Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.02.2014

Polizei06

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Seat gestohlen

 

(Fi) Einen Seat Leon mit Glauchauer Kennzeichen haben Unbekannte am Freitag zwischen 8.45 Uhr und 14.30 Uhr gestohlen. Der Pkw war auf der Promenadenstraße/Ecke Arndtstraße abgestellt. Der Wert des Fahrzeuges älteren Baujahrs liegt bei mehreren tausend Euro. Die Ermittlungen zu diesem Diebstahl hat die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen. 

 

Chemnitz/OT Kapellenberg – Brennender PKW

 

(Pi) Am Samstag wird der Polizei gegen 01.50 Uhr ein brennender PKW Audi auf der Herderstraße bekannt. Zum Löschen setzte die Feuerwache 1 der Chemnitzer Feuerwehr ein Fahrzeug ein. Bei dem Audi brannte der Motorraum aus. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Da eine Brandstiftung nicht auszuschließen ist, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Crash an der Parkplatzausfahrt

 

(Fi) In der Parkplatzausfahrt eines Einkaufsmarktes in der Ritterstraße fuhr am Freitag, gegen 10.20 Uhr, ein Pkw Chevrolet (Fahrer: 73) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Toyota (Fahrer: 30) auf. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Revierbereich Freiberg

 

Dorfchemnitz/OT Voigtsdorf – Fußgänger leicht verletzt

 

(Sch) Am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, lief ein Fußgänger am Rand der linken Fahrbahnseite der S 207 von Dörnthal kommend in Richtung Sayda. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 54-Jähriger mit seinem Pkw BMW die      K 7734. An der Einmündung Voigtsdorf hatte er die Absicht nach rechts auf die S 207 aufzubiegen. Nachdem er zunächst den Fahrzeugverkehr auf der Vorfahrtstraße  passieren ließ, fuhr er wieder los. Dabei beachtete er nicht den 61-jährigen Fußgänger, welcher sich gerade vor dem Pkw befand und schleuderte ihn auf die Fahrbahn. Zu Sachschäden gibt es keine Angaben.

 

Oberschöna/OT Kleinschirma – Strohballen angezündet

 

(Pi) Am Freitag musste gegen 15.40 Uhr die Polizei zu einer Brandstiftung auf der Wegefarther Straße ausrücken. In Höhe der dortigen Milchviehanlage brannte eine Anhäufung von 800 Strohballen in voller Ausdehnung. Ein          10-jähriger Junge hatte einen Strohballen entzündet und die Flammen griffen auf die Anderen über. Eine Gefahr für Menschen, Tiere oder Gebäude bestand jedoch nicht. Vor Ort befanden sich die Feuerwehr Freiberg mit zwei Löschfahrzeugen, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Bräunsdorf, Oberschöna, Wegefarth, Kleinschirma und Langhennersdorf im Einsatz. Da ein Löschen nicht möglich war, erfolgte ein kontrolliertes Abbrennen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Das Kind wurde noch vor Ort an seine Mutter übergeben.

 

Revierbereich Mittweida



 

Lichtenau/OT Niederlichtenau – Eine auffällige Fahrweise…

 

(Sch) … hatte der Fahrer eines LKW VW am 15.02.2014, gegen 00.30 Uhr. Der        46-jährige Fahrer kam auf der S 200 zwischen Oberlichtenau und der Gaststätte „Brettmühle“ mehrfach nach links auf die Gegenfahrbahn. Durch die nachfahrende Polizeistreife erfolgte eine Kontrolle des Fahrers. Dabei stellten die Beamten  Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Alkoholwert von 1,14 Promille. Eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines waren die Konsequenzen.

 

Rochlitz – Unfallflucht/Zeugen gesucht

 

(Fi) In der Zeit vom 12. Februar 2014, 23.30 Uhr bis zum 13. Februar 2014, 9.30 Uhr, wurde ein vor dem Grundstück Clemens-Pfau-Platz 26 abgestellter Pkw Peugeot 807 durch ein unbekanntes Fahrzeug vorn links gerammt. Der Schaden an dem Peugeot beziffert sich auf ca. 2 000 Euro. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.
Unter Tel. 03737 789-0 bittet die Polizei in Rochlitz um Hinweise zur Aufklärung der Unfallflucht. Wer kann Angaben zu dem Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in machen?

 

Penig – Gartenlaube abgebrannt

 

(Pi) Gegen 21.00 Uhr musste die Polizei am Freitag zur Zinnberger Straße ausrücken. In einer dortigen Kleingartenanlage befand sich eine ca. 3m x 4m große Laube aus „DDR-Zeiten“ in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren Penig und Thierbach waren mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 30 Kameraden im Löscheinsatz. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3 000 Euro. Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Grünhain-Beierfeld/OT Beierfeld – Fußgänger bei Unfall verletzt

 

(Sch) Der 19-jährige Fahrer eines Pkw Opel Corsa befuhr am Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, die August-Bebel-Straße aus Richtung Grünhain kommend. In Höhe Hausgrundstück 69 kam es zum Zusammenstoß mit einem Fußgänger, welcher die Straße von links nach rechts überquerte. Der 55-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.

 

Revierbereich Annaberg

 

Schlettau/ B 101 – Schwer verletzt…

 

(Sch) … hat sich bei einem Verkehrsunfall eine 25-Jährige am Freitagabend gegen 21.00 Uhr. Sie befuhr mit ihrem Pkw Ford Ka die B 101 von Scheibenberg in Richtung Schlettau. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam sie mit dem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und stieß seitlich gegen einen Baum. Nachfolgend drehte sich der Pkw und kam auf der Fahrbahnmitte zum Stehen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5 000 Euro, am Straßenbaum von zirka 200 Euro. Die B 101 blieb zur Unfallaufnahme und Bergung des Pkw bis gegen 23 Uhr gesperrt.

Quelle: PD Chemnitz

 

 






%d Bloggern gefällt das: