Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.02.2014 (2)

Polizei09Stadtgebiet Leipzig

Heute kalte Küche

Ort: Leipzig (OT Anger-Crottendorf), Zweinaundorfer Straße
Zeit: 17.02.2014, 21:30 Uhr

Irgendein Bedürfnis dreier Leipziger überwog gestern Abend offenbar deren Bedürfnis nach Nahrungsaufnahme. Denn, obwohl eine 17-Jährige den Elektroherd bereits in Betrieb gesetzt hatte und es im Topf köchelte, vergaßen sie und ihre männlichen Mitbewohner (21, 30) ihr Hungergefühl. In der Folge überhitzte der Topfinhalt und fing Feuer. Ein erster Löschversuch mittels einer Decke erstickte die Flammen leider nicht, sondern ließ auch das Löschmittel in Brand geraten. Letztlich schritt die Feuerwehr ein. Nach gründlichem Lüften konnten die Räume durch ihre Bewohner wieder betreten werden. Zum Glück kamen weder die Verursacher noch Nachbarn gesundheitlich zu Schaden; eine Evakuierung war nicht erforderlich. Allerdings stehen jetzt Renovierungsarbeiten ins Haus. Die Polizei ermittelt zudem wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Loe)

Diebe brechen aus

Ort: Leipzig (OT Zentrum-Nord), Nordstraße
Zeit: 17.02.2014, gegen 22:00 Uhr

Kurz vor Ladenschluss betraten zwei Männer den Supermarkt und füllten ihre Rucksäcke mit diversen Lebensmitteln. An der Kasse wollten sie jedoch nur einen Pfandbong einlösen und eine Tafel Schokolade bezahlen. Der Aufforderung, ihre Rucksäcke zu leeren, ignorierten sie und machten Anstalten, den Markt zu verlassen. Die Filialleiterin (52) sperrte daraufhin die Schiebetür ab und benachrichtigte anschließend die Polizei. Unterdessen hebelten die beiden Diebe mittels eines Schraubendrehers an der Tür und eröffneten einen Spalt. Sie zwängten sich mit samt der Beute hindurch und flüchteten – es blieb einzig ein Sachschaden von 2.000 Euro zurück. Die Täter waren Mitte 20 bzw. Anfang 30 und dunkel gekleidet. Der Jüngere machte überdies einen ungepflegten Eindruck, während der Ältere ein Tattoo am Hals aufwies. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (Loe)

Einbruch in Kirche 

Ort. Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Emil-Fuchs-Straße
Zeit: 13.02.2014, 17:15 Uhr – 17.02.2014, 09:15 Uhr

Unbekannter Täter gelangte auf bisher unbekannte Art und Weise in das Kirchengebäude und anschließend  in die 1. Etage. Hier wurden mehrere Büroräume aufgebrochen und zwei Laptops, ein Neetbook, Computerzubehörteile und eine Geldkassette entwendet. Der vorläufige Stehlschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. (Vo)

Einbruch in eine Wohnung  

Ort: Leipzig, OT Eutritzsch, Hamburger Straße
Zeit: 17.02.2014, 13:00 Uhr – 17:30 Uhr

Die 47-jährige Mieterin der Wohnung musste feststellen, dass unbekannter Täter während  ihrer Abwesenheit gewaltsam in die Wohnung eingebrochen war. Der Kantenriegel an der Wohnungstür wurde gewaltsam gezogen. Anschließend wurden sämtliche Zimmer und Behältnisse durchsucht und ein Laptop, zwei Nintendo-Spiele, drei Kameras, einen MP3-Player, ein zweistelliger Bargeldbetrag, ein tragbare DVD-Player sowie verschiedene Nintendospielhüllen entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. (Vo)

Brand im Treppenhaus 

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Kurt-Schumacher-Straße
Zeit: 17.02.2014, gegen 16:20 Uhr

Das Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig sowie die Feuerwehr wurden zeitgleich informiert, dass es in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses brennen soll. Nach wenigen Minuten trafen die Beamten und die Kameraden der Feuerwehr am Ereignisort ein. Der Hinweisgeber (22 Jahre) sowie ein Bewohner des Hauses (34 Jahre) gaben gegenüber den Beamten an, dass vermutlich unbekannte Täter im Treppenhaus abgelegte Kartons und Papiere angezündet hatten. Der 34-Jährige hatte bereits mit zwei Eimern Wasser den Brandherd „bekämpft“. Die Kameraden der Feuerwehren der Feuerwachen Nord, West sowie der Hauptfeuerwache brauchten nicht mehr eingreifen. Durch die Feuerwehr wurden die Brandreste entsorgt. Weitere Brandherde wurden im Treppenhaus nicht festgestellt. Das Feuer hatte den Fußbodenbelag, die Tapete und den Holztürrahmen in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig



Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt … 

Ort: Grimma, Am Hengstberg
Zeit: 17.02.2014, gegen 20:45 Uhr

… hatten sich unbekannte Täter. Sie waren zunächst auf das Firmengelände eingedrungen und verschafften sich dann durch Aufhebeln einer Tür Zutritt zur Lagerhalle. Dort hatten sie es auf mehrere Schweißgeräte,  einen Industriestaubsauger und diverse Kabel abgesehen. Die Einbrecher hatten jedoch nicht mit Mitarbeitern eines Wachschutzes gerechnet: Bei deren Erscheinen bekamen die Unbekannten „flinke Füße“. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Die Polizei ermittelt. (Hö)

Einbruch auf Deponie

Ort: Groitzsch, Dreilindenbergstraße
Zeit: 14.02.2014, 16:00 Uhr bis 17.02.2014, 10:15 Uhr

Die Polizei erhielt gestern Kenntnis über einen Einbruch auf der Deponie. Ein unbekannter Täter war auf das umfriedete Gelände gelangt und hatte dort einen als mobiles Büro genutzten Bauwagen aufgebrochen. Nachdem er die Tür aufgehebelt hatte, durchsuchte er alles und stahl diverse Computertechnik sowie Daten- und Kupferkabel. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit einer fünfstelligen Summe angegeben. Kripobeamte des Reviers Grimma haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Doberschütz, OT Battaune
Zeit: 16.02.2014, 22:00 Uhr bis 17.02.2014, 06:00 Uhr

Während die Bewohner schliefen, kamen die Diebe. Die ungebetenen Gäste drangen nach Aufbrechen einer Tür in das Haus ein. Sie durchsuchten die unteren Räumlichkeiten, insbesondere den Keller, und entwendeten einen Rucksack, Geld in dreistelliger Höhe, eine Motorkettensäge sowie diverse Teile eines Krades. Zudem stahlen sie aus einem auf dem Grundstück abgestellten Pkw Ford Ka der Geschädigten (18) das Autoradio. Anzeige hatte die Eigentümerin (45) erstattet. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Radler schwer verletzt 

Ort: Leipzig-Neustadt, Eisenbahn-/Konstantinstraße
Zeit: 17.02.2014, gegen 14:00 Uhr

Der Fahrer (29) eines Pkw VW Golf fuhr auf der Eisenbahnstraße stadteinwärts. Beim Linksabbiegen in die Konstantinstraße stieß er mit einem entgegenkommenden Radler (31), der auf dem Radweg fuhr, zusammen. Dieser stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine Zeugin rief die Polizei. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Am Pkw und am Rad entstand Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (Hö)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: