Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.02.2014

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Stadtgebiet Leipzig

Nach Einbruch Pkw gestohlen

Ort: Leipzig-Liebertwolkwitz, Muldentalstraße
Zeit: 12.02.2014, 20:45 Uhr bis 13.02.2014, 06:00 Uhr

Mittels Aufhebeln eines Fensters gelangte ein unbekannter Täter in ein Büro einer Einrichtung. Er durchsuchte alles und stahl eine dreistellige Summe aus einer Kassette. Anschließend öffnete er gewaltsam eine weitere Tür und entwendete aus diesem Büro einen Autoschlüssel zu einem Skoda Fabia samt Zulassungsbescheinigung. Danach flüchtete der Einbrecher aus dem zuvor aufgebrochenen Fenster und dann mit dem Pkw. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 10.350 Euro. Anzeige erstattet hatte ein Mitarbeiter (27). Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Nespresso to go…

Ort: Leipzig-Nord, Eisenacher Straße
Zeit: 11.02.2014, 18:00 Uhr bis 12.02.2014, 09:00 Uhr

Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brach ein unbekannter Täter in die Räume einer Praxis in der Eisenacher Straße ein. Dabei trat der Täter einen Teil der Türfüllung ein und verschaffte sich somit Zutritt zu den Räumlichkeiten. Durchwühlt wurden sämtliche Schränke und Schubladen, Blumen wurden umgeworfen und im Groben und Ganzen, die Praxis komplett verwüstet. Mitgenommen hatte der Täter neben einem Laptop und einem Diktiergerät auch eine hochwertigere Kaffeemaschine. Kleinteile eben jener Maschine verlor der Einbrecher bereits auf der Flucht aus den Räumen – leider war die Spur jedoch nicht lang genug, als dass die Polizisten ihr bis zum Täter hätten folgen können. Der Stehlschaden wird auf etwa 700 € und der Sachschaden auf ca. 400 € geschätzt. (KG)

Was will eine Person mit sechs Jacken?

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Burgstraße
Zeit: 13.02.2014, 19:35 Uhr

Ein 24-jähriger Täter entwendete insgesamt sechs Jacken einer bekannten Markenfirma aus einem Bekleidungsladen. Er wurde dabei beobachtet. Anschließend floh er mit den Jacken aus dem Laden und entfernte sich mit einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Hier konnte er durch Polizeibeamte gestellt werden. Er hatte insgesamt sechs Jacken im Wert von 800 Euro entwendet. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

T5 gestohlen

Ort: Torgau, Goethestraße
Zeit: 13.02.2014, 21:00 Uhr bis 14.02.2014, 05:30 Uhr

In der letzten Nacht wurde in Torgau in der Goethestraße ein grüner VW Transporter entwendet. Dieser stand direkt gegenüber der Wohnung des 48-jährigen Halters des Wagens. Als er morgens zur Arbeit fahren wollte, bemerkte er, dass der Transporter verschwunden war. Spuren waren keine vor Ort zu finden. Der Wert des VW wird auf etwa 25.000 € geschätzt. (KG)



Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrsunfall – Diebstahl Pkw – unbefugter Gebrauch Pkw – Gefährdung Straßenverkehr – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Ort: Leipzig-Möckern, Kirschbergstraße

Leipzig-Lindenau, Lützner Straße/Saalfelder Straße
Zeit: 13.02.2014, gegen 18:30 Uhr/gegen 20:30 Uhr

Der Fahrer (47) eines Pkw Mercedes fuhr auf der Kirschbergstraße. In Höhe Grundstück Nr. 39 krachte er gegen einen abgestellten Pkw Ford. Dessen Halter (24) war von einem Bekannten über den Unfall informiert worden und rief die Polizei. Währenddessen hielt die Fahrerin (73) eines Pkw Citroen unweit der Unfallstelle an, um ihren angeklappten Seitenspiegel wieder zu richten. Dies hatte der Mercedesfahrer beobachtet und rief der Frau zu, dass ihr Blinker nicht funktionieren würde. Um nachzuschauen, stieg sie aus ihrem Auto, ließ den Motor laufen und ihre Handtasche liegen. Plötzlich sprang der Mann in den Citroen und flüchtete. Während seiner Flucht befuhr er die Lützner Straße stadtauswärts, ohne die dortige Baustelle zu beachten. In Höhe Saalfelder Straße geriet er nach rechts in das offene Gleisbett und blieb mit dem  gestohlenen Auto hängen. Danach stieg er aus und bekam „flinke Füße“. Er hatte jedoch nicht mit aufmerksamen Zeugen gerechnet. Passanten hielten den Mann fest und brachten ihn zurück zur Unfallstelle. Dort waren inzwischen herbeigerufene Polizeibeamte eingetroffen. Sie nahmen den alkoholisierten Mann vorläufig fest. Auf dem Weg zum Funkstreifenwagen griff der 47-Jährige eine Beamtin tätlich an. Sie wurde leicht verletzt. Danach wurde der Leipziger zum Polizeirevier Südwest gebracht. Der Vortest mit dem Alkomat ergab einen Wert von 1,34 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. Der Citroen musste aus dem Gleisbett gehoben werden. Die Höhe des Gesamtsachschadens an den drei Fahrzeugen wurde mit ca. 11.000 Euro beziffert. (Hö)

Landkreis Leipzig

Unfall mit Folgen

Ort: BAB 14, km 66,5 in Richtung Dresden
Zeit: 13.02.2014, 09:42 Uhr

Der Fahrer (57) eines Sattelzuges Iveco erlitt während der Fahrt einen Hustenanfall. Er kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Es gelang ihm aber, sein Fahrzeug auf einem Grünstreifen zum Stehen zu bringen. Die Ladung des 40-Tonners – Metallrohre – blieb unbeschädigt. Die Bergung der Zugmaschine und seines Aufliegers gestaltete sich schwierig, galt es doch, größere Mengen auslaufenden bzw. im Tank befindlichen Kraftstoffes durch Feuerwehrleute zu binden bzw. abzupumpen. Der Straßenverkehr in Höhe Dreieck Parthenaue war stundenlang – von 10:00 Uhr bis 15:20 Uhr – beeinträchtigt. Es gab eine Teilsperrung des rechten Fahrstreifens, der Verkehr wurde vorbei geleitet. Der Fahrer musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 

 






%d Bloggern gefällt das: