Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.02.2014

Polizei20Landeshauptstadt Dresden

Raub

Zeit:     17.02.2014, 18.50 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Gestern Abend hat ein Unbekannter eine Bäckerei an der Jahnstraße überfallen.

Der Mann betrat mit einer Pistole bewaffnet das Geschäft und bedrohte die Verkäuferin (54). Gleichzeitig forderte er die Herausgabe von Bargeld. Als die Frau daraufhin die Kasse öffnete, griff der Täter hinein und erbeutete einige hundert Euro. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Der Täter ist etwa 18 Jahre alt, ca. 180 cm bis 190 cm groß und von schlanker Gestalt. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke, eine helle Jeans sowie ein Käppi.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Raubstraftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinwiese nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Brand im künftigen Rechenzentrum

Zeit.     18.02.2014, gegen 01.30 Uhr
Ort:      Dresden-Räcknitz

In der vergangenen Nacht kam es im künftigen Rechenzentrum der Technischen Universität Dresden an der Nöthnitzer Straße zu einem Brand. Ersten Erkenntnissen zufolge waren Bohlenbretter eines provisorischen Zwischengeschosses in Brand geraten.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Spezialisten der Kriminalpolizei untersuchten im Verlaufe des heutigen Vormittags den Brandort. Im Ergebnis kann ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (ml)

Fernseher gestohlen

Zeit.     16.02.2104, 16.00 Uhr bis 17.02.2014, 06.55 Uhr
Ort:      Dresden- Äußere Neustadt

Unbekannte verschafften sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zutritt zu einem Firmenbüro an der Königsbrücker Straße. Aus einem Vorraum stahlen sie einen Fernseher im Wert von etwa 500 Euro. (ml)

Drei Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:     16.02.2014, 19.30 Uhr bis 17.02.2014, 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Montag zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Opel Astra an der Straße Altlöbtau. Anschließend stahlen sie eine Herrenjacke im Wert von etwa 500 Euro, die im Fond des Fahrzeuges lag.

Zeit:     17.02.2014, 06.35 Uhr bis 06.50 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Die kurze Abwesenheit des Fahrers nutzten Unbekannte und brachen in einen Mercedes Sprinter auf einem Parkplatz an der Erfurter Straße ein. Die Täter zerschlugen eine Seitenscheibe des Transporters und stahlen aus dem Fahrzeug eine Tüte mit rund 1.900 Euro Bargeld.

Zeit:     17.02.2014, 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Während der Fahrer (46) eines Kleintransporters Mercedes im Laderaum für Ordnung sorgte, drangen Unbekannte in die Fahrerkabine ein und stahl mehrere tausend Euro Bargeld. Zum Tatzeitpunkt stand der Mann mit dem Transporter auf der Peschelstraße. (ml)

Baumaterialien gestohlen

Zeit:     14.02.2014, 17.30 Uhr bis 17.02.2014, 06.10 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte drangen in ein Rekohaus an der Tieckstraße ein und brachen innerhalb des Gebäudes zwei Türen auf. So gelangten die Täter in einen Lagerraum und stahlen aus diesen zwölf Kartuschen Bauschaum sowie zwei dazugehörige Pistolen im Wert von etwa 300 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Einbrecher verursachten erheblichen Sachschaden

Zeit:     14.02.2014 bis 17.02.2014, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Am vergangenen Wochenende wollten Unbekannte in ein Rekohaus an der Königsbrücker Straße einbrechen. Die Täter versuchten mehrere Zugangstüren aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Durch das rabiate Vorgehen verursachten sie einen Sachschaden von rund 6.000 Euro. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit;     17.02.2014, 09.00 Uhr bis 16.45 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Gestern verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Baluschekstraße. Im Anschluss brachen sie eine Wohnungstür auf, durchsuchten die Räume und stahlen einen Laptop sowie eine Kamera. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht beziffert werden. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)

VW T5 gestohlen

Zeit:     17.02.2014, 20.00 Uhr bis 21.55 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Gestern Abend stahlen Unbekannte einen roten Kleintransporter VW T5 von der Bernhardstraße. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Fahrzeuges wird mit rund 9.000 Euro beziffert. (ml)

Wohnwagen beschmiert – Zeugen gesucht

Zeit:     24.11.2013 bis 16.12.2013 festgestellt
Ort:      Dresden-Pieschen

Im Dezember vergangenen Jahres brachen Unbekannte in einen Wohnwagen auf der Heidestraße ein. Die Täter besprühten das Innere und Äußere des Wagens mit schwarzer Farbe und brachten mehrere Hakenkreuze sowie den Schriftzug „ACAB“ an.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidrigen Organisationen übernommen und fragt:

Wer kann sachdienliche Hinweise zur Klärung der Straftat geben? Wer kann Angaben zu Personen und Fahrzeugen machen, welche im Tatzusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ik)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 17.02.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 42 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Zeit:     10.02.2014, 10.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag der vergangenen Woche auf der Winterbergstraße ereignete.

Ein VW Golf (Fahrerin 45) sowie ein Skoda Superb (Fahrer 65) befuhren die Winterbergstraße stadteinwärts. In Höhe der Einmündung Gasanstaltstraße kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Letztlich kamen beide Autos im Bereich der landwärtigen Fahrspur zum Stehen. Die Golffahrerin hatte durch die Kollision leichte Verletzungen erlitten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten, insbesondere zu den genutzten Fahrspuren der beiden Beteiligten, machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Unfallfahrer flüchtig – Zeugen gesucht

Zeit:     15.02.2014, 12.45 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Samstagmittag kam es auf dem Parkplatz des Einkaufzentrum „Kaufpark Nickern“ an der Dohnaer Straße zu einem Verkehrsunfall, wobei der Verursacher von der Unfallstelle flüchtete.



Der Geschädigte kam nach dem Einkaufen zu seinem Auto zurück und bemerkte den Schaden an seinem blauen BWM. Er hatte diesen auf dem Parkdeck in der Nähe einer Rolltreppe abgestellt. Der Verursacher streifte den BMW beim Vorbeifahren im hinteren Bereich. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.
Den Unfall hatte ein Zeuge beobachtet. Bei dem flüchtenden Unfallfahrzeug soll es  sich um einen blauen Kleinwagen handeln, welcher durch einen älteren Mann gesteuert wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall ebenfalls beobachtet haben und Angaben zum Unfallfahrzeug und dem Unfallfahrer machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ik)

Landkreis Meißen

Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Zeit:     17.02.2014, 10.30 Uhr
Ort:      Meißen

Gestern Vormittag stoppten Beamte des Polizeireviers Meißen einen Ford Mondeo auf der Brauhausstraße. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht pflichtversichert war. Die Nummernschilder gehörten zu einem Audi, der bereits im September 2013 abgemeldet worden war.

Der 21-jährigen Fahrer wird sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen. (ml)

Einbruch in Pkw

Zeit:     16.02.2014, 23.00 Uhr bis 17.02.2014, 15.30 Uhr
Ort:      Radebeul

Auf der Louisenstraße schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem VW Golf ein. Aus dem Fahrzeug stahlen sie ein Portmonee mit persönlichen Dokumenten sowie  15 Schachteln Zigaretten. Der Wert der gestohlenen Gegenstände beträgt rund 200 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (ju)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:     17.02.2014, 14.00 Uhr
Ort:      Radeburg

Gestern Nachmittag führten Beamte des Polizeireviers Meißen eine Geschwindigkeitskontrolle an der S 177 in Höhe der Autobahnabfahrt Radeburg durch. Von den 98 gemessenen Fahrzeugen waren 20 zu schnell auf der 50er Strecke unterwegs. Die Autofahrer werden ein Verwarngeld bezahlen müssen. (ml)

Einbruch in Kegelbahn

Zeit:     16.02.2014, 18.00 Uhr bis 17.02.2014, 07.20 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zum Montag schlugen Unbekannte zunächst eine Scheibe an der Zugangstür zum Keglerheim an der Straße Kolonie ein und verschafften sich so Zutritt. Anschließend brachen sie im Haus zwei weitere Türen auf und durchsuchten die Räume sowie das Mobiliar. Ersten Erkenntnissen zu folge wurde nichts gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. (ju)

Fahrrad gestohlen

Zeit:     15.02.2014, 07.00 Uhr bis 17.02.2014, 12.30 Uhr
Ort:      Riesa

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes stahlen Unbekannte ein Fahrrad vom
Karl-Marx-Ring. Das blau-schwarze Mountainbike der Marke Scott war an einem Fahrradständer vor einem Mehrfamilienhaus angeschlossen. Das durchtrennte Fahrradschloss lag noch am Ort. Der Neuwert des Rades betrug rund 1.050 Euro. (ju)

Geld aus Münzfernsprecher gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:     13.02.2014, gegen 13.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein Münzfernsprecher an der Preuskerstraße geriet mutmaßlich am vergangenen Donnerstag in das Visier von Dieben. Die Unbekannten bohrten den Automaten auf und stahlen anschließend die Geldkassette mit rund 100 Euro Bargeld. Weitaus höher liegt mit rund 1.000 Euro der entstandene Sachschaden.

Vom Münzfernsprecher liegt eine Störungsmeldung vor, die am vergangenen Donnerstag, gegen 13.00 Uhr ausgelöst wurde. Dabei handelt es sich vermutlich um den Tatzeitpunkt.

Die Polizei bittet Zeugen, die am Donnerstagmittag verdächte Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Telefonzelle beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Ohne Helm und Versicherungsschutz

Zeit:     17.02.2014, 13.30 Uhr
Ort:      Ebersbach

Gestern Mittag war auf der Hauptstraße ein Kleinkraftrad unterwegs, an dem sich kein Versicherungskennzeichen befand. Zudem fiel das Gefährt einem Polizeibeamten auf, das der Fahrer keinen Helm trug. Der Beamte stoppte das Moped. Gegen den Fahrer (63) wird nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzt ermittelt. (ju)

Auffahrunfall

Zeit:     17.02.2014, 16.10 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Nachmittag kam es an der Kreuzung Großraschützer Straße/Priestewitzer Straße zu einem Verkehrsunfall.

Eine 49-Jährige war mit ihrem Peugeot auf der Großraschützer Straße unterwegs und musste an der Ampelkreuzung zur Priestewitzer Straße halten. Der Fahrer (54) eines dahinter fahrenden Suzuki konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf den Peugeot auf. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kabeldiebe am Werk

Zeit:     14.02.2014, 23.55 Uhr bis 17.02.2014, 01.05 Uhr
Ort:      Heidenau

Am vergangenen Wochenende hebelten Unbekannte die Eingangstür zu Tiefgarage eines leerstehenden Möbelhauses an der Geschwister-Scholl-Straße auf. In der Folge stahlen die Einbrecher rund 60 Meter Stromkabel. Diese wurden zum Teil noch vor Ort entmantelt. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 500 Euro, der Sachschaden auf rund 200 Euro beziffert. (ju)

Zwei Glätteunfälle

Zeit:     17.02.2014, 05.30 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reichstädt

Gestern Morgen war die Fahrerin (53) eines VW Golf auf der S 190 zwischen Reichstädt und Dippoldiswalde unterwegs. Kurz nach dem Abzweig nach Berreuth kam sie auf eisglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Zeit:     17.02.2014, 05.40 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reichstädt

Auch dem Fahrer (33) eines VW Transporters wurde gestern Morgen auf der S 190 die Glätte zum Verhängnis. Auf dem Weg von Reichstädt nach Dippoldiswalde kam er in einer Linkskurve ins Schleudern und konnte die Kollision mit der Leitplanke nicht verhindern. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro. (ik)

31-Jährige bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     17.02.2014, 10.05 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Gestern Mittag war ein 69-Jähriger mit seinem Ford Fiesta auf der Dresdner Straße in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach der Einmündung Wilsdruffer Straße bemerkte er einen haltenden Toyota Verso zu spät und fuhr auf. Dessen 31-jährige Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. (ik)

Einbruch in Pkw

Zeit:     17.02.2014, 17.00 Uhr bis 18.02.2014, 03.35 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Gestern Nacht schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Daihatsu Copen an der Nossener Straße ein. Die Täter stahlen aus dem Auto eine Sporttasche mit Laptop und Bekleidung im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (ik)

Mercedes Sprinter gestohlen – 85.000 Euro Schaden

Zeit:     16.02.2014, 23.00 Uhr bis 17.02.2014, 07.00 Uhr
Ort:      Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Auf einen silbergrauen Mercedes Sprinter hatten es Autodiebe in der Nacht zum Montag abgesehen. Sie stahlen den fünf Jahre alten Kleintransporter von der Hauptstraße. Der Zeitwert des Fahrzeuges wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. Da es sich um das Fahrzeug eines Sachverständigen handelt, befanden sich diverse Messgeräte und Messmittel im Gesamtwert von rund 60.000 Euro im Transporter. (ju)

Quelle: PD Dresden






%d Bloggern gefällt das: