uhr

Ein gesichert abgestellter Pkw Toyota Avensis wechselte den Besitzer. Der Halter (56) hatte sein Fahrzeug ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Einen Tag später war es weg. Der Mann erstattete Anzeige. Nach dem grauen Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen L-RR 1307 (Erstzulassung 04/2008) im Wert von ca. 8.000 Euro wird gefahndet.

Fall 2

Ort: Leipzig-Connewitz, Threnaer Straße
Zeit: 17.02.2014, 19:00 Uhr bis 18.02.2014, 07:30 Uhr

Nach Aufbrechen eines Tores gelangten unbekannte Täter auf ein Grundstück und entwendeten von dort einen gesichert abgestellten schwarzen Pkw Peugeot 407, amtliches Kennzeichen L-S 6305 im Wert von etwa 12.000 Euro. In dem Auto befanden sich noch der Fahrzeugschein, andere persönliche Dokumente sowie ein Kindersitz, ein Buggy und eine Babybauchtragetasche. Der Geschädigte (40) rief die Polizei. Die Fahndung nach dem gestohlenen Fahrzeug läuft.

Fall 3

Ort: Leipzig-Mitte, Gottschedstraße
Zeit: 17.02.2014, 20:00 Uhr bis 18.02.2014, 10:00 Uhr

Ein unbekannter Täter stahl den gesichert geparkten Pkw Citroen C8. Der Halter (46) musste gestern Vormittag des Fehlen seines Autos feststellen und informierte die Polizei. Die Fahndung nach dem dunkelgrauen Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen L-TG 101 wurde eingeleitet. Dem Halter entstand Schaden in Höhe von ungefähr 9.000 Euro. In allen Fällen hat die Soko Kfz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)



Landkreis Leipzig

Mit hoher krimineller Energie …

Ort: Grimma, Wurzner Straße
Zeit: polizeibekannt: 19.02.2014, 00:21 Uhr

… gingen in der Nacht unbekannte Täter vor. Sie drangen auf das umfriedete Firmengelände ein und trafen zunächst Vorbereitungen für ihren späteren Fluchtweg:

Sie manipulierten die Überwachungskamera, bauten eine optische Alarmanlage ab, durchtrennten Kabel und entfernten Poller auf Wegen. Anschließend waren sie in den Räumlichkeiten der Firma. Dafür hatten sie zuvor eine Tür aufhebelt und eine Glasschiebetür zerstört. Sie räumten ein Regal mit hochwertigen Elektroarbeitsgeräten leer und flüchteten dann. Zum Abtransport des Diebesgutes dürften die Einbrecher ein Fahrzeug genutzt haben. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit einer vierstelligen Summe angegeben. Mitarbeiter eines Wachdienstes hatten den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht zu dieser Straftat Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den Tätern und/oder zum Tatfahrzeug geben. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier in Grimma, Köhlerstraße 3, Telefon (03437) 70 89 25 – 100. (Hö)

Er kam, er stahl, er flüchtete

Ort: Markranstädt (OT Quesitz), Hauptstraße
Zeit: 18.02.2014, zwischen 18:15 Uhr und 20:00 Uhr

Die nur wenige Stunden dauernde Abwesenheit einer Familie nutzte ein Unbekannter, um in deren Wohnhaus einzubrechen. Zunächst öffnete der Täter gewaltsam das verschlossene Gartentor, begab sich zum Haus und hebelte eine Zugangstür auf. Im Gebäude durchsuchte er alle Räume und entwendete eine Wertkassette samt des darin befindlichen vierstelligen Bargeldbetrages. Anschließend brach er noch in einen auf dem Grundstück abgestellten Wohnanhänger ein und durchsuchte die Einbauschränke. Als die ahnungslosen Eigentümer (m.: 48 und w.: 47) mit ihren beiden Söhnen (17) heimkehrten, konnten sie nur noch hören, wie jemand schlagartig über ein Nachbargrundstück die Flucht ergriff. Die Geschädigten konnten gestern Abend nicht ausschließen, dass der Täter noch weitere Gegenstände stahl. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Loe)

Einbruch in eine Spielothek-Teil 2

Ort: Markranstädt, Leipziger Straße
Zeit: 04.02.2014 20:00 Uhr 18.02.2014, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter dringen gewaltsam in die Spielothek ein, indem sie die Zugangstür gewaltsam aufhebeln. Anschließend entwendeten sie aus den Räumlichkeiten vier neuwertige Spielautomaten im Gesamtwert von ca. 40.000 Euro. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Radfahrerin schwer verletzt

Ort: Oschatz, Dresdner Straße/Steinweg
Zeit: 18.02.2014, gegen 11:45 Uhr

Der Fahrer (64) eines Kleintransporters Opel Vivaro befuhr die Dresdner Straße. In Höhe Steinweg erfasste er eine Fahrradfahrerin (79), welche die Straße von rechts kommend überquerte. Die Frau stürzte, verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen hatten die Polizei verständigt. Am Auto und am Rad entstand Schaden in Höhe von 1.100 Euro. Gegen den 64-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 






%d Bloggern gefällt das: