Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 19.02.2014 (2)

Polizei

Chemnitz

Zentrum – Skoda gestohlen

(As) Von einem Parkplatz in der Heinrich-Zille-Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen fünf Jahre alten Skoda Octavia mit Chemnitzer Kennzeichen gestohlen. Der weiße Kombi hat einen Wert von ca.

12.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. Die Fahndung läuft.

OT Gablenz – Keller aufgebrochen

(As) In ein Mehrfamilienhaus in der Carl-von-Ossietzky-Straße haben sich Unbekannte zwischen dem 18. Februar 2014, 16.30 Uhr, und dem

19. Februar 2014, 8.30 Uhr, Zutritt verschafft. Im Haus brachen sie zwei Kellertüren auf. Aus den Räumen nahmen sie unter anderem zwei Elektrofahrräder, Modellbahnlokomotiven sowie Werkzeug mit. Der Wert der gestohlenen Sachen wird mit ca. 2 500 Euro angegeben. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird wohl ca. 200 Euro kosten.

Erzgebirgskreis/Landkreis Mittelsachsen

Ergänzung zur Meldung „Thalheim – Tagelange Flucht mit gestohlenem Auto bringt 24-Jährigen heute vor den Haftrichter“

(Ki) Der 24-jährige Tatverdächtige wurde am Mittwochmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft und schickte den Mann in Untersuchungshaft. Der 24-Jährige befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln 

Ostrau – Kabelklau

(SP) Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Montag, 18 Uhr, bis Mittwoch,

6 Uhr, von einer Baustelle in der Kalkwerkstraße mehrere Kupferkabelrollen im Wert von rund 3 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz



Geringswalde – Lagerhalle heimgesucht

(SP) Am Mittwoch, gegen 10 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einer Lagerhalle in der Arraser Straße ihr Unwesen getrieben haben. Sie brachen in die Halle ein und entwendeten ca. 20 Meter Kabel, Stecker und ein Vorhängeschloss. Während der Wert des Diebesguts auf rund 50 Euro geschätzt wird, ist der hinterlassene Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro deutlich höher.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Beim Auffahren auf die Straße der Einheit (B 101) aus Richtung Lutherstraße/Friedrich-Engels-Straße kollidierte am Mittwochmorgen, gegen 6.30 Uhr, ein Pkw Mazda (Fahrer: 63) mit einem in Richtung Lauter fahrenden, bevorrechtigten Pkw Audi (Fahrer: 53). Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Lauter-Bernsbach – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Die Schwarzenberger Straße im Ortsteil Lauter in Richtung Alte Auer Straße befuhr am Mittwoch früh, gegen 6.15 Uhr, die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Als sie die bevorrechtigte Hauptstraße kreuzte, kollidierte der Opel mit einem in Richtung Bernsbach fahrenden Pkw Suzuki (Fahrer: 28). Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Renault und Kia kollidierten

(Kg) Beim Ausparken auf einem Wirtschaftsweg in der Glückaufstraße kollidierte am Mittwoch, gegen 8.45 Uhr, ein Pkw Renault (Fahrer: 57) mit einem vorbeifahrenden Pkw Kia (Fahrerin: 20). Dabei entstand an den Autos Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: