Polizei Direktion Leipzig: Informationen 13.02.2014

Polizei11Kriminalitätsgeschehen

Automaten im Visier von Dieben

1. Fall

Ort: 04177 Leipzig, William-Zipperer-Straße
Zeit: 10.02.2014; 22:00 Uhr – 11.02.2014; 06:00 Uhr

Geldeinschub- und Ausgabeschacht beschädigte ein Unbekannter auf der „Jagd“ nach Geld und Zigaretten an einem Zigarettenautomaten. Er entzündete im Automaten eine bisher noch unbekannte Substanz, wodurch eine Verpuffung den Automatenkörper bis zur Unbrauchbarkeit aufblähte, jedoch nicht öffnete. So ging der Langfinger ohne Beute aus und flüchtete schließlich unerkannt und hinterließ einen Schaden von ca. 2.500 Euro. Die Polizei ermittelt und bittet… (MB)

2. Fall

Ort: 04229 Leipzig, Karl-Heine-Straße
Zeit: 12.02.2014; 00:00 Uhr – 04:30 Uhr

Tatort: Bahnhof Plagwitz, auch hier ging ein Langfinger leer aus. Auch er hatte versucht – mit der „Umsetzung“ eines derzeit noch unbekannten Stoffes –, einen Fahrkartenautomaten zu öffnen. Allerdings gelangte er trotz immenser Schäden am Automaten (derzeit auf einen Betrag von ca. 15.000 Euro geschätzt) nicht an die Geldkassetten, so dass er ohne das erhoffte Bargeld flüchten musste. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und bittet…
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Pkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Probstheida, Strümpelstraße
Zeit: 11.02.2014, 13:50 Uhr – 22:50 Uhr

Die 39-jährige Nutzerin stellte den Pkw BMW 316 TI, schwarz, mit dem amtlichen Kennzeichen L-PT 2671 ordnungsgemäß auf dem Parkplatz ab. Als sie am späten Abend auf dem Parkplatz ankam, musste sie feststellen, dass ihr das Fahrzeug entwendet wurde. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 4.000 Euro. Die Sonderkommission KFZ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. ( Vo)

Landkreis Leipzig



„Kabelklau“

Ort: 04416 Markkleeberg
Zeit: 11.02.2014; 12:00 Uhr 12.02.2014; 07:00 Uhr

Stabmattenzaun aufgeschnitten, das Gelände abgesucht und schließlich mehrere Meter Kabel unterschiedlichster Arten aus Regalen gestohlen, haben Unbekannte in den Nachtstunden vom Dienstag zum Mittwoch. Durch Mitarbeiter der Firma konnten bislang noch nicht die genaue Diebstahlsmenge sowie Diebstahlshöhe beziffert werden. Allein der Schaden am Zaun wird schon auf 100 Euro geschätzt. Jetzt ermittelt die Polizei. (MB)

Um Autos geschlichen

Ort: 04416 Markkleeberg, Am Pleißendamm
Zeit: 13.02.2014; 01:39 Uhr

… sind zwei junge Männer, bis sie schließlich durch Rufe eines Anwohners gestört wurden und daraufhin flüchteten. Der 22-Jährige, der erst kurze Zeit zuvor nach Hause gekommen war, und noch am Fenster eine Zigarette rauchte, entdeckte die Unholde auf der Straße. Einer der beiden schaute immer wieder in alle Richtungen während sich der andere durchs Fenster in einen Skoda hinein lehnte. Sofort rief er aus dem Fenster und sah nur noch, wie die völlig Überraschten die Beine in die Hand nahmen und in Richtung Garagenkomplex an der Pleiße davonrannten. Nachdem der 22-Jährige die Polizei gerufen hatte, ging er zu dem Skoda und stellte fest, dass die Beifahrerscheibe eingeschlagen war. Außerdem entdeckte er noch vier weitere Fahrzeuge, bei denen
ebenfalls die Autoscheiben zerschlagen und die Innenräume durchwühlt worden waren.
Auf der Liste der Diebe standen Marken von VW, Skoda und Renault. Nach erstem Überblick fehlte nur aus einem der Fahrzeuge die Kofferraumabdeckung im Wert von ca. 100 Euro. Insgesamt entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von ca. 1000 Euro. Die beiden Männer konnte der 22-Jährige folgendermaßen beschreiben:

1. Täter:

– ca. 180 cm große
– ca. 20 – 25 Jahre alt
– kurze, dunkle Haare
– bekleidet mit rot-schwarzer Oberbekleidung und dunkler Jeans

2. Täter:

– ca. 170 – 175 cm groß
– bekleidet mit schwarzer Jacke
Jetzt ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und Diebstahl im besonders schweren Fall und bittet Zeugen, die das Geschehen ebenfalls beobachten konnten und Hinweise dazu oder zu den unbekannten Tätern geben können, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100 zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig






%d Bloggern gefällt das: